• meinem Sohn wird am Donnerstag Blut abgenommen, und nun hab ich hier seine alten Ergebnisse von 2013 und 2016.


    Hier sind ein paar Werte, die abweichen, und da würde mich interessieren, ob eine Kontrolle nötig ist, oder ob das eher "unwichtige" Werte sind.


    Außerdem wurde nach zöliakie geguckt.

    Da steht gewebstransglutaminase negativ. Kein Hinweis auf Vorliegen einer zöliakie.

    Kann ich mich darauf verlassen? Oder müsste man noch was anderes testen?


    Die Werte, die abweichen/grenzwertig sind sind folgende:

    Wert (Referenzbereich)


    Lipase 19 (16-63)

    Gamma GT 17 ( <19)

    LDH 239 (< 300)

    Vitamin D 122 (13-118) ich habe einen Mangel, bei ihm substituieren wir nicht, woher kann das kommen? 2013 war er bei 46

    TSH 1.03 (0.28 - 4.3

    Somatomedin C IGF 1 73(49-351)

    Insulin Like growth Factor binding Protein 3 2.3 (2.3-6.1)

    MCV 79.8 (80-96)

    MCHC 34.9 (30-36)

    Thrombozyten 369 (150-400)

    Lymphozyten 2.2 G/l (1.5-6.5)

    Eosinophile 9% (0-6) 0.6G/l (0.0-0.6)

    IgG 781(600-1300)

    IgA 95(60-220)

    a1 Globulin 0.27(0.12-0.25)

    A2 Globulin 0.88(0.43-0.86)




    a1 Globulin war auch 2013 erhöht. Und a2 obere Grenze

    MCV zu niedrig

    Thrombozyten erhöht

  • Thrombozyten und MCV sind ok. Dass die mal etwas schwanken kommt schon vor.


    A1, A2 und das Insulin like growth -Dings (weil exakt an der Ubtergrenze) würd ich nochmal kontrollieren. Und wegen dem Vitamin D auch mal die Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenhormone testen lassen. Einfach zur Sicherheit. Ist zwar nicht so stark erhöht, trotzdem ist es grad wenn Du selbst Mangel hast nicht unbedingt üblich dass ohne Substitution zu viel Vitamin D da ist.


    Hatte er damals in den zwei Wochen vor der Blutentnahme ausreichend Gluten gegessen? Wenn ja sollte der Zöliakie-Ausschluss schon sicher sein.

    Wenn nicht, sicherheitshalber nochmal wiederholen falls Beschwerden in die Richtung sind.

    Lass Dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar.

    Pipi Langstrumpf

  • Danke! Das hilft mir schonmal weiter :)


    Nebenschilddrüse wäre ft3 und ft4? Oder gibts da noch was anderes?


    Glutenfrei war er nicht vor der Entnahme. Er hat normal gegessen. Also irgendwas an Gluten war sicher dabei.

  • Die Transglutaminase AK sind schon sehr sensitiv. Große Falle wäre ein allgemeiner IgA-Mangel, den scheint er aber nicht zu haben.

    Die andere Falle wäre die glutenarme Ernährung in den Monaten vor der Blutentnahme. Aber auch das scheint ja ausgeschlossen.


    Zöliakie kann jederzeit auftreten, davor ist man nicht gefeit (außer man hat die genetischen Marker nicht).

    Aber die geposteten Werte geben keinen Hinweis aif Zöliakie.


  • Dachte, die.lumme

    "Sehr sensitiv" heißt, dass die ziemlich schnell anspringen würden, oder?


    Er wird es jetzt nochmal mit testen, eigentlich hat mein Sohn keine typischen Beschwerden (mehr) der Hauptgrund für die Untersuchung war sein Wachstum.

    Es lässt mir einfach irgendwie keine Ruhe (liegt vielleicht auch mit daran, dass ich hier immer wieder davon lese)



    IgA war 2013 auch schon eher im unteren Bereich mit 80(40-180)

    Was genau meinst du mit Falle?

  • Wenn du dir wegen des Wachstums Sorgen machst, ich nehme an, er ist sehr klein für sein Alter.

    Ist er denn sonst normal entwickelt? Gewicht okay?

    Bei uns hat viel Licht ins Dunkel gebracht die Handwurzel zu röntgen (Bestimmung der Wachstumsfugen)

    und Wachstumshormone zu bestimmen.

    Als das alles soweit in Ordnung war, war irgendwie klar, dass was im Busch sein muss, weil sie wirklich sehr unterdurchschnittlich entwickel war. (Aber in vielen Bereichen, nicht nur im Wachstum!)


    Schilddrüse anschauen ist auf alle Fälle richtig wichtig. Der TSH in obigen Blutbild ist jetzt aber erst Mal nicht auffällig.

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Danke Nachtschattengewächs


    Er ist klein und extrem dünn.

