Situps und Liegestütze in der Schwangerschaft?

  • Liebe Anna, liebe Raben,


    ich möchte hier mal für eine Freundin fragen: Sie ist im siebten Monat schwanger und hatte leichte Schmerzen durch die Dehnung der Bauchmuskeln. Nun hat ihre Frauenärztin gesagt, sie solle täglich Situps und Liegestütze machen damit die Bauchmuskel wieder zusammen ziehen. Mir wurde immer genau das Gegenteil gesagt #confused 
    Sie bekommt auch immer einen harten Bauch bei den Situps und die FÄ meinte daraufhin, das sei gut, da wird die Gebärmutter für die Geburt trainiert... Das kann doch nicht gut sein oder? 8I

  • Ich kann mir nicht vorstellen,dass das gut ist 8I Mein Arzt riet mir davon ab und meine Hebamme auch #confused 
    Da geht es aber wohl nur um die geraden Bauchmuskeln. Aber werden nicht gerade die bei Situps beansprucht? #confused



    Vielleicht wäre Aquafitness was für deine Freundin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Satisha90 ()

  • Liebe Solveigh!


    Da hat die Frauenärztin absolut keinen guten Rat gegeben. Bauchmuskeltraining wie bei Sit Ups ist in der Schwangerschaft absolut nicht zu empfehlen! Es trainiert in der üblichen Trainingsweise die gerade Bauchmuskulatur - schwangerschaftsbedingt ist die Muskulatur jedoch aufgelockert und auseinandergeschoben: das Baby braucht Platz, der Bauch wächst! Da ist es kontraproduktiv, die Bauchmuskeln kräftigen zu wollen! Der Körper Deiner Freundin hat das auch deutlich gemacht, sie sollte auf ihn hören. Ein harter Bauch infolge von Über- und falscher Be-lastung ist ein Warnsignal und bedeutet: Stopp! Dass der immer größer werdende Bauch ab und zu hart wird, oder es zwischendurch mal zwickt, ohne, das man einen ursächlichen Zusammenhang festmachen könnte, bedeutet sehr wahrscheinlich Übungs- oder später dann Senkwehen, man kann auch sagen, die Gebärmutter "übt". Dabei sollte es der Frau aber stehts gut gehen. Schmerzen sind immer ein Zeichen, kürzer zu treten.


    Liegestütze können in sanfter Form durchaus gemacht werden. Es macht aber meiner Meinung nach keinen Sinn, wenn Deine Freundin nie Liegestütze gemacht hat, jetzt mit aller Motivation damit anzufangen. Das gilt für jede sportliche Betätigung: Was vor der Schwangerschaft schon regelmäßig gemacht wurde, kann solange es angenehm ist auch in der Regel weitergeführt werden. Mit einer neuen Sportart sollte man dann bis zum Abschluss der Rückbildungsgymnastik abwarten.
    Besser geeignet ist zum Beispiel Yoga für Schwangere oder spezielle Schwangerschaftsgymnastik. Sie berücksichtigen am besten die besondere körperliche und auch seelische Situation der Schwangeren.


    Leider bekomme ich das auch in meiner Arbeit immer wieder mit: Gynäkologinnen und Gynäkologen, die die Frauen zum Sport animieren und die Formulare nicht unterschreiben, mit denen Schwangere bei ihren Fitnessstudios für die Dauer der Schwangerschaft pausieren können. Oder auch nach der Geburt raten, schnell wieder ausdauernd joggen zu gehen, das lässt die Pfunde purzeln.


    Der eigene Körper ist oft der beste Ratgeber :-) Vielleicht hat Deine Freundin auch eine Hebamme, die ihr vielleicht bei den beschriebenen Beschwerden ein paar Übungen zu Hause zeigen kann?!


    Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen!


    Liebe Grüße,


    Anna

  • Danke Anna und Ihr anderen.


    das habe ich mir auch gedacht, dass Situps nun nicht das Wahre sind. Sie hat eine Hebamme, mit der spricht sie im Laufe der Woche noch. Wir wollen ohnehin zusammen schwimmen gehen und sie fährt viel Rad etc.
    Ich werde es ihr ausrichten, sie ist ohnehin nicht zufrieden mit der Gynäkologin, die hält nämlich überhaupt nix von. Hebammen und gibt Uch sonst eher antiquierte Ratschläge :D

  • (HÄlt nichts von Hebammen?! Wechseln und nie wieder hingehen.
    Ohne Arzt darf man gebären. Oder heisst es sogar, man soll ohne Arzt gebären? ;)
    Aber ohne Hebamme ist es verboten. Weil die sich eben damit auskennen!)
    Sorry für das O.T. aber so was nervt!

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.