Fahrradhelm - wielange? Oder für immer?

  • Seerose : Ich schließe den Helm immer mit an. Es ist noch nie was damit oder daran passiert. Egal wo - Bahnhof, Einöde, uneinsehbarer Fahrradständer, volle Fußgängerzone... der Helm baumelt immer schön am Schloss, wenn ich zurückkomme.

    Widersprich dir selbst! Die anderen sind nicht immer da.
  • Gäbe es da eine Möglichkeit?

    Eine sichere Möglichkeit ??

    Ich mache es auch seit 15 Jahren, wie Henrietta schreibt: Ich stecke das Schloss durch dieses Ding, wo man den Helm an den Kopf anpassen kann. Noch nie etwas passiert.

  • Gäbe es da eine Möglichkeit?

    Eine sichere Möglichkeit ??

    Ich mache es auch seit 15 Jahren, wie Henrietta schreibt: Ich stecke das Schloss durch dieses Ding, wo man den Helm an den Kopf anpassen kann. Noch nie etwas passiert.

    Das ist schon mal schön zu lesen. Danke!


    Hier wird irgendwie ständig alles geklaut was nicht niet- und nagelfest ist. Zum Glück bin ich bis jetzt noch wenig betroffen von Diebstählen. Es sind eher die Leute die hier wohnen die ständig davon berichten.

  • Ich hab noch einen alten Helm (ich weiß, man soll die alle 3 Jahre austauschen, der ist aber noch tadellos und nie gestpürzt), den nehme ich dann mit, wenn ich Fahrrad und Helm an "zweifelhaften" Stellen lassen muss.


    Mir ist mal der Sattel geklaut worden, ohne den heimzukommen ist echt doof.

  • Wenn ich nicht stundenlang irgendwo laufen muss, befestige ich den Helm am Gurt der Umhängetasche oder an der Trageschlaufe vom Rucksack.

    Wenn wir eine Radtour machen und dann längere Zeit noch spazierengehen, schließen wir die Helme mit an.

    Im Kindergarten verstaue ich die Helme der Kinder am Haken ihrer Garderobe.

  • Weiter vorne wurden Unfallberichte aus der lokalen Tageszeitung zitiert. Das ist eigentlich ein anderes Aufregerthema. Wenn ich die Spur für den Geradeausverkehr (Radweg) rechts von der Rechtsabbiegerspur anordne, ist das die zwangsläufige Folge. Wer würde eine vergleichbare Konstruktion auf der Fahrbahn gutheißen?

    Illustriert ist das nochmal hier.

    Das mag zwar so sein, aber es gehört zum absoluten Grundwissen eines Autofahrers, dass er beim Rechtsabbiegen auf Fahrradfahrer und Fußgänger achten muss #weissnicht. Es ist relativ unrealistisch, die Fahrrad-Geradeausspuren in die Mitte der Straße zu bringen.

    Dass es zum absoluten Grundwissen gehört, verhindert aber nicht, dass diese Abbieger-Unfälle trotzdem häufig passieren.

    Deshalb ist es infam, wenn solche Konstruktionen als besonders sicher verkauft werden.

    Ich empfehle, sich das zu Gemüte zu führen, insbesondere Folien 13 (stellt das Unfallrisiko relativ zum Geradeausfahren auf der Fahrbahn dar) bis 18.

  • Weil ich nicht weiß wohin ich mit dem soll. Ich schleppe eh immer einen riesigen Rucksack mit mir rum. Und wenn ich einkaufen gehe, ist der überladen. D. h. ich kann nicht den Helm mit in die S Bahn, mit in die Stadt nehmen, ich habe schlichtweg keinen Platz für den Helm.


    Jetzt bliebe nur die Möglichkeit ihm am Rad zu lassen ohne daß er beschädigt und geklaut wird.

    Ich schließe auch mit dem Schloss am Fahrrad an, durch die Gurte vom Helm. Ist noch nichts passiert bisher. Bei Regen isses halt blöd.

    LG Matilda mit Tochter (08/2004) und Sohn (09/2015)

  • Meteor : Danke, für diese interessante Präsentation. Da ist sehr viel Wahres dran, wobei ich persönlich mir bei einer Mischnutzung im laufenden Verkehr auch nicht besonders sicher vorkomme, weil Autofahrer den gebotenen Abstand auch oft nicht einhalten und eben ausparkende Autos und sich öffnende Türen ein zusätzliches Problem sind.

    Ich fahre an Kreuzungen immer sehr passiv, d.h. ICH schaue genau, ob hinter mir ein Fahrzeug kommt, das Anstalten macht, abzubiegen und fahre nur, wenn ich sicher bin, dass ich gesehen wurde. Ja, das koste Zeit und stört den Fahrfluss, aber ich habe sonst auch zu viel Angst, übersehen zu werden.

  • Huch. Wenn Du meinst. #heilig

    Matilda, ich möchte mich entschuldigen: da habe ich mich eindeutig im Ton vergriffen.

    Das tut mir leid!


    Liebe Grüsse


    Talpa