Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Hallo,


    Ich habe nen fiesen Vitamin D Mangel, Vitamin B 12 und mein Ferritin ist wieder im Keller.


    Die KK hat gerade die Übernahme der Eisen-Infusionen abgelehnt #augen mal sehen wie weit ich mit Tabletten komme
    Vitamin B12 Spritze ich aktuell 2x Woche als Depot


    Vitamin D bereitet mir da gerade Kopfzerbrechen. Ich habe keinen vernünftigen HA. Der Hämatologe sieht das Problem nicht so.


    Daher würde ich mich gerne austauschen. Ich verstehe zb nicht, was ich bei hochdosierten Vitamin D (50000 IE) dazu nehmen muss?

  • Moin Stille,


    Vitamin D ist mein Thema :-)


    Ein bißchen was hab ich hier gepostet:




    Wenn Du Vitamin D aus dem Keller holst, wirst Du jede Menge Magnesium zusätzlich brauchen. Das merkt man aber dann z.B. an Zappelbeinen.


    Was ist denn genau Deine Frage zur Vitamin D-Substitution? Habs nicht genau verstanden.

  • Mich intressiert, wie hoch die Magnesium Zufuhr sein muss. 800-1000mg Calcium decke ich über die Nahrung ab.

  • Der Magnesiumbedarf ist sehr individuell.
    Einerseits, weil die Aufnahme über die Nahrung/Wasser sehr unterschiedlich ist, aber auch weil die Menschen sehr unterschiedlich viel Mgnesium resorbieren und auch unterschiedlich viel Magnesium verbrauchen (Stichworte Stress, Sport, Schwitzen, Trink/Urinmenge...).
    Entweder reicht Dir ein quasi-Retard-Präparat mit bumelig 150-300mg Magnesiumoxid, oder Du bleibst flexibler mit organischen Magnesiumsalzen, die schnell und besser resoriert werden, so dass Du 1-3x täglich ca. 120mg nimmst.
    Ich hab in meiner Schwangerschaft mindestens 6x120mg pro Tag gebraucht! Um so gerade keine Muskelkrämpfe zu bekommen. Ich hatte die Kautabletten von Verla.


    Hilft Dir das schon mal weiter?

  • Hallo Stille,


    ich habe Vitamin D über Vigantoletten in Eigenregie dosiert. Dazu kann ich Dir aber nicht so viel sagen.
    Darf ich mal fragen warum die Krankenkasse die Infusionen genehmigen muss?
    Ich habe bereits bei 2 Ärzten Infusionen erhalten, ohne vorherige Anfrage an die Krankenkasse.
    Wo liegt denn Dein Ferritin Spiegel? Bei einer wirklichen Anämie helfen Tabletten laut meiner Ärzte und meiner eigenen Erfahrung gar nicht.
    Vitamin B12 habe ich auch mit Spritzen aufgesättigt bekommen. Das ging recht schnell und die sind ja auch nicht teuer.
    Viele Grüße
    Eumelmama

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Also bei mir ging mit dem Vit. D Mangel ein Calciummangel einher sodass ich fast eine Osteoporose ausgebrühtet habe. 8o


    Z.Zt. nehme ich umtägig Calcium 600mg & Vit.D3 400IE als Kombi und dann B12 und Vit.D3 1000IE mit 100mg Mg


    und dazu weil ich es oral überhaupt nicht vertrage Fe als Spritze zweimal pro Woche. Mal sehen was meine Blutwerte nächste Woche so aussagen.


