• Unser Sohn hat bereits seit März Fußpilz.

    Und wir bekommen das Zeug nicht los.


    Wir hatten mit Clotrimazol-Salbe begonnen. Keine wirkliche Änderung.

    Dann stellten wir es dem Kinderarzt vor. Er bestätigte, dass es Fußpilz ist und verschrieb Clotrimazol-Spray.


    Damit gab es eine kleine Änderung, ich kann noch nicht mal sagen, ob diese Änderung zum Besseren ist.


    Ich hatte auch schon Fußpilz, da hat die Salbe (weiß aber nicht, ob es auch Clotrimazol war), immer sehr schnell Wirkung gezeigt.


    Wobei es bei Junior jetzt auch ganz anders aussieht als bei mir damals.


    Ich wäre für Tipps und Ideen dankbar.

  • Geht zum Hautarzt und sagt, das Clotrimazol keine Besserung gebracht hat.

    Der Hautarzt sollte dann erstmal eine Kultur anlegen lassen und herauszufinden um welche Pilze es sich handelt. Dann kann man gezielt behandeln. Es gibt ja noch mehr Wirkstoffe.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Unterschreib.


    Macht ja auch null Sinn, wenn die Creme nicht hilft den SELBEN Wirkstoff als Spray zu geben. Ärzte manchmal ....


    Und grad wenns anders ausschaut als klassischer Fusspilz muss ohnehin ein Hautarzt drauf schauen. Weils dann entweder ne andere Pilzart als die übliche ist oder gar kein Fusspilz ist.

    Ein Dyshydrosiformes Ekzem z.b. schaut für Laien ziemlich ähnlich aus, hat aber komplett abdere Ursachen und muss anders behandelt werden. Und ob ein Kinderarztin Punkto Hauterkrankungen Laie oder Profi ist sieht man von aussen nicht. Ist jedenfalls nicht sein Alltag.

    I call a spade a spade.

    I don´t need to be everybodys darling.

    I just need to be compassionate and reliable and ready to help.



  • Ich würde auch zu einem Hautarztbesuch raten. Zum Einen wegen der besserenn Diagnostikmöglichkeiten und auch falls noch andere Ursachen wie z.B. ein Ekzem hinter den Hautveränderungen stecken sollten.


    Edit: Preschoolmum war schneller...

    LG von Lavender mit Tochter (2004) und Sohn (2007)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lavender ()

  • Ich danke euch.

    Hautarzt, da hätte ich tatsächlich auch selbst draufkommen können #stirn

    Mit sehr, seeeeehr viel Glück habe ich einen Hautarzttermin in einer Woche bekommen.

    Sonst hätten wir ein paar Monate auf einen Termin warten müssen.

  • Ich danke euch.

    Hautarzt, da hätte ich tatsächlich auch selbst draufkommen können #stirn

    Mit sehr, seeeeehr viel Glück habe ich einen Hautarzttermin in einer Woche bekommen.

    Sonst hätten wir ein paar Monate auf einen Termin warten müssen.

    Oh ja, Hautarzttermine zu bekommen ist hier auch echt eine Katastrophe. Da habt ihr ja Glück gehabt.

    LG von Lavender mit Tochter (2004) und Sohn (2007)

  • Hier war es ähnlich - Fusspilz ging und ging nicht weg trotz gründlichem und regelmäßigem Cremen. Ich habe dann in der Apo eine Creme mit einem anderen Wirkstoff geholt und das Thema war vorbei. Ich glaube, bevor ich ein halbes Jahr auf einen Hautarzttermin warten würde, würde ich erst versuchen, ob eine Wirkstoffänderung eine Besserung erzielt.