Griechenland alleine mit Kindern Nr 2

  • wenn ich alleine gehe und was mit den Kindern ist (davon geht er fest aus, da ja eh alles schiefgeht, was schiefgehen kann), dann kommt er nicht damit klar, dass er nicht vor Ort ist. Er will nicht daheim sitzen und sich Sorgen machen... .

    aber so weit ich verstanden hab, bist du ja vor ort nicht allein sondern bei familie. und ein flug von D nach GR dauert in der regel nicht länger als drei stunden, sondern weniger. Also er kann ja im Notfall hinterher kommen.


    für den flug (auch für die zeit vorm einchecken und nach der landung) wäre ich sehr großzügig, was


    Wegen Opa: er soll sich nicht so anstellen :D


    Ich hab ja eine ähnliche Konstellation wie du, wenn wir dort sind, sind wir ziemlich viel unterwegs und vor allem am meer, im/am pool und die umgebung ist nicht unbedingt leise und kinderfrei. du schreibst, es war mit ihm immer so und er geht, wenn es ihm zu viel ist. die kinder schreien ja auch nicht die ganze zeit rum. ferner findet sich immer wieder jemand, der/die sich um kinder und/oder opa kümmert :D Opa würde bei meiner entscheidung gar nicht ins gewicht fallen.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Ach so war das gemeint. Na, wenn deine Verwandten sich beteiligen an der Kinderbetreuung, dann ergibt sich vielleicht Entlastung für euch an der einen oder anderen Stelle. Aber verlassen kann man sich in der Altersklasse nicht so drauf.

    Was mich vielleicht stressen würde an der Stelle deines Partners, wäre, wenn ich mich mit deinen Verwandten nicht verständigen könnte.

  • aber so weit ich verstanden hab, bist du ja vor ort nicht allein sondern bei familie. und ein flug von D nach GR dauert in der regel nicht länger als drei stunden, sondern weniger. Also er kann ja im Notfall hinterher kommen.


    für den flug (auch für die zeit vorm einchecken und nach der landung) wäre ich sehr großzügig, was


    Wegen Opa: er soll sich nicht so anstellen


    Ich hab ja eine ähnliche Konstellation wie du, wenn wir dort sind, sind wir ziemlich viel unterwegs und vor allem am meer, im/am pool und die umgebung ist nicht unbedingt leise und kinderfrei. du schreibst, es war mit ihm immer so und er geht, wenn es ihm zu viel ist. die kinder schreien ja auch nicht die ganze zeit rum. ferner findet sich immer wieder jemand, der/die sich um kinder und/oder opa kümmert Opa würde bei meiner entscheidung gar nicht ins gewicht fallen.

    Ja er kann schon hinterher kommen--- ich glaube, das ist auch kein wirklich rationaler Grund, sondern nur ein Gefühl... .


    Was genau wolltest du im zweiten Absatz sagen? Bei was wärst du sehr großzügig?


    Haha @ Opa... naja ich mein, wir sind mit ihm in einer Wohnung... deswegen mach ich mir ein bisschen Sorgen. Bei getrennten Wohnungen hätte ich nicht so Bauchweh... wobei es sich auch in Grenzen hält..

    Inzwischen gibt es eh eine neue Entwicklung: meine Ma kommt ggf. mit, d.h. da hätte ich gar keine Zweifel mehr! Aber irgendwie stellt sich mein Partner noch etwas quer und ich krieg nicht so wirklich raus, was das Problem ist :( (Er ist auch leider grad schwer zu erreichen... aber die Flüge sind grad so billig! Ich hasse Zeitdruck#haare)


    Ähnliche Konstellation @ Kinder oder @ Verwandte in Greece? *neugierig

    Ach so war das gemeint. Na, wenn deine Verwandten sich beteiligen an der Kinderbetreuung, dann ergibt sich vielleicht Entlastung für euch an der einen oder anderen Stelle. Aber verlassen kann man sich in der Altersklasse nicht so drauf.

