Februar 2017

  • @futurama herzlichen Glückwunsch.
    Ich müßte auch Et 1.2. haben, mehr weiß ich am Donnerstag. Falls es ein Baby wird, dann kommt sicher noch im Januar, letzes Kind kam 16, vorletztes 15 Tage vorm Et.
    Einen Thread wollte ich nicht eröffnen, da ich letztes mal rausgeflogen bin, aber diesmal muss es doch gut gehen.

  • evalino, wie schön, dass du da bist!


    ich bin die letzten zwei Male ja auch rausgeflogen, hab aber irgendwie auch keine Lust mehr, deshalb die ganze Zeit vorsichtig zu sein....


    Du hast morgen schon einen Termin? Da drücke ich die Daumen!

  • Hallo! Hab heut positiv getestet, (hatte schon gar nicht mehr mit gerechnet, hab schon 2 negative Test gehabt und jetzt eigentlich wirklich gedacht, meine Tage müssten kommen...) Umso schöner, doch schwanger. ET müsste so etwa 20.2. sein. Ist mein drittes Kind und ich bin echt aufgeregt. Muss ab heute schon Heparin spritzen, da die ersten Schwangerschaften nicht ganz unkompliziert waren und in der Hoffnung, dass das die Dopplerwerte besser werden als die letzten beiden Male. Bin gespannt, ob und was es bringt und wie schwer es für mich wird. Selbst spritzen... Schon irgendwie komisch. Also liebe Grüße in die Runde!

  • Huhu, ich schneie auch mal rein. Laut Eisprung hätte Termin so 30.1. sein müssen, Arzt kam heute auf 3.2., mal sehen, was draus wird. So schreibt ihr wenigstens nicht ganz allein hier :)
    Hier wäre es das 2. Kind, abstand 3 Jahre, hausgeburt angestrebt, Hebamme hat uns schon auf ihrer Liste, die selbe wie beim ersten, das im Geburtsraum kam.

  • Die Wirkung des Medikaments ist blutverdünnend, das soll in meinem Fall dazu führen, dass die Plazenta hoffentlich besser durchblutet wird und die Blutzufuhr von mir zur Plazenta gut klappt - genau das ist bei den anderen Schwangerschaften nicht der Fall gewesen. Meine Dopplerwerte waren immer ab der zwanzigsten Woche schlecht. Und dann war es jeweils gegen Ende so, dass zu wenig beim Kind ankam, so dass die Gewichtszunahme und das Wachstum stagnierte und beide Male die Mädchen zu schwach für eine normale Geburt waren, ich habe jeweils in der 38. Woche einen nicht gewünschten (aber dann benötigten) Kaiserschnitt gehabt, die erste hat 2,8 kg gewogen, die zweite 2,5 kg. Ich hoffe sehr, das dieses Baby mit mindestens so viel Gewicht zur Welt kommt. Ist schon auch ein blödes Gefühl zu merken, dass mein Körper nicht in der Lage ist eine Schwangerschaft komplett durchzustehen und das Kind bis zum Ende so zu versorgen, wie es das bräuchte... Aber heute habe ich 2 gesunde Töchter, so dass wir ein drittes Kind wollten.

  • Und, wie gehts Euch so? Irgendwelche Beschwerden? Mir ist manchmal schwindelig, sonst gehts mir (noch) echt gut.

  • hej Leto, das hört sich eher nach einem doofen Start in die Schwangerschaft an, wenn man schon an die vorherigen sorgen denken muss. Wie geht's dir damit?


    Mir geht's recht gut. Schmerzenden Brüste, gereizt. Das war es schon. Bißchen seltsam, bei den anderen Schwangerschaften war das ganz anders. Und dir?

  • Wenn ich regelmäßig esse und Ruhepausen einhalte, geht es. Ansonsten erwischt mich dann auch schnell die Gereiztheit, das Männlein ist nun schon mehrfach wenn der Papa heim kam zu ihm gegangen und hat sich beklagt, ich hätte geschimpft ;( Die schmerzenden Brüste merke ich zum Glück nur beim Stillen.

  • das ist so blöd, gell? Abends nach dem Tag und mit Hunger ist bei mir auch ganz schlimm...Arme Zwerge, aber geht ja nicht ewig.

  • @futurama ganz schnell, da pochte ein Böhnchen in mir. Et laut Us 31.01., die Vorsorge habe ich in 3 Wochen.


    Ich bin gespannt was für ein Geschlecht das Baby haben wird, da ich bis jetzt nur bei meine Tochter übel war, ich bin gespannt ob es stimmt.

  • @futurama Also ich gehe eher mit Hoffnung als mit Sorgen in diese Schwangerschaft. Ich hoffe, dass die Spritzen wirklich was bringen und ich mir dann am Ende der Schwangerschaft vielleicht zum ersten Mal keine echten Sorgen machen muss... Letztes Mal war es schon dramatisch, da hatte ich in der 38. Woche einfach ein schlechtes Gefühl im Bauch und bin deshalb ins Krankenhaus, hinterher hat man mir mehrfach zu diesem "Gefühl im Bauch" gratuliert, der Kleinen ging es wirklich sehr schlecht, sehr schlechte Herztöne, wurde noch am Abend per Kaiserschnitt geholt.
    Warum schreibst Du denn "1. Februar und letzte Chance."? Also warum letzte Chance?


    Mir gehts recht gut, bin etwas schlapp, manchmal ist mir schwindelig - aber Übelkeit bisher gar nicht. Da wär ja mal was, hatte bei beiden anderen Übelkeit und denke auch, das wird noch kommen. Aber wer weiß...

  • Und gespannt was es wird, bin ich auch echt - vielleicht dieses Mal ein Junge? Mir ist es eigentlich egal, mein Mann würde sich sehr über einen Sohn freuen... Wie ist das bei euch? Geschlechts-Präferenzen oder eher nicht?

  • ich hatte vor meiner Tochter eine und nach ihr zwei Fehlgeburten . Wenn das jetzt wieder eine wird, habe ich keine Kraft mehr und ich mag nicht durch die Arztmaschine gehen... und gerade heute hatte ich braunen Ausfluss und möchte gerne mal ordentlich schreien!

  • Ich denk an Dich und hoffe sehr, dass es eine wenig dramatische Erklärung dafür gibt... LG und viel Kraft!