Kind (fast 8) fährt nicht Fahrrad

  • Dass sie keine Angst mehr hat, ist doch toll! Das finde ich einen großen Fortschritt.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Danke :) Und Gute Nacht!

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Hey, Maja.


    Das Laufradeln ist doch schon ein Riesenfortschritt! Das wird schon! Ich wünsche dir viel Geduld und, auch wenn es schwer fällt, versuche nicht zu vergleichen. Und wenn es doch nicht ohne das fiese kleine Schulter-Teufelchen geht: Immer wieder bewusst machen, dass es bestimmt sehr viele Dinge und Bereiche gibt , wo deine Tochter wiederum Vierjährigen oder Gleichaltrigen weit voraus ist. Meiner Erfahrung nach ist das immer so. Alles gleicht sich irgendwie aus.


    LG, Trish

    Mädchen, geb. 10/2006
    Sternensohn */+ 04/2013
    Mädchen, geb. 03/2014

    Junge, geb. 07/2017

  • Apropos Pedale ab: lässt man da Kette und so dran? Und bremst Kind dann mit der Bremse? Vielleicht teste ich doch erstmal das, Followme ist finanziell momentan für nen Testlauf zu teuer.

  • Maja. Ich weiß nicht, ob es für euch machbar ist, aber wie wäre es, alle möglichen Wege mit dem Laufrad zu erledigen und auch kleine Ausflüge mit Lauf-/ und Fahrrad zu machen?

    Vielleicht tröstet es dich ein kleines bisschen: Mein Sohn war mit 4 quasi auf dem Laufrad festgewachsen. Ein paar Meter zu Fuß zum Eis(!)laden - nicht möglich. Zu Fuß zum Spielplatz (ein Häuser locker entfernt) - nur unter größtem Protest. Ich habe zu der Zeit nur in Laufrad-Entfernungen gedacht. Mit dem Rad genauso. Ich hoffe, er kann sich mal an so einen Leichtroller gewöhnen, der ist einfacher zum mitnehmen.