Keuchhusten light?

  • Hi Raben! Mein Jüngster (5) hat die fünffache Impfung erst 2 Mal bekommen, war immer zum Auffrischungstermin krank. Nächste Woche soll nun endlich die Dritte komnen. Aaaaber: Er hustet seit 6 Wochen. Langsam klingt es endlich ab. Zwischendurch war es so schlimm, dass er davon brechen musste. Der Kinderarzt findet nichts, Lunge ist frei, für die (vermeintlichen?) nächtlichen Pseudokrupp-Anfälle gab er uns Notfalkzäpfchen mit. Auf Keuchhusten wurde Schnappi nicht untersucht.

    Heute erfuhr ich erst, dass es im Juni im Kiga zwei Keuchhusten-Fälle gab. Kann es sein, dass Schnappi eine Light-Variante davon hatte? Kein Fieber, keine Erkältungssymptome, nur wochenlang bellender, unproduktiver Husten, die Anfälle 1-2 Minuten, mit Atemnot, dann wieder gut. Letzte Nacht erstmalig hustenfrei durchgeschlafen.

    Kann man Keuchhusten im abklingenden Stadium noch nachweisen? Und muss man das, oder ist es jetzt auch egal, wenn das Schlimmste vorbei ist? Er will nicht zum Arzt, es geht ihm ja besser, ich bin unsicher, ob wir Keuchhusten noch ausschliessen lassen sollten oder nicht - und ob wir in den abklingenden Infekt jetzt noch was rein impfen sollten beim U-Termin nächste Woche. Was meinen die medizinaffinen Raben? Ich als HP bin mit Impfthemen und Kinderkrankheiten immer etwas überfordert, weil das in der Ausbildung ziemlich sparsam vermittelt wurde...

  • Ich bin zwar Krankenschwester aber hab nicht wirklich Erfahrung im Kinderbereich. Allerdings hatte mein Sohn das mit 2 Jahren auch, dass er wochenlang gehustet, ebenfalls mit Erbrechen zwischendurch. Er war einfach nur verschleimt, was sich allerdings nur im liegen bemerkbar gemacht hat. Es wurde dann irgendwann besser. Und bei Keuchhusten hätte man doch an der Lunge etwas hören müssen, meine ich.

    "Believe in yourself or nobody will believe in you" (Mark Feehilly)

  • hier gab es den keuchhusten auch ohne fieber und anderes gedöns. selbst die geimpften kinder bekamen symptome. ist wohl gar nicht so selten, dass der impfschutz da eher mäßig ist. besonders, wenn er noch nicht komplett geimpft war.

    wegen der dritten impfung würde ich bei der u fragen.

    nachweisen kannst du den keuchhusten jetzt nicht mehr und machen kann der arzt auch nichts mehr. daher müsstet ihr nicht hin akut.

    viele kinderärzte erkennen heute keuchhusten nicht mehr. ich war in zwei praxen mit meinem baby bevor ich jemanden fand, der wusste, was los ist. das war echt eine miese zeit mit keuchhustenbaby. ich wünsche euch gute besserung.


    es heißt übrigens auch 100 tage husten. und das kam bei uns gut hin. und dann kam der husten bei jeder erkältung erstmal wieder. nach etwa 1 jahr hatten wir dann wieder ruhe. vielleicht war der impfschutz ja für den milden verlauf verantwortlich.

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
     #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Ob man es jetzt noch nachweisen kann, weiß ich nicht. Und wenn ja, keine Ahnung wie kompliziert das ist.


    Dass es Keuchhusten in allen Variationen gibt, dem stimme ich zu. Im Kindergarten gab es seinerzeit eine Keuchhustenwelle, die zunächst unerkannt blieb, weil keiner auf die Idee kam, dass es nur die geimpften Kinder erwischt. Zwei von 100 Kindern hatten es dann am Ende nach Lehrbuch und es gab auch viele Erwachsene, die die Light-Variante erwischten.


    Keinesfalls würde ich mein Kind impfen lassen, wenn ich mir nicht sicher bin, dass es ganz gesund ist. Im Zweifelsfall gehst du zur Untersuchung und wenn ihr nicht sicher seid, lässt du dir einen Termin fürs Impfen einen Monat später geben.

    Nehmt die Stöcke aus dem Arsch - wir machen Lagerfeuer!