    @stille Wurde dein Knochenstoffwechsel gecheckt?



    winke

  • danke stille fuer den thread,
    habe mir am donnerstag blut abnehmen lassen fuer den vit d spiegel,
    einfach weils mich interessiert, wie hoch meiner ist.
    mein arzt meinte, er haelt garnichts davon,
    das wuerde nur durch die presse hochgepuscht, ist eine modeerscheinung,
    immunabwehr staerken waere quatsch...
    letztens wieder eine reportage gesehen, wo genau das gegenteil behauptet wurde.
    egal, ich wollte es nunmal,
    und man kanns ja ausprobieren, ob es einem hilft.


    danke dilumme!
    deine antwort erspart mir die suche hier,
    wieviel ich denn dann einnehmen muesste, wenn mein wert zu niedrig ist:-))


    kannst du mir das mit den zappelbeinen nochmal erklaeren?
    man braucht mehr magnesium bei vitamin d einnahme?


    stille, zum magnesium kann ich dir nochwas sagen :-)
    ich habe lange eine tablette magnesium 350mg morgens eingenommen
    wegen herzrythmusstoerungen.
    hab mich dann mal durch zufall mit einem yogalehrer darueber unterhalten,
    der meinte, dass ich bei sowas auf 700 mg am tag erhoehen soll.
    das ist aber eine typfrage, weil manche mit durchfall reagieren, wenns zuviel wird,
    also sollte man selber seine vertraeglichkeit ausprobieren.
    dann meinte er noch ,dass man nie magnesium und calcium gleichzeitig einnehmen sollte.
    also wenn man morgens eine tablette magnesium nimmt und dann sein muesli oder milchkaffee trinkt,
    dann nimmt der koerper zuerst das calcium auf und das magnesium bleibt auf der strecke
    und wird wieder ausgeschieden.
    also nehm ich jetzt noch kurz vorm schlafengehen eine tablette
    und trink morgens moeglichst lange keine milch nach der einnahme.


    lg


    nele


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Eine getrennte Einnahme von Calcium und Magnesium ist nicht nötig.
    So zumindest der aktuelle Forschungsstand.


    Wie schon gesagt, die benötigte Magnesiummenge ist individuell. Wenn man wegen Überdosierung Durchfall bekommt, verliert man mehr als man gewinnt, vor allem andere Mineralstoffe.


    Klassische Zeichen eines Magnesiummangels sind zuckende Muskeln wie zappelnde Beine oder das zuckende Auge.

  • Edit: Bei Herzrhythmusstörungen sollte man unbedingt den Kaliumwert checken lassen. Denn sowohl ein zu viel als auch ein zu wenig kann die Störungen auslösen. Meistens wird Kalium und Magnesium in diesen Fall gemeinsam gegeben, und da reichen geringere Dosen als bei Muskelzuckungen.

  • dielumme,
    hab jetzt nochmal gegooglt nach der gleichzeitigen einnahme von calcium und magnesium,
    da sind die leute sich wirklich nicht einig,
    schlimm ist es aber wohl nicht :-)


    danke fuer den hinweis mit dem kalium!
    ich glaub, der wurde bei mir mitbestimmt,
    werd ich mittwoch sehen.
    bin gespannt!!


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • @ die Lumme, ich finde im Internet und auf meiner Laborauswertung als therapeutischen Zielwert 20, und guten Wert 30-60...?


    Ich soll mit einem Wert von z.Zt. 16 einmal in der Woche eine Dekristol mit 20000 iE einnehmen, ein Jahr lang. in der ersten Woche habe ich nach Recherchen zwei genommen, weil es mir mit dem Mangel wirklich nicht gut geht. Vor dem nächsten Winter werde ich den Wert auf jeden Fall wieder bestimmen lassen.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • jascha


    siehe oben: achte auf die Maßeinheiten.
    Die Zahlen, die Du genannt hast, sind vermutlich ng/ml.
    Letzendlich entscheidend ist aber, was das Labor als Referenzwert angibt: Im unteren Drittel reicht es es für die Knochen, im oberen Drittel bist Du auch für den Rest des Körpers gut versorgt.


    Wenn Du meinem Rechenbeispiel oben folgst, dann passt die Dosierungsempfehlung Deiner Ärztin doch ungefähr.

