Vitamin D Mangel -Austausch?

  • Naja, ich sag es mal so: wenn man sich mit 120 Kilo, Raucherin, mit Asthma und Diabetes lieber solche Mengen Vitamin D einpfeift, hat man ja auch was für seine Gesundheit getan...


    und mit 80 ng nimmt sie immernoch 20.000 täglich...

    Möchtest du vielleicht auch noch auf mir herumhacken? Ich wiege 160 Kilo, habe Lip-/Lymphödem und habe anfange sogar 100000 i.E. eingenommen und seitdem 20.000i.E. Stattdessen könnte ich aber natürlich auch einfach 100 kg abnehmen..

    The best way out is always through.
    (Robert Frost)


    1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-19-20-21-22-23-24

  • Nein, ich will nicht hacken. Aber ich habe tatsächlich so meine Schwierigkeiten damit, wie man sich sehenden Auges eher in die Kiste befördern kann (damit meine ich Rauchen). Naja, zu dem anderen kann ich wenig sagen, es tut mir sehr leid. Ich habe btw auch ein Lipödem, das ist keine Frage des Gewichtes. Allerdings bringt eine normale Gewichtsabnahme im Rahmen einer Diät schon manchmal etwas Linderung. Muss aber nicht. Du trägst auch an den Armen, oder? Das ist echt eine Geisel.


    Ich finde aber wirklich, dass ihr beide Zuviel nehmt. Ganz ernsthaft.

    Denken ist wie googeln, nur krasser.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Irene ()

  • Nein, ich will nicht hacken. Aber ich habe tatsächlich so meine Schwierigkeiten damit, wie man sich sehenden Auges eher in die Kiste befördern kann (damit meine ich Rauchen). Naja, zu dem anderen kann ich wenig sagen, es tut mir sehr leid. Ich habe btw auch ein Lipödem, das ist keine Frage des Gewichtes. Allerdings bringt eine normale Gewichtsabnahme im Rahmen einer Diät schon manchmal etwas Linderung. Muss aber nicht. Du trägst auch an den Armen, oder? Das ist echt eine Geisel.


    Ich finde aber wirklich, dass ihr beide Zuviel nehmt. Ganz ernsthaft.

    Und ich finde, wir nehmen genau die richtige Menge für uns. Der Wert meiner Freundin zeigt ja deutlich, dass es nicht zuviel ist. Und gesundheitlich ging es uns nie besser. Warum sollte es also falsch sein? Ich bin definitiv nicht bereit, auf das Positive zu verzichten, was mir die Vitamin D Einnahme in dieser Höhebringt! Ich schlafe endlich wieder gut und erholsam, habe keine depressiven Phasen mehr. Ich war seit Januar nur ein einziges Mal krank. Ich habe tagsüber mehr Energie und bessere Nerven usw. Ich will nicht mehr zurück in dieses Loch, in dem ich jahrelang steckte.


    Ja, ich habe das Lipödem mittlerweile sehr ausgeprägt. Nicht nur an den Beinen, auch Hintern, Bauch und Arme. Natürlich würde Gewichtsreduktion etwas bringen, aber das versuche ich seit Jahren ohne Erfolg. Und mittlerweile habe ich fast täglich so starke Schmerzen, dass ich mich nur noch schlecht bewegen kann.


    Was das Rauchen angeht: ja, ist tödlich. Aber das ist das Leben auch.

    Sie schafft es nicht, damit aufzuhören. Und mir steht es sicher nicht zu, sie deswegen zu verurteilen. Und dir auch nicht. Und obwohl raucht, hat sie dennoch das Recht, Vitamine zu nehmen und damit dafür zu sorgen, dass es ihr besser geht.

    The best way out is always through.
    (Robert Frost)


    1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-19-20-21-22-23-24

  • Sorry Fairy***tale für meine Frage nach dem Gewicht, damit habe ich ja etwas losgetreten, was ich definitiv nicht wollte.

    Meine eigentliche Intention war es, genau nachzurechnen für die Aufsättigung und die Erhaltung mit den Angaben aus meinem Fachbuch. Nur leider finde ich es gerade nicht und außerdem hab ich grad keine Ruhe.


    So über den Daumen gepeilt würde ich an Stelle Deiner Freundin allerspätestens im Frühjahr den Spiegel wieder bestimmen. Denn sie ist ja schon im optimalen Bereich und so wahnsinnig viel Luft nach oben ist eben auch nicht mehr. Letztendlich lässt sich ja nur so die persönliche Erhaltungsdosis für den Winter und für den Sommer herausbekommen.

  • die.lumme : war schon okay, dass du nach dem Gewicht gefragt hast. War ja tatsächlich eine gute Frage!


    Mich ärgert einfach nur, wenn über jemand geurteilt wird, ohne ihn zu kennen. "Try walking in my shoes..." fällt mir dazu nur ein...

    The best way out is always through.
    (Robert Frost)


    1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-19-20-21-22-23-24

  • wie lange vor dem Bluttest darf ich kein Vitamin d nehmen?

    Nur am Tag der Blutabnahme selber solltest du keins nehmen.

    The best way out is always through.
    (Robert Frost)


    1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-19-20-21-22-23-24

  • So kenne ich das vom L-Thyroxin aber Vit. D eine Woche nicht. Habe ich immer so gelesen..

    Ich habe auch immer "mindestens eine Woche" gelesen bei meiner Recherche.

    Der extremste war Schweikart mit 8 Wochen.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse)

  • Welchen Sinn sollte das machen? Es wird ja der Fließwert ermittelt.


    Bei uns hat jeder Arzt gesagt, nur am Tag selbst vorher nicht nehmen.

    The best way out is always through.
    (Robert Frost)


    1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-19-20-21-22-23-24

  • Also mal ehrlich, für mich ergibt das auch keinen Sinn.

    Beim L-Thyroxin, wenn man die freien Werte bestimmen will, sollte man auch am Tag selber nichts nehmen bzw. kann man am Nachmittag hingehen (sagt mein Endokrinologe).


    Man sagt ja dann auch nicht "geh 8 Wochen nicht in die Sonne".

  • Es geht bei den 8 Wochen ja genau darum, zu gucken, ob der Spiegel ohne Supplementierung bleibt. Das war allerdings der Extremwert. Sonst habe ich Werte von (mindestens) einer Woche gefunden. Jedenfalls ist mir nichts neues Erinnerung, wo steht, dass nur am Tag der Testung nichts genommen werden soll

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse)

  • Kalliope , dann muss ich aber den Wert bestimmen, 8 Wochen nix nehmen und dann gleich wieder messen. Nur so kann man dann doch sehen, was Sache ist.


    Zur Überprüfung, ob die zusätzliche Einnahme was bringt und der Wert steigt, ist das doch nix.