Einschulung 2018

  • Hm, aber irgendwie wäre ich davon ausgegangen, dass man da alles nötige halt in der Schule lernt. Das klingt ja fast schon nach Nachhilfe, bevor die Schule überhaupt los geht. Wenn es dem Kind Spaß macht, ist es ja super! Aber würde mich echt mal interessieren, was die bei euch konkret für Anforderungen haben.

    Bei solchen Dingen wie anziehen ist mir das schon eher klar, dass die Kinder halt in der Lage sein sollten, ihren Alltag weitestgehend selber zu bewältigen.

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • Danke für eure wertvollen Tipps und Hinweise! Der heutige Tag war in vielerlei Hinsicht ergiebig:


    - Wir haben verschiedene Ranzen probiert und es wird jetzt auf einen Step by Step LIGHT 2 (900 g) oder einen Derdiedas Ergoflex (800 g) hinauslaufen. Die saßen einfach am besten und er konnte sich gut damit bewegen. Nächste Woche testen wir nochmal gezielter mit Beladung (Bücher...), das haben wir heute nur improvisiert, aber dabei schied dann z.B. der Ergobag CUBO light (780 g) aus, weil das Kind mit Beladung plötzlich Hohlkreuz bekam. Wenn wir also den zweiten Teil des Tests gemacht haben, dann wissen wir hoffentlich, welches Modell es wird. Und dann geht der Horror los, ein halbwegs neutrales Design auszuwählen. Ich hoffe, das Internet hält da noch besseres bereit als der Laden. Dort gibts ja nur Scheußliches. Einen einzigen hübschen Ranzen hab ich entdeckt, aber der war ergonomisch leider Schrott. (Und dass es die fast ausschließlich als Sets gibt, finde auch ich schade. Ich würde auch lieber stückeln. Aber bei durchdesignt, muss natürlich dann auch wirklich ALLES stimmen. *grusel*)


    - Ich hatte mit dem Großen ein sehr gutes "Erwachsenen-" Gespräch zu den beiden Schulen. Ergebnis: Er wird sich beide Schulen anschauen und sich danach entscheiden, falls es dann was zu entscheiden gibt. Sprich: Wenn er auf die Montessorischule will und auch einen Platz bekommt, dann wägen wir dann gemeinsam ab, ob es trotzdem die Städtische wird oder nicht. Bis dahin sind alle Optionen offen. Und er weiß, dass ihm die Städtische in jedem Fall offen steht.

    Diese Lösung finde ich gut und freue mich, dass er selbst mich darauf gebracht hat und sie auch gut findet. So kann er sehr unbefangen die Montessorischule besichtigen und sich hinterher trotzdem frei entscheiden. Und selbst wenn er in die Montessorischule will und auch aufgenommen wird, dann ist damit immer noch nichts festgelegt.

    So zieht sich die Entscheidung zwar noch bis weit nach Ostern hin. Aber dafür ist es dann am Ende eine Entscheidung aus echter Überzeugung und aus Kenntnis beider Alternativen. Und falls er die Montessorischule derartig toll findet, dass er dafür den langen Schulweg, das frühe Aufstehen und die weit verstreuten Freunde in Kauf nehmen will, dann werde ich ihn darin unterstützen. Und falls nicht, dann geht er auf die Städtische und das ist auch gut.


    Hach, ich bin grad sehr erleichtert. :-)

  • Drama das klingt ja, als lösen sich alle die Probleme gerade ein wenig - wie schön für Euch! Wir haben immer noch nichts in Sachen Ranzenkauf unternommen...

  • Stina82 Ja, genauso fühlt es sich an.

