Kinderwunsch mit Hindernissen

  • gute zyklen sind bei mir welche, die mit einer deutlichen Menstruation enden. ich hatte oft jahrelang nichts, ausser 4-5 mal im Jahr und das eher nur schmierblutung. das metformin soll bei pco oft gute Auswirkungen auf die Eierstöcke und den zyklus haben. mönchspfeffer hat mir damals nur ne dauer schmierblutung beschert


    ich habe letztes Jahr ernährungsumstellung auf low carb gemacht. da hab ich schon eine deutliche Auswirkung auf meinen Körper und Zyklus bemerkt. jetzt hab ich sowas wie nen zyklus. zwar lange, so zwischen 38 und 54Tagen ,aber messbarer eisprung und eben Menstruation

  • gute zyklen sind bei mir welche, die mit einer deutlichen Menstruation enden. ich hatte oft jahrelang nichts, ausser 4-5 mal im Jahr und das eher nur schmierblutung. das metformin soll bei pco oft gute Auswirkungen auf die Eierstöcke und den zyklus haben. mönchspfeffer hat mir damals nur ne dauer schmierblutung beschert


    ich habe letztes Jahr ernährungsumstellung auf low carb gemacht. da hab ich schon eine deutliche Auswirkung auf meinen Körper und Zyklus bemerkt. jetzt hab ich sowas wie nen zyklus. zwar lange, so zwischen 38 und 54Tagen ,aber messbarer eisprung und eben Menstruation

    Mir hat es 2 Kinder beschert. Habe auch pco und vorher nur alle paar Monate meine Periode. Mein längster Zyklus dauerte über 2 1/2 Jahre. Drücke dir die Daumen.

  • Dottelmonster, Du bist bestimmt ein Genie in Sachen Geduld. Ich dreh ja schon ab wenn ich 1-2 normallange Zyklen warten muss...Obwohl, es wird besser.


    Daumen sind gedrückt.


    Unser Zyklus war wie erwartend nicht so dolle, aber jetzt wissen wir wenigstens, dass bei diesen Hormonwerten auch bei (für mich) guter Antralfollikelzahl eine Stimulation wenig Sinn macht. Da kann ich auch die Pausenzyklen besser aushalten.


    Und wir sind jetzt ganz stark am hoffen, dass sich das jetzt alles ganz schnell bessert und wir in ein paar Tagen bei der nächsten Blutung (nach Punktion ohne Medikamentengabe ist ja die zweite Zyklushälfte extrem verkürzt) wieder loslegen können. So war es zumindest nach dem letzten schlechten Zyklus.

  • genau solche Sachen möchtenicht hören 😊👍

    Ich hoffe du hast dich vertippt :D


    Mönchpfeffer hat bei mir nur alles verschlimmert. Soll man bei pco auch nicht nehmen.

    Hohe DosisMetfor Metformin, gesund abnehmen und viel Sport haben mir meinen Zyklus verbessert. Ist jetzt bei 38 Tagen und ich hatte vor allem wieder Eisprünge

    Cheers & Oi! Jazzyi



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jazzyi ()

  • Kaylee, ich drücke dir die Daumen, dass ihr bald wieder loslegen könnt! Wie ist denn nun das weitere Vorgehen?


    Unser KiWuZentrum kooperiert mit einer Praxis für traditionelle chinesische Medizin, da habe ich gerade mal angerufen. Sobald ich weiß, wann Punktion ist, kann ich mich dort zur Terminvereinbarung melden, und dann werde ich 4 Mal in dem Zyklus unterstütztend genadelt.


    Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

  • 😊tablet Ist grausam.


    natürlich ist das "nicht" an der stelle falsch. sport und low carb War schon gut. abnehmen sollte Ich eigentlich nicht. es wurde lange auch nicht untersucht, da Ich ja kein Übergewicht habe.


    ich hab mich nun auch an das metformin gewöhnt. kein durchfall mehr und nur noch selten Übelkeit. welch Wohltat.


    Kaylee , ich drück fest die Daumen. Geduldig war ich bisher auch nur, da ich noch jung war und alles recht entspannt, aber das ticken der uhr wird sehr laut. ich bin 37, mein Sohn 14. ich werde zwei Einzelkinder haben. ich überlege mir dann schonmal kontersprüche.

  • Danke für Eure Daumen :)


    Akinra, gibt's bei Euch inzwischen eigentlich was neues? Schon die Hormonwerte am Anfang des Zyklus gemessen, Schleimhaut sieht hoffentlich auch soweit gut aus?


    Dottelmonster, das ist ja super, dass sich das mit Metformin jetzt eingependelt hat. Übelkeit ist echt fiess und braucht kein Mensch. Drücke Dir die Daumen für möglichst kurze Zyklen und gute Follikelzahlen. Hauptsache es klappt :) ob das jetzt "Einzelkinder" sind oder nicht, ist doch auch eine durchaus tolle Kombination. Bin für meine 20 Jahre ältere Halbschwester (mit der ich noch nichtmal aufgewachsen bin) sehr dankbar, die steht mir viel näher als mein 2 Jahre älterer Bruder.


    Wir müssen jetzt einfach auf einen guten Zyklus warten, d.h. immer am Anfang des Zyklus Hormonwerte und Follis checken. Bei mir tickt halt die Uhr auch schon recht laut (und relativ früh), d.h. das mit dem locker sein klappt manchmal besser manchmal schlechter (bin nochmal 2 Jahre älter als Dottelmonster).