Juli/August 2017

  • So, dann traue ich mich mal ganz vorsichtig, diesen Thread zu beginnen.
    @Echinops Huhu, hier bin ich #applaus


    Ich dürfte heute bei 7+0 sein und ET wäre damit nach bisheriger Rechnung am 02.07.2017. Nächste Woche habe ich einen FA-Termin und bin schon riesig gespannt.


    Dann meldet euch mal ihr Juli 2017 Mamis #ja

  • Juchu #applaus 
    Ich bin laut app Ende 5. Woche, Termin wäre 16.Juli. Einen Termin beim der Frauenärztin hab ich am 12.12.
    Unser erstes Kind, wir sind sehr aufgeregt #herzen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Echinops ()

  • Oh wie schön. Dann geselle ich mich zu Euch. Bin ja in der 7.Woche. Ich habe auch nächste Woche einen Termin bei meiner Frauenärztin und freue mich schon riesig. Bei uns ist es das zweite Kind. #herzen


    Seit Anfang dieser Woche habe ich mit so einer fast ständigen unterschwelligen Übelkeit zu tun. Kenne ich von der ersten Schwangerschaft überhaupt nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Zornigel ()

  • Vor der Übelkeit hab ich im Moment am meisten Angst. Bisher merk ich gar nicht außer einem leichten Ziehen und Zucken im Bauch.


    Letzte Woche war das bei der Arbeit doof, bin Landschaftsgärtnerin. Mit dem Chef hab ich gleich drüber gesprochen, wir haben ein sehr gutes Verhältnis und er muss seine Planungen jetzt ein bißchen umstellen. Den Kollegen will ich erst nach der Untersuchung was sagen. Mir wurde jetzt erst noch mal so richtig klar wieviel wir doch heben und tragen, hab auch die Säcke mit Bodenaktivator gehoben und erst später gesehn dass die auch 25 kg wiegen #stirn Muss mir das noch mehr bewusst machen... Zum Glück erst mal nur noch fünf Tage arbeiten und dann geht's erst mal zwei Wochen weg, und dann ist ja auch schon fast der Termin.
    Dann werden es auch die Eltern erfahren, ich glaub die freuen sich

  • Oh Echinops, da hast du aber einen tollen Beruf. Aber körperlich auch ganz schön fordernd. Es klingt gut, dass dein Chef dich gleich passend einplant. Aber schließlich ist das ja auch gesetzlich geregelt.
    Ich bin ja noch in Elternzeit und muss daher mit großen Gewichten nicht so aufpassen. Aber als ich mit meinem Böbbele schwanger war, hab ich da wirklich nichts gemacht. Da war ich meinen Kollegen vielleicht manchmal lästig, aber das war mir ziemlich egal. ;)


    Wir wollten es gerne an Weihnachten verkünden. Da sind fast alle bei uns. Momentan sind wir noch am Überlegen wie genau. Irgendeine nette, witzige Art und Weise.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Zornigel ()

  • Bei uns ist es auch das zweite Kind.


    Genau wie bei unserer Tochter war auch jetzt die Übelkeit leider sehr schnell da. Schön in Verbindung mit extremer Müdigkeit und Kreislaufproblemen. Dass ich heute nicht gemeinsam mit meiner Tochter eingeschlafen bin, ist schon ne riesen Ausnahme. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich wegen der Übelkeit die meiste Zeit vom Wochenende im Bett gelegen habe. Aber gleich gehe ich schlafen.
    Das hört sich jetzt sehr jammerig an, aber es geht mir auch echt nicht gut :(

  • Hallo zusammen,


    @Nefret ich kann dir nachempfinden.


    Bei mir ist das mit den Gerüchen auch so eine Sache. Mir wird von fast allem schlecht. Seit heute ekelt mich sogar der Geruch vom Hahnenwasser. :/ 
    Ich werde mir heute mal einen Pfefferminztee kaufen. Der soll helfen. Wobei ich ein bisschen Bedenken habe, da ich noch stille.


    So, nun wünsche ich Euch aber trotzdem eine tolle Woche. Ein wenig #sonne falls sie bei euch nicht scheint.