    Nachdem sich hier alle schon so viel mit Ranzenkauf befasst hatten und uns dann auch noch der Flyer für den großen Ranzenverkauf eines Geschäftes zuflatterte, hab ich mich dann ja doch mal aufgerafft. Nicht, dass am Ende alles ausverkauft ist und wir nichts mehr anprobieren können. Und gerade bei so einem Minikind finde ich anprobieren unumgänglich. Sonst hätte ich einfach noch ein Vierteljahr gewartet. Aber es ist wirklich krass: Die Läden haben nur noch Restexemplare, teilweise sogar schon preisreduziert. (Sind vielleicht Vorjahres-Modelle?) Jedenfalls ist mir das ganz schön suspekt. Bis zur Einschulung ist es noch ein halbes Jahr hin...

    (Damals, als wir noch jung waren, also als ich meinen Ranzen kriegte, da fand der Kauf im Sommerurlaub statt. Also im Sommerurlaub kurz vor Einschulung. Und ich wüsste auch nicht, dass irgendeins der anderen Kindergartenkinder seinen Ranzen schon deutlich vor mir gehabt hätte. Das hätten wir einander vermutlich erzählt.)

  • Äh - jetzt machst Du mir Angst, ich dachte, ich gucke im Mai mal nach Ranzen... Im Frühling gibt es hier meist noch einen ordentlichen Wachstumsschub, den wollte ich eigentlich abwarten, auch wenn der Krümel nicht sooo winzig ist mit 20 kg und 113cm oder so.

  • Ja, so war auch mein Plan. Aber vielleicht ist in Hannover die Auswahl auch ein bisschen länger größer als bei uns. Kannst ja mal in einem Geschäft nachfragen, wie deren Erfahrungswerte sind.

    Andererseits: während der Grundschulzeit machen die Kinder ja auch noch ein paar weitere Wachstumsschübe durch. Ich vermute, dass dabei aber die grundsätzliche Statur (Schulterbreite und Rückenlänge) sich nicht soooo gravierend verändert. Wenn der Ranzen also jetzt passt, dann ist er später vermutlich trotzdem nicht zu klein. Jetzt noch zu groß fände ich schwieriger, weil es unberechenbar bleibt, ob und wann das Kind da jemals reinwachsen wird.

  • Ich hoffe, dass mein Kind nicht mehr so schnell weiterwächst. 1,30 m zum Schulanfang reicht #haare. Wenn sie so weiterwächst, wie in den letzten 5 Jahren, ist sie zum Ende der Grundschulzeit so groß wie ich #blink.

  • Stina82 wir haben auch noch keinen. Es gibt auch im Juli noch welche ausverkauft sind Ranzen nie.


    Wir auch nicht, aber ich kaufe auch immer (naja...also bei der großen haben wir es auch so gemacht...immer klingt als hätte ich mind. 10 Kinder;)) erst im Sommer, weil die Kleinen bis dahin doch noch mal ein bißchen wachsen ...

    Und dann muss man ja auch noch Zeit haben einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen!“
    Astrid Lindgren


    Für bunte Vielfalt statt brauner Einfalt!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kiwi ()

  • Ihr beruhigt mich - ich warte den Frühling noch ab und kümmere mich dann im Mai oder so darum, wenn uns hoffentlich mal jemand die beiden Schwestern abnehmen kann, damit Papa, Mama und Krümel sich gemeinsam um den Schulranzenkauf kümmern können. Genau, jetzt zu klein gibt es wohl eher nicht, aber jetzt noch zu groß, würde aber im Sommer super passen und vielleicht besser gefallen ja vielleicht schon. Ich bin gespannt, ist für uns ja alles Neuland mit dem Schulanfänger-Kram ;-)

  • Wir waren gerade spontan Ranzen kaufen. Es ist der Step by Step Light 2 geworden, natürlich mit Fußballdesign. Eigentlich ist unser Sohn mit 120 cm und 22 kg gar nicht besonders klein, aber insbesondere der Scout wirkte riesig. Ich glaube außerdem nicht, dass in der Grundschule mehr mitgenommen werden muss als in den step by step passt. Der Ergobag war uns in einer Variante zu "formlos", in der anderen, etwas festeren gab es nur ein design. Der Sohn ist glücklich, wir Eltern sehr zufrieden und ich bin froh, das Thema abhaken zu können.