    Das beunruhigt mich aber eigentlich nicht.

    War er schon immer, und Tochter 1 ist ähnlich.

    Wir Eltern sind beide klein, der Papa immer sehr dünn gewesen.

    Das hat eher die Ärztin in der Klinik beschäftigt.


    Beim mir ist es eher ein diffuses Gefühl, dass irgendwas nicht passt.


    Was wäre es denn bei der Schilddrüse zu testen?

    Mein geliebter Kinderarzt macht ja (mehr oder weniger ;) ) was ich will :)

  • Das wären dann die Werte TSH, ft3 und ft4 und Antikörper

    und wenn man ganz sicher gehen will ein Ultraschall der Schilddrüse.


    Kannst du genauer sagen, was dieses Gefühl bei dir auslöst?

    Isst er schlecht? Ist er sehr müde? Reizbar? Unausgeglichen? Unkonzentriert?

    (Wären jetzt alles Hinweise auf evtl. Schilddrüse, aber auch, wie ich mir habe sagen lassen auf Zöliakie)

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • das ist schwierig.

    Ich kann meine Gefühle sehr schlecht erklären :D


    Er ist definitiv reizbar.

    Müde eher nicht. Er schläft gut und geht gerne ins Bett, kommt morgens auch gut raus.

    Unkonzentriert. Jein. Wenn ihn was wirklich interessiert, kann er sich auch konzentrieren, aber er ist schon ablenkbar, und "wuselig" , fragt viel, wartet aber die Antwort nicht immer ab.


    Unausgeglichen .. da hat sich enorm viel mit dem Schulwechsel getan.


    Essen tut er eigentlich normal ( wenig im Vergleich zu anderen, aber das tun meine Kinder alle :) )

  • magst du mir das noch beantworten, die.lumme ?:


    IgA war 2013 auch schon eher im unteren Bereich mit 80(40-180)

    Was genau meinst du mit Falle?



    Morgen ist nämlich die Blutentnahme :)

  • Danke fürs erinnern!

    Hab eine grad eine Matschbirne weil seit Freitag früh 61h gearbeitet.


    Mit IgA ist sicher das Gesamt-IgA gemeint. Das misst nur, ob der Körper überhaupt in der Lage ist, irgendwelche IgA zu bilden.

    Wenn der Körper eine IgA-Schwäche hat, also diese Klasse von Antikörpern gar nicht, oder nur sehr begrenzt bilden kann, nutzt es zur Zöliakie-Diagnostik nichts, wenn man nach den speziellen Transglutaminase-IgAs sucht.

    Wenn Jemand nicht Französisch spricht, wird er auf die in Französisch gestellt Frage auch nicht antworten.


    In der Praxis passiert es leider häufig, dass Transglutaminase-IgAs bestimmt werden und ein negatives Ergebnis herauskommt. Arzt sagt "keine Zöliakie". Hätte er aber auch den Gesamt-IgA bestimmt, wüsste er, dass genau dieser Patient gar kein IgA bildet, das negative Testergebnis also gar nichts aussagt. Dann muss man auf IgG-Antikörper zurückgreifen, zur Zöli-Diagnostik wären das die Antikörper auf deamidierte Gliadin-Peptide.

  • Danke fürs erinnern!

    Hab eine grad eine Matschbirne weil seit Freitag früh 61h gearbeitet.

    #eek


    Vielen Dank für die Antwort!

    Ich lese es morgen früh nochmal genau, bin jetzt schon im Bett.


    Aber woran sehe ich, ob er das gesamt IgA genommen hat? Oder ist es das, was da steht? IgG ist ja auch dabei, und ein drittes war da auch noch

    Oder andersherum: wenn sie Werte IgA, IgG und der dritte nicht von der Norm abweichen, kann ich davon ausgehen, dass die zöliakie Geschichte richtig erkannt werden kann? #gruebel


    Ich finde das alles ja wahnsinnig spannend... Ich verstehe nur die Zusammenhänge der Werte noch nicht so richtig

  • Kurz: ganz oben steht "Gewebstransglutaminase negativ". Hier muss man wissen, dass Transglutaminase Antikörper der Klasse IgA bestimmt werden.

    Unten steht "IgA im Normbereich". Da dort nicht spezifiziert wird, welcher IgA-Antikörper, gehe ich davon aus, dass das Gesamt-IgA gemeint ist.

    Beide Aussagen zusammen schließen mit 98%iger Sicherheit Zöliakie zum Untersuchungszeitpunkt aus. Sofern in den Vormonaten ausreichend glutenhaltig gegessen wurde.

  • Danke!

    Ich glaub, jetzt hab ich es verstanden :)


    Ich hab auch ein bisschen auf der zöliakie Website gelesen.

    Ich muss mich damit nochmal genauer beschäftigen, aber ich glaube, dass ich selber auch mal einen Test brauch #yoga