  • Mir tut Pfefferminztee tatsächlich gut. Trinke den aber auch sonst sehr gerne.
    Ingwertee soll super gegen Übelkeit helfen, aber da wird mir leider auch bereits vom Geruch schlecht #hammer


    Es ist schon krass, wie schnell man manche Gerüche nicht mehr verträgt. Ich fand heute den ganzen Tag den Geruch von meinem eigenen Deo schlimm :wacko:


    Bei meiner Tochter wurde es mit der Übelkeit in der elften oder zwölften Woche besser.


    Klappt das Stillen denn noch gut Zornigel? Oft hört man ja auch, dass die Stillkinder bei einer Schwangerschaft plötzlich weniger stillen, weil die Milch anders schmeckt.

  • Hm, dann werde ich mal ein oder zwei Tassen Pfefferminztee trinken. Ingwer mag ich auch nicht so gerne. Da gefällt mir die Schärfe im Tee nicht.


    Bis jetzt stillt er noch seine gewohnten zwei Mal am Tag. Ich konnte noch keine Veränderung feststellen. Aber der Kleine ist auch ein richtiger Genussstiller- immer noch. Bin gespannt, ob sich im Laufe der Schwangerschaft da was ändert.


    Das mit dem eigenen Deo ist fies. Das weht einem ja den ganzen Tag um die Nase.

  • Hallo.


    Ich komme mal ganz leise zu euch rein geschlichen #schäm . Bin ganz frisch schwanger mit unserem dritten Kind.
    Gestern war der Test positiv und heute hab ich das erste mal etwas von der Schwangerschaft bemerkt. Bin nämlich wegen einer objektiv betrachteten absoluten Kleinigkeit mit meiner Schwester aneinander gerasselt und hatte dann den riesen Heul-Krampf deswegen... #schäm#schäm#schäm


    Darf ich euch gleich mal was fragen? Ich nutze schon länger die App ovuview zur Zyklus Beobachtung. Erst zur Verhütung, dann zum Kinderwunsch. Da gibt es auch eine App für Schwangerschaften von, die ist aber kostenpflichtig und da bin ich zu geizig zu #angst . Kennt ihr eine gute kostenlose Schwangerschafts- App die ihr empfehlen könnt?


    Ich freue mich sehr, bei euch sein zu dürfen! #knuddel

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Frau Hase ()

  • Toll das wir so viele werden #super


    Ich hab so eine App für umsonst, die heißt Flo, für die Übungen fand ich die gut, jetzt hab ich die in den Schwangerschaftsmodus gestellt. Allerdings hab ich mich da noch nicht richtig mit auseinander gesetzt was die so alles anzeigt bzw. was man eingeben kann. Also Tipp ohne Gewähr. .


    Ich fühl mich eigentlich immer noch nicht schwanger. Das Bauchziehen hat am Wochenende aufgehört, seitdem nichts, keine Übelkeit, nicht übermäßig müde, keine Gelüste (außer den üblichen, Schokolade geht immer im Übermaß ), keine komischen Gerüche. ..Wenn wenigstens mal irgendwas anders wäre... Im Moment erscheint mir das alles nicht real, als ob die Tests sich geirrt hätten... Naja...ist ja auch erst die 6.Woche jetzt.


    Heute hat mein Chef mich rangewunken, er hat Sorge dass ich doch zuviel mache und würde mich am liebsten schon ab Januar ins Büro schicken. Leider reicht das für eine volle Stelle nicht aus. Kennt ihr euch mit diesem teilweise Arbeitsverbot aus, also könnte ich damit bei vollem Gehalt noch eine halbe Stelle arbeiten und geht das auch schon so früh?

  • Hallo @Frau Hase schön, dass du auch hier bist. :) 
    Leider habe ich keine Empfehlung für dich wegen einer App. Als ich mit meinem Sohn schwanger war, habe ich von meiner Frauenärztin eine kostenlose bekommen. Die war aber nicht sehr informativ und interessant. Ich gebe die Schwangerschaftswoche immer in der Suchmaschine ein und les mich dann durch. Da gibt es nette Seiten.


    Echinops, meines Wissens bekommst du weiterhin dein volles Gehalt, wenn du ein teilweises Beschäftigungsverbot hast. Das regelt dein Arbeitgeber mit der Krankenkasse. Ein Beschäftigungsverbot kann zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft ausgesprochen werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Zornigel ()

  • Ich hatte in der ersten Schwangerschaft ein komplettes Beschäftigungsverbot und habe da mein Grundgehalt weiter bekommen. Mit teilweise Beschäftigungsverbot kenne ich mich leider nicht so gut aus, denke aber daß das auch so ist. Ausstellen kann das der Frauenarzt und ich glaube sogar auch jeder andere Arzt. Der Betrieb muss glaub ich eine bestimmte Größe haben, dann ist das für den Arbeitgeberin Problem und er kann sich das Geld zurück holen.

