• Klein-S und ich hatten mal folgendEs Gespräch:


    Klein-S: "Wenn ich eine Mama bin, bist du ein Kind."

    Ich:,"Nein, wenn du eine Mama bist, bin ich eine Oma."

    Klein-S: "Ja, und dann ist Oma ein Kind und Opa K. ist Opa K."


    Gar nicht so einfach zu verstehen mit drei Jahren, dass sich die Positionen in der Familie nicht wieder neu verteilen.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S


    und Klein-S

  • Ich kündige an: "Julia, ich hab heut eine Überraschung für Dich. Oben in Deinem Zimmer!"

    Julia: "Oh, ein Paket zum auspacken!"

    Ich: "Nein, nix zum auspacken."


    Wir gehen hoch in ihr Zimmer.


    Ich: "Und, siehst Du schon, was hier neu ist?"

    Julia: "Ja, die Vorhänge. Und wo ist jetzt mein Geschenk?"


    #blink

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul



  • Pamela, Geschenke/Überraschungen DÜRFEN nicht weich sein. Nie! #zwinker

    "Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen.
    Später war es zu spät!
    Man darf nicht warten bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird.
    Man darf nicht warten, bis aus einem Schneeball eine Lawine geworden ist.
    Man muss den rollenden Schneeball zertreten.
    Die Lawine hält keiner mehr auf... ."
    (Erich Kästner, Rede am 10.05.1958 zum 25. Jahrestag der Bücherverbrennung)

  • Du hättest sie einpacken müssen. Eindeutig #super

    "Kannst du schon den Sommer riechen? Wie er duftet? Wie er schmeckt?" #sonne

  • Du hättest sie einpacken müssen. Eindeutig #super


    Den Fehler hab ich gemacht mit einer schnöden Trinkflasche zur Einschulung.


    Böööser Fehler. Ganz ganz böööser Fehler.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alexy ()

  • Du hättest vielleicht schleifen drum machen sollen #freu

    Ähnliches hatten wir letztens.

    Papa hat spontan homeday gemacht, ich hol die kleine vom kiga und erzähle ihr dass es daheim eine Überraschung gibt.

    Tja sie hat dann auch gefragt wo denn jetzt ihre Überraschung ist #rolleyes

    Der arme Papa :P

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Okay, da muss wohl jemand den Kleinchen mal erklären, dass Überraschung und Geschenk nicht das selbe sind.



    Andersherum hab ich ewig gebraucht um zu begreifen, dass die meisten Menschen unter dem Wort "verwöhnen" = "mit Wertsachen überhäufen" verstehen.

    Für mich hieß und heißt "verwöhnen" immer noch, einem Menschen ganz besonders gut zu tun, seine nichtmateriellen Bedürfnisse wahrnehmen und vollumfänglich (und darüber hinaus) zu erfüllen.

  • Sohnemann hustet stark und überlegt dann sehr lange. Dann fragt er: "Mama, wie husten Dinaosaurier?" Wir haben dann länger gefachsimpelt, ob Dinosaurier überhaupt Husten oder andere Krankheiten hatten. Hat jemand ne Idee dazu?