  • Genau mein Thema :D , Eisen wird gerade aufgefüllt bei mir. Es könnte aber auch sein, dass mein Vitamin D niedrig ist, daher lasse ich den Wert testen, so MItte der Woche müsste ich den haben.
    Ich habe mir im Internet Tropfen bestellt 1000 IE pro Tropfen und möchte daimt relativ schnell aufsättigen. Ich habe schonmal Vitamin D genommen und hab das an den Muskeln gemerkt, hatte ziemliche Verspannungen und mir haben die Knochen mehr weh getan. Aber ich hab mir viel Magensium diesmal dazu besorgt. Magnesiumcitrat soll am besten bioverfügbar sein, daher hab ich das bestellt. Ich habe zwar dieses Diasproal hier, aber ich kann das Trinkgranulat nicht mehr sehen. Am besten man nimmt kleine Portionen über den Tag vertreilt, wegen dem Durchafllproblem. Ich hab jetzt Tabletten mit 90 mg, da kann man also einige über den Tag verteilt nehmen.
    Mit Calcium muss man vorsichtig sein!


    Ich habe viel gelesen über das Thema und ein Wert von 20 ng/ml sollte zu wenig sein. Am besten bei circa 50 ng/ml. Vor Überdosierung braucht man eigentlich keine Angst haben, denn die toxischen Bereiche fangen erst irgendwo bei 150 ng/ml an und dafür bräuchte man Millionen Einheiten.


    Um auf den Zielwert zu kommen benötigt man eine gewisse Menge Vitamin D, pro 10 ng sind das circa 100000 IW. Wenn man also 20 ng/ml als Ausgangswert hat, kommt man mit z.b. 1 aml täglich 10000 IE für 10 Tage auf 20 ng/ml.
    Sobald ich meinen Wert habe und der schlecht ist, fange ich an mit aufsättigen auf circa 50 und bin gespannt ob wenigestens dieses lästige Muskelzucken verschwindet.


    Ich habe bei www.vitamindelta.de viele interessante Infos gefunden.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)





  • Wie hoch ist denn dein Vitamin D Wert? Mit 1400 IE am Tag wirst du vermutlich aus einem Mangel nicht herauskommen.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • M #blume in, der Mangel an Calcium und Vit. D 3 ist bereits behoben daher z.Zt. die Erhaltungsdosis, wobei ich dazu sagen sollte, dass ich eine Zöliakie und eine Lactoseintoleranz als Grunderkrankung habe. #hammer

  • Hallo!


    Ich hab auch einen nachgewiesenen Mangel und nehme seit 8 Wochen einmal die Woche eine Dekristol, also 20000IE. Heute war ich wieder zum Blut abnehmen, Freitag erfahre ich, wie weit sich der Wert bereits verbessert hat. Bin mal gespannt.


    Als ich im Januar bei meiner Ärztin war, um mich wegen diverser Beschwerden durchchecken zu lassen, bestand ich auf die Bestimmung des Vit. D. Sie selbst hat das für total unnötig gehalten. Doch nicht in meinem Alter und alles nur eine Modeerscheinung etc... aber wenn ich unbedingt wolle....
    Tja und am Ende war sie völlig baff, weil alle Blutwerte top waren, nur eben Vit. D nicht.


    Und heute erzählt sie mir, das hätte ihr ja keine Ruhe gelassen und sie hat daraufhin alle Mitarbeiter ihrer Praxis und sich selber testen lassen und alle haben einen Mangel! Und bei ihr ist er sogar am schlimmsten. Jetzt supplimentieren sie alle.
    Ich find das ja amüsant, da hab ich richtig was ins Rollen gebracht.


    Wie geht es euch denn mit der Einnahme, merkt ihr eine Verbesserung eurer Beschwerden? Ich merke keinen Unterschied, außer dass meine Gelenkschmerzen in den Fingern seitdem weg sind. :)

  • Interessant, ich habe auch schon oft gehört, dass so gut wie alle hier einen Mangel an Vitamin D haben. Die Frage ist wahrscheinlich ab wann das unangenehme Auswirkungen hat.
    Wie war denn dein Wert, weißt du das noch, je nachdem wird sich vielleicht nicht sooo viel getan haben mit 20000 die Woche, aber manchmal doch, du wirst es ja sehen. Gut finde ich die Einstellung deiner Ärztin, dass sie das ganze nachdenlich gemacht hat!