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)

  • Hallo liebe Julimamas 2017!


    Ich habe den Beitrag gerade gefunden und melde mich voller Hoffnung auf unser 4. Wunschkind auch an #blume


    Vor gut 5 Jahren wurde ich das erste Mal Mama von zwei kleinen, wundervollen Zwillingsmädchen <3<3 , die leider zu früh geboren und beide verstorben sind: Jaras Zwillingsmädchen


    Vor knapp 3 Jahren hatten wir dann nach 3 frühen Fehlgeburten das große Glück unseren Sohn <3 spontan und bei 41+0 nach einer kurzen, traumhaften Geburt in Empfang nehmen zu dürfen und genießen seither unser Leben mit ihm.
    Nun habe ich letzten Monat abgestillt und gleich eine weitere Behandlung gestartet, weil der Geschwisterwunsch doch sehr groß war und unglaublicher Weise wurde ich trotz wieder mal widriger Umstände sofort schwanger.


    Gestern war 4+0 und der ß-HCG lag bei 90,9, Progesteron bei 51,56. Wir freuen uns unglaublich doll und haben größte Hoffnung für unser Juli-2017-Baby <3#ja



    Echinops
    Ich kenne mich auch nur mit einem vollständigen BV aus. Wie ist es denn mit deinem Chef, reicht dem ein teilweises BV? Oft ist es in Betrieben einfacher, wenn ein komplettes BV ausgesprochen wird.


    @all
    Ich hoffe auf eine ganz lange Hibbelzeit mit euch allen!


    Liebe Grüße,
    Jara #blume

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren





  • Wilkommen Jara, das ging ja schnell bei dir #blume woher weißt du denn so genau deine Werte?


    Teilweises Berufsverbot wäre für Chef und mich die Traumlösung, ich hätte noch den Kontakt und was zu tun (leichtere Arbeiten draußen, Büroarbeit ) und wäre gleichzeitig nicht unwirtschaftlich weil ich so eingeschränkt bin. Kann eigentlich ein Chef auch ein Berufsverbot aussprechen? Müsste\ könnte er dann meine Ärztin anrufen und das offen mit ihr besprechen?
    Ich bin wegen der Ärztin ein bißchen nervös wie unser Draht zueinander sein wird. In die Praxis gehe ich schon immer, aber nur für Checkups und Rezepte für die Pille, und das auch eher unregelmäßig. Die Ärztin ist sehr nett, aber so richtige viel hatten wir eben noch nicht miteinander zu tun. Es sind zwei Gynäkologen und zwei Hebammen die da zusammen arbeiten, also eigentlich beste Voraussetzungen.


    Bin heute morgen sooo müde, komme gar nicht raus 8I

  • Guten Morgen! #blume


    Die Werte habe ich in einem Labor testen lassen. Daher weiß ich sie so genau.
    Werde sie auch morgen nochmal testen lassen, weil ich am Freitag eine Infusion bekomme wegen fehlender antipaternaler Antikörper, um nicht wieder eine Fehlgeburt zu haben. Die Infusion wird von der KK nicht gezahlt und bevor ich mir am Freitag 800 € in die Venen jage, will ich so sicher wie möglich sein, dass es eine intakte Schwangerschaft ist.


    Dein Chef könnte natürlich tatsächlich deine Gyn anrufen, allerdings hat diese Schweigepflicht und wird sich mit ihm nicht über dich unterhalten dürfen.
    Warum sollte sie aber anzweifeln, dass dein Job deinen Beschreibungen entspricht?


    LG
    Jara

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren





  • Willkommen in der Runde @Jara :)


    @Echinops
    Ihr habt doch bestimmt einen Betriebsarzt, oder? Vielleicht kann der ein Beschäftigungsverbot aussprechen?
    Sprich deine Frauenärztin direkt darauf an. Aber sie wird dich bestimmt auch fragen was du beruflich machst.

  • Hallo Jara, toll, dass es diesmal so schnell bei euch geklappt hat!


    Ich komme gerade von meiner Ärztin. Das kleine war gut zu sehen und das Herzchen schlägt so wie es soll #herzen