Erwachsenenmund *gröhl*

  • Ich weiß noch, wie unfassbar peinlich es war, als wir im Englisch-Unterricht das Wort "Always" gelernt haben, huiuiui... #kreischen


    And you only live forever in the lights you make
    When we were young we used to say
    That you only hear the music when your heart begins to break
    Now we are the kids from yesterday

  • Ich hab mich mal in Dublin am Sachs-Hotel mit jemand getroffen (war für beide gut zu finden), allerdings musste vorher ich einige Male nachfragen WOOOO wir uns treffen wollen :P , für mich nicht native speaker klang das echt nach Sexhotel.....

  • Bei uns wurde es im Englischunterricht spannend, als wir "important" neu lernten und eine Schülerin es versehentlich "impotent" aussprach. Mit hochrotem Kopf stammelte die Lehrerin, dass wir uns das von unseren Eltern erklären lassen sollten. Na, das war natürlich interessant und gab viel Getuschel. (Keiner in der Klasse hatte auch nur den Hauch einer Ahnung, was es mit diesem Wort auf sich hatte. Aber eine errötete Lehrerin kriegt man ja nicht alle Tage zu Gesicht.) Infolge dieser Unterrichtsstunde kann ich bis heute "important" nicht lesen ohne innerlich zu schmunzeln.

    Das sind keine Augenringe.
    Das sind Schatten großer Taten.

  • Hör mir auf mit "Important"! So eine Schülerin war ich! Nur dass ich es noch auf die Spitze trieb ohne es zu wollen: Ich war die Stunde vorher nicht da, kannte also weder den Text noch die Aussprache der neuen Vokabeln (u.a. eben "important"). Tja, und beim reihum-lesen traf es natürlich genau mich, mitten in nem längeren Text mit vielen neuen Wörtern den Satz "Mr. PoTTer is a very IMPORTANT man." vorzulesen. Und wenn man sich auf die neuen Wörter konzentriert, wieviel Konzentration ist dann für den Namen da? Richtig, nahezu null. Nun ja - unser Englischlehrer (männlich!!!) hieß Mr. PoRTNer. Erst wurde der Lehrer rot und schnappte nach Luft, dann kriegte sich die Klasse vor Lachen nciht mehr ein - nun ja, und dann fragte ich braves Mädchen meine Banknachbarin, ob das Wort "impotent" denn auch eine Bedeutung habe und was daran denn so witzig sei. #angst 
    Ich kann das Wot seitdem auch nicht mehr lesen oder sagen ohne entweder knallrot zu werden oder in Lachen auszubrechen.

    Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!

    (Kurt Tucholsky)

  • Und ich fühle mich grade ganz alt-ich hab den brandneuen Harry Potter 1 auf Deutsch mit meiner ersten Klasse 5 am Gymnasium gelesen - gleich nach meiner Beamtung auf Lebenszeit. Da war ich über 30.

  • Bei Leo kann man sich verschiedene Wörter anhören (einfach auf den Pfeil neben dem Wort klicken)

    Vielen Dank!
    Ja, das stimmhafte "s" klingt irgendwie.... anders.
     :D 

    Wenn ich das Ch in sechs extra spreche, spreche ich es dann wie ich sprechen oder wie in lachen? Für mich wäre beides falsch.


    Ich würde es wie in "sprechen" aussprechen, also ganz weit vorne. Natürlich ist es falsch, es soll einzig der Verdeutlichung dienen.

    am Wort "Blasinstrumente" kommste nicht vorbei.

    Und im Einzelhandel hört man manchmal die Frage: "Soll ich Ihnen einen runterholen?" *sorry* #angst

  • Vorhin: die beiden kleinen Kinder streiten. Ich sage ohne groß Nachzudenken zu ihnen: "Ich glaube, da muß jetzt nicht gestritten werden."

    Der Streit verstummt, beide rennen fröhlich johlend weg.

    Ich (baff): "Hey, das hat gewirkt! Ich sollte mir den Satz aufschreiben..."

    Mann meint trocken: "Nein, das zahlt sich nicht aus. Das war ein One-Hit-Wonder."

  • Ich heute zu meinem Mann (zugegeben leicht genuschelt): Meine Freundin x hat ein Foto auf Facebook gepostest, da hat sie sich scheinbar als Wonderwoman verkleidet.

    Er: Als Wanderhummel???

  • Kam doch am Samstag mein Mann von der Haustür. Es haben geklingelt: die Zeugen. Hatten wir lange nicht mehr und ich muss dazu sagen, mein Mann ist absolut bibelunwissend.


    Er wollte dann von mir wissen, was das mit den ägyptischen Reitern auf sich hätte #freu.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Ich glaube aber auch nicht, dass diese Sorte Witze darauf angewiesen ist, dass sechs und Sex wirklich gleich ausgesprochen werden. (Ich finde, die e-Laute sind unterschiedlich, einmal "e" einmal eher "ä" .) "Beinahe gleich" reicht völlig aus um lustig zu sein.

    Lustig, für mich ist in beiden Worten das e gleich. Aber ich würde bei "wir hatten da auch schon sechs drauf" in einer Unterhaltung sicher nicht anfangen zu lachen. Aber vielleicht ist das einfach nicht meine Art Humor. Als Teeny hätte ich mich vielleicht schlapp gelacht.

    ihr seid bestimmt schon wieder viel weiter.

    aber mir geht es wie merin. in Berlin wird Sex und 6 wirklich komplett unterschiedlich ausgesprochen (so komplett unterschiedlich es bei sowas eben geht :D ).

  • Ich weiß ja nicht, ob das direkt ein Erwachsenenmund ist, aber ich hab echt lachen müssen:


    Kunde betritt den Laden und begrüsst mich freudestrahlend:"ja Grüß dich, bist du auch wieder mal hier?! Wie geht's dir denn, dich hab ich ja ewig nicht mehr gesehen..."

    Nach den üblichen Floskeln dann "und wie geht's dem Baby?"


    Ich "hmm? Was meinst du?"


    Er:" Na du hast doch ein Baby, das hier im Laden herumkrabbelt..." #lol


    Ich hab ihm sagen müssen, dass mein Baby sieben wird. :D Es hat ihn fast der Schlag getroffen...


    Läuft das jetzt unter Stammkunde oder wie?:D

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried