Dornwarzen in der Schwangerschaft

  • Problem steht ja oben. Hab zwei kleine Warzen am Zeh. Jetzt mit offenen Schuhen und anderer Fußhaltung tut das höllisch weh. Nur egal nach was ich zur Behandlung suche, nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

    Gibt es Hausmittel?

  • Auf jeden Fall Polsterringe zur Druckentlastung. ("Hühneraugenringe" - aber vorsicht: Nicht die mit Wirkstoff in der Mitte sondern mit Loch in der Mitte!)

    Und ne Essig-Zwiebel-Variante gibt es, die angeblich Erfolg verspricht: https://www.frag-mutti.de/zwie…g-gegen-dornwarzen-a6522/

    Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!

    (Kurt Tucholsky)

  • Geh zum Hautarzt.

    Meine Warzen bin ich mit Salicylsäurepflaster + Vereisen gut losgeworden.


    Das Salicylsäure-Pflaster habe ich vom Arzt verschrieben bekommen. Wurde 3-4 Tage lang geklebt. Anschließend hin. Die weiße, abgestorbene Haut abgekratzt, vereist. Nächte Runde Pflaster. Nach 2-3 mal vereisen wars jeweils weg.


    Salicylsäure kann kleinflächig auch in der Schwangerschaft angewendet werden.


    Grundsätzlich zu Arzneimitteln in Schwangerschaft und Stillzeit:

    -> embryotox.de

    (Gib auch eine App fürs Handy von denen!)


    Bitte immer dort nachschauen und/oder den Arzt/Hebamme dort anrufen lassen.

    Denn in den Packungsbeilagen wird grundsätzlich alles augeschlossen. Es gibt aber fast immer Mittel, die auch Schwanger und erst recht später dann stillende nehmen dürfen!

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015