    Was mich vielleicht stressen würde an der Stelle deines Partners, wäre, wenn ich mich mit deinen Verwandten nicht verständigen könnte.

    Ja, drauf verlassen kann man sich nicht--- aber wenigstens mal n Spaziergang mit dem Baby oder so is schon drin...

    Gib meinem Partner bitte nicht noch mehr Gründe! #zwinker 
    Also mit Oma/Opa kann er sich verständigen, mit dem Rest eher schlecht als recht, aber da sind wir auch nicht so oft.



    Ich hatte jetzt doch noch eine weitere Frage an euch! (Und nochmal vielen Dank für die vielen Antworten!)

    Was ist unverzichtbar, wenn man mit so kleinen Kindern ans Meer geht? Also.. brauch ich so ein "Strandzelt"? Einen Schwimmring zum reinsitzen für's Baby + Schwimmflügel? ... ?

    Wie gesagt, wir waren bisher nur mit einem Kind weg. Er war damals älter und hat jegliche Schwimmhilfen verweigert. Er war auch nur soweit im Wasser, wie er stehen konnte und wir waren immer um ihn (plus es war seehr wenig los). Die Situation ist ja nun anders... .

  • Ich kann nur was beisteuern zur Situation mit deinem Mann. Ich bin zweimal ohne meinen Mann mit Kindern + meiner Mutter in den Urlaub gefahren weil er einfach nicht in die Pötte kam, tausend für mich nicht nachvollziehbare Gründe hatte nicht zu fahren usw. (liegt so ähnlich wie bei Euch).


    Ich musste das dann gegen seinen Widerstand durchziehen, war ziemlich dicke Luft deswegen aber im darauffolgenden Jahr kam er dann doch mit und seitdem ist es keine Frage mehr.


    Bei Flugreise und gemeinsamen Sorgerecht brauchst du evtl. eine von ihm unterschriebene Erklärung, dass er mit der Reise einverstanden ist.


    Sowas:

    https://www.adac.de/_mmm/pdf/R…eisende-Kinder_269339.pdf


    Daran würde ich es aufhängen, das Ding für jedes Kind ausfüllen, ihm vorlegen und unterschreiben lassen und dann die Flüge buchen.


    Wenn er nicht unterschreiben mag würde ICH nur noch die Möglichkeit gelten lassen, dass er entweder auch mitfliegt, dann gleich den Flug für ihn mitbuchen oder dass er SOFORT aus dem Hut einen anderen schönen Urlaub für Euch zaubert, sonst würde von meiner Seite aus die Luft brennen.


    Aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich dieses "auf blöd" Ausbremsen gar nicht mehr ab.

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von elena ()

  • Ich hatte so UV-Kleidung und auch langweilige Schwimmshirts als Sonnenschein. Einen Sonnenschirm haben wir am Strand genutzt. So ein Ring zum Reinsten ist sicher praktisch. Bei mir haben beide Schwimmflügel, aber der Kleine ist schon älter. Sonnencreme mit hohen LSF und einen Sonnenuntergang fürs Planschen und einen Trockenen. Dann früh raus, eine lange Mittagspause und abend ein bisschen länger unterwegs.

    Darf ich fragen, in welche Gegend du fährst? Ich würde gern noch mehr kinderfreundliche Gegenden in Griechenland entdecken. Das Land ist so schön!

  • vielen Dank elena für deine Erfahrungen! Ja, in der Hinsicht, klingen unsere Männer ja sehr ähnlich #yoga. Inzwischen hat er auch den tatsächlichen Grund genannt: es wirkt halt irgendwie komisch, wenn wir nicht als Familie in den Urlaub gehen (ggü. meinen Verwandten) und was ich dann sagen werde, wenn ich gefragt werde, wieso er nicht mitkommt. Also.. wenn hier gute Ideen sind, was ich sagen könnte, nur her mit :D. Wobei ich persönlich der Meinung bin, dass das unsre Sache ist und keinen zu interessieren hat (und... wir sehen die meisten ja nur alle paar Jahre und der Rest mag meinen Mann eh...).


    einen Sonnenuntergang fürs Planschen und einen Trockenen.

