Schulterschmerzen beim "einfachen Rucksack"

  • @Tamun, schön, dass du eine Lösung für euch gefunden hast. Ich hab hier leider nicht so viel Tuchauswahl. Hab es heute mal mit dem dicksten probiert, was ich habe und das fühlte sich schon ok an bis das Kind sich aus dem Beutel gehüpft hat (also das Tuch rutschte vom Po). Leider glaub ich, dass ich das Ganze nie so gut hin bekomme, dass ich damit wieder so lange tragen kann wie am Anfang. Aber klar, dass Kind wiegt inzwischen natürlich auch deutlich mehr, schätze 9-10kg.
    Ich will jetzt mal noch eine Fullbuckle Tragehilfe ausprobieren, vielleicht bringen die Polster und der Breite Hüftgurt ja auch etwas. Es bleibt spannend...

  • So, mal ein Update dalassen was Übung ausrichten kann.


    Inzwischen hat die Maus gut 11kg und wird immer noch viel getragen. Meine Schultern haben sich tatsächlich an einiges gewöhnt, es lohnt sich da Ausdauer zu haben.

    In einigen Tüchern ist mir der ER sogar für ca. 2 Stunden noch bequem, da hat sich also richtig was getan. Ansonsten klappt der DH mittlerweile auch im Halbschlaf.


    Jegliche Art von Finish über dem Busen oder der Wickelkreuzrucksack gehen für mich gar nicht. Jede Form von Druck (ausser der gleichmäßigen Bahn vom DH) auf dem Busen ist nur unangenehm. Leider verhindert das, dass ich die hübschen Tücher künstlerisch in Szene setze vornerum, aber egal, Hauptsache die Maus fühlt sich hinten wohl und ich habe nicht mehr das Gefühl zusammen zu brechen ;).

  • Super, dass das so gut klappt. Ich hätte nicht gedacht, dass man sich da wirklich auch dran gewöhnt.
    Wir tragen seit letztem Herbst fast nur noch in der Emei Baby, meist hinten und in Ausnahmefällen vorne. Die finde ich schon super. Gestern hatte ich mal wieder das aktuelle Mini-Baby einer Freundin im Tuch und hab da erstmal gemerkt, was das doch für ein Gewichtsunterschied ist. Die konnte ich einfach locker flockig den ganzen Nachmittag vorne im Tuch haben.