    Mal ganz ehrlich, es ist kein Wunder dass alle einen Mangel haben, es wurde mir von Kind an eingeimpft (nicht von meinen Eltern), dass die Sonne schädlich ist-Ozonloch (war in meiner Kindheit/Jugend ein riesen Thema)-Hautkrebs. Ich habe sehr sehr viele Muttermale, also hunderte und da wurde beim Hautarzt früher immer gesagt, ich solle mit der Sonne ja aufpassen. Also hab ich mich immer eingecremt. Im Gesicht trage ich Make-up, das hat auch Lichschutzfaktor. Meine Arme und Beine sind auch nicht so oft frei, da mir fast immer kalt ist. In den letzten Jahren habe ich die Sonne auch immer weniger vertragen, was anscheinend auch von einem Mangel kommen kann-ein Teufelskreis.
    Ich werde mal sehen wie der Wert ist, ich bin sehr gespannt, auch wenn ich glaube dass er nicht sooo schlecht ist, da ich doch vor einigen Monaten recht viel Vitamin D genommen habe.
    Bei mir hat jedenfalls ein Umdenken stattgefunden, dass man eben die Sonne auch braucht, bei den Kindern werde ich es von nun an lockerer sehen.



    @stille: Hm nein ich hab da noch nicht bestellt, wie lange wartest du schon? Und wie sind deine Werte? Und ärgerlich dass du die Eiseninfusionen nicht bezahlt bekommst.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • hahaha,
    hab grad beim arzt angerufen,mein vitamin d ist zu niedrig:-)))


    nich dass ich mich jetzt darueber freue,
    freu mich nur, weil mein arzt mich deswegen ausgelacht hat,
    und ich es jetzt vllt nicht mehr selber zahlen muss:-))
    hab morgen termin zum besprechen, dann erfahr ich den genauen wert,
    mal schaun, was der arzt mir dann sagt...


    die.lumme,
    brauch nochmal deinen rat,
    mein magnesiumwert ist im unteren bereich, aber noch ok,
    ich nehm aber nun schon 700 mg tgl,
    heisst doch, dass mein koerper das garnicht mehr aufnimmt, oder?
    sollte ich das praeparat wechseln? nehme t.a.x.o.f.i.t 350 mg dragees mit vit b12 dabei.
    oder schuessler magnesium dazu nehmen zur besseren aufnahme?


    und eine freundin meinte, zuviel magnesium erzeugt wiederum kraempfe,
    die ich grad seit wochen auch in den waden habe, abends im bett, immer bei laengerer ruhe,
    kann das durch das zuviel an magnesium kommen?


    nehme auch gerne tips von andren:-))


    lg


    nele


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Nele : Magnesiummangel kommt durch Vitamin D Mangel. Das Magnesium wird ausgeschwemmt bei Vitamin D Mangel wegen der Regelkreise des Vitamin D-Stoffwechsels. Ich kann dann mal Links raussuchen, genau wiedergeben kann ich es gerade auch nicht, es hat was mit der Regulierung des Parathormons zu tun.
    Erst wenn du quasi den Vitamin D Mangel behebst, wird das Magnesium "fruchten" und wieder aufgenommen werden. So hab ich es verstanden. Und der Magnesiumwert im Serum ist wenig aussagekräftig, so wie ich verstanden habe, sind die Werte im unteren Normbereich schon nicht wirklich gut. Aber das wird sich normalisieren, wenn du das Vitamin D ausgleichst.
    Ich schätze das ist auch der Grund warum Vitamin D Mangel auch irgendwann für den Körper eine Belastung wird, nämlich dann wenn es zu Kosten anderer wichtiger Mineralien geht, denn z.b. Magnesiummangel macht weit mehr als Muskelkrämpfe.


    Edit: Magnesiumcitrat hat eine bessere Bioverfügbarkeit.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pfeifhase ()