  • Schnappi hatte gestern die Einschulungsuntersuchung bei der Schulärztin der Stadt Hannover - war alles prima. Obwohl er letzte Woche noch total verrotzt mit Ohrenschmerzen war, hat er sogar den Hörtest bestanden, was mich sehr überrascht hat. Er war sehr enttäuscht, dass er weder etwas vorlesen noch etwas vorrechnen durfte, er hatte extra mit dem großen Bruder nochmal das 1x1 geübt. #rolleyes

    Jetzt ist wohl Ranzenkauf angesagt. Ich tendiere auch zum Ergobag, Kind ist zwar normal groß, aber untergewichtig, also darf der Ranzen nicht zu wuchtig sein. Der Große kommt mit dem Ergo gut klar. Aber das Motiv, das der Große hat, scheint es jetzt nicht mehr zu geben und die Motive, die dem Kleinen gefallen, gibt es nur als Ergobag Cube, der gefällt mir nicht so, wirkt recht wuchtig. Naja, wir schauen nächste Woche mal bei Kaufhof, da ist grad Rabatt-Aktion.

  • Hier wurde es heute auch Step by step Ligth 2. Der passte dem zierlichen Kind, hat oben eine große Öffnung und das Trinkflaschenfach ist gross genug für die kleen kanteen. Beim Ergobag lässt sich die Flasche ja nur im Hauptfach verstauen. Der schoolmod war zu groß, obwohl genau der vor 6 Jahren dem damals noch kleineren Geschwister empfohlen wurde. #gruebel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wurschtel ()

  • Lina2 : Tochterkind kennt und schreibt alle Buchstaben, liest aber noch nicht, zählt bis 30 mit bisschen Hilfe bei den Übergängen und rechnet im Bereich bis 10. Warum fragst du?


    Ranzen ist hier inzwischen auch eingezogen, es ist trotz kleinem Kind (19 kg auf 1,09 m) der ergobag pack geworden. Den trug sie einfach am besten. Mein Favorit wäre ja der Ergoflex von DerdieDas gewesen, aber den fand sie nicht so bequem.

    Letzte Woche war auch noch der Schultest an unserer favorisierten Staatlichen Schule, der wohl richtig gut gelaufen ist. Unter der Hand haben wir ne Zusage, aber da kann sich bis Juni noch viel tun...

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Du hast es nur noch nicht probiert - und darum glaubst dus nicht! Gerhard Schöne


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.


    Näherei und Tragendes - klick

  • Samse erkennt alle Buchstaben, kann seinen Namen schreiben und versucht manchmal einfache Wörter zu schreiben. Zählen kann er bis ??? Ziemlich weit jedenfalls.

    Manchmal rechnet er ein bißchen mit den Fingern, also und Bereich bis 10.

    Hat jede Menge Spaß mit Thani (10/2008 ), Samse (12/2011) und TinTin (09/2013) #herzen

  • Die Große rechnet + und - sicher bis 10, probiert bis 20. Zählen kann sie bis 50 und weiter, wenn man bei den Übergängen hilft. Sie schreibt ihren Namen und andere Wörter, kann das ABC, erkennt aber nicht immer alle Buchstaben. Mal ist das Interesse an diesen Dingen riesig, dann wieder wochenlang Pause.

    Schulranzen haben wir nur mal im Netz geguckt und überlegen einen Beckmann aus einer der letzten Kollektionen zu nehmen. Mal gucken, wann wir das angehen. Sie muss auch nicht viel damit laufen. Wir bringen sie (leider) mit dem Auto. Eventuell fahren wir ab Frühling zusammen mit dem Rad.

    Viele Grüße SonnenLotte #sonne 
    mit Groß (4/12) #love und Klein (3/16) #herzen