    Ich komm nicht drauf, was eigentlich statt Sonnenuntergang dastehen sollte#gruebel


    Ansonsten: danke für die Tipps!


    Und: wir fahren in eins der Dörfer um Patras. Ich weiß allerdings nicht, in wieweit es dort kinderfreundlich ist... wie gesagt, wir wohnen ja direkt bei meinen Großeltern :) Aber es gibt sehr schöne Strände! (Leider nicht fußläufig zu erreichen)

  • #stirnDas war die Autokorrektur: Sonnenhut sollte das heißen.

    Ja stimmt, kinderfreundlich kann alles mögliche heißen. Ich stelle mir seicht ins Meer abfallende Sandstrände, die nicht so überlaufen sind, vor, wenig Wind. #baden


    Was die anderen denken, wäre mir egal, wenn es für euch okay ist. Mein Mann ist nicht so gerne unterwegs. Oder so.

  • #stirnDas war die Autokorrektur: Sonnenhut sollte das heißen.

    Ja stimmt, kinderfreundlich kann alles mögliche heißen. Ich stelle mir seicht ins Meer abfallende Sandstrände, die nicht so überlaufen sind, vor, wenig Wind. #baden

    Also ja, man kann sehr weit reinlaufen ins Meer, das ist tatsächlich sehr schön. Überfüllt finde ich die Strände auch nicht, aber je nach Monat kann schon was los sein (also leer sind sie auch nicht - außer man geht sehr früh hin :) )

    Wind ist eigentlich auch nicht wirklich ein Thema - scheint also kinderfreundlich zu sein. Den genauen Ort kann ich dir auch gerne per pn mitteilen :

    Was die anderen denken, wäre mir egal, wenn es für euch okay ist. Mein Mann ist nicht so gerne unterwegs. Oder so.

    Tja das ist die Sache, ist meinem Mann eben nicht egal @andere.

  • Hallo nochmals.

    Also die Reise steht #super (ich kann mich nicht erinner, ob ich das schon erzählt hatte...)

    Ich geh mit den Kindern und meiner Ma.

    Ich schreib hier eigentlich, da ich fragen wollte, ob vielleicht eine von euch einen Cares-Gurt zum Leihen hat (natürlich auch gegen Gebühr). Ich hatte das ja im Hinterkopf und wollte das die Tage nun bestellen. Da hab ich erst gesehen, wie teuer das ist #eek. Irgendwie bin ich eher von 20-30 Euro ausgegangen. Daher, falls jemand leihen kann, würde ich das dankend annehmen!

    Ansonsten pack ich am WE zusammen und hoffe, dass wir nichts vergessen - v.a. um für den Strand gerüstet zu sein. Vielleicht könnt ihr einen Blick auf meine Liste werfen und auch sonst hilfreiche Tipps geben.

    Ich habe:

    Sonnencreme

    Hüte

    UV-Shirts und Shorts

    Strandschuhe für den Großen - aber nicht für den Kleinen, ohje, brauch ich da auch was? Er ist 13 Monate.

    Schwimmflügel und -ring für den Großen (wobei das schon letztes Mal nicht funktioniert hat...)

    Für den Kleinen möchte ich so einen Ring zum Reinsetzten kaufen, ist das was?

    Das war's auch schon. Ich bin schon ganz hibbelig :D

  • Mit zwei Kindern finde ich noch diese Handtücher mit Kapuze zum Anziehen praktisch, die sind jedem Kind schnell übergeworfen und dann können sie trocknen und sich trotzdem bewegen.

    Ich wünsche Dir eine tolle Zeit in dem schönen Land!