  • Mein kleines Kind hatte solchen Keuchhusten, wo der KiA noch bei der Probenahme nicht geglaubt hat, dass es welcher ist und dann am nächsten Tag ziemlich geknickt anrief um den Befund mitzuteilen. Ich hatte den Eindruck, dass er den Test auch nur gemacht hat, weil das Kind privat versichert ist. War aber wichtig, weil wir uns in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung (wegen des großen Kindes) befanden, aus der wir dann auch prompt rausgeworfen wurden.

  • Kann es sein, dass Schnappi eine Light-Variante davon hatte? Kein Fieber, keine Erkältungssymptome, nur wochenlang bellender, unproduktiver Husten, die Anfälle 1-2 Minuten, mit Atemnot, dann wieder gut. Letzte Nacht erstmalig hustenfrei durchgeschlafen.

    Kann man Keuchhusten im abklingenden Stadium noch nachweisen? Und muss man das, oder ist es jetzt auch egal, wenn das Schlimmste vorbei ist?

    Mein normaler Keuchhusten - ohne Lightvariante - verlief so wie oben. Kein Fieber oder Erklältungssymptome, aber drei Monate bellender Husten, sechs Monate insgesamt krank. Und ich hab natürlich gearbeitet weil es eh niemand erkannte. Als der Husten dann insgesamt 7 Rippen brach, wurde ich krank geschrieben.


    Therapieren konnte man eh nichts mehr, hätte man gleich am Anfang machen müssen.


    Meine Blutprobe war nicht eindeutig.


    Gute Besserung!

  • Kind eins hatte im ersten Kitajahr Keuchhusten, war auch geimpft. Ein Jahr später kam der Sohn befreundeter Eltern in dieselbe Kita und bekam: Keuchhusten. War auch geimpft. Der sogenannte milde Verlauf hat uns gereicht, meine Tochter war fix und fertig, weinerlich, blass und untergewichtig dadurch.

  • Hm, klingt wirklich so, als wäre es das bei uns. Dann spreche ich das bei der U an und verschiebe die Impfung ggf mal wieder. Aber wenn man so spät eh nix mehr machen kann, sparen wir uns den extra Termin.

  • Natürlich (!) kannst du Keuchhusten jetzt auch noch nachweisen - und auf den Test würde ich -an deiner Stelle- vermutlich auch bestehen.


    Das geht über spezifische Antikörper, also Bluttest, und ist auch nach mittelfristig zurückliegender Infektion noch aussagekräftig.


    Mir ging's ähnlich wie deinem Sohn, ich hab' mich im Kindergarten meiner großen Tochter (meine Tochter und das Baby glücklicherweise nicht) angesteckt, wochenlang gehustet, irgendwann wurde es besser. Die damals befragte (Vertretungs-) Ärztin hat's nicht erkannt #rolleyes (auch keinen Test gemacht, nur inhalatives Kortison verschrieben). Nach ca. einem 0,5/0,75 Jahr habe ich ein paar Impfungen auffrischen wollen, aber die jeweiligen Titer vorher bestimmen lassen. Mein HA hat etwas verwundert/entgeistert gefragt, wieso ich denn Keuchhusten auffrischen lassen möchte - die Antikörper-Spiegel zeigen eine neulich erfolgte Infektion hin .....tja.


    Daher: testen, unbedingt.

    *wieder aktiv im Rabenflohmarkt - Lernmaterial 3. und 4.Klasse und mehr*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von moronathon ()

  • Aber jetzt kann man doch eh nicht mehr behandeln, wozu dann Blut abnehmen? Das tut doch weh. Naja, Titer wär vll interessant, auch wg der Frage nach MMR Auffrischung. Denk ich mal drüber nach.

  • In der fünffach-Impfung ist doch Keuchhusten inkludiert - das würde ich nach erfolgter Infektion nicht draufimpfen wollen.

    Ob man in diesem Stadium (rein rechnerisch müsste es erst das zweite sein) nicht evtl. doch noch AB gibt, um den Heilungsverlauf zu beschleunigen bzw. zu verkürzen , weiß ich nicht genau.

    Darüber würde ich aber auf alle Fälle mit dem KiA sprechen wollen - da braucht's dann halt die Info, ob das tatsächlich Keuchhusten ist/war.

    KH ist wirklich scheußlich, dein armer Sohn. Gute Besserung nochmal.

    *wieder aktiv im Rabenflohmarkt - Lernmaterial 3. und 4.Klasse und mehr*

  • ein antibiotikum ist zu diesem zeitpunkt nicht mehr hilfreich.

    und ja, wir haben auch per blut den titer bestimmen lassen, da wir endlich wissen wollten, was das baby hat. aber zu dem zeitpunkt war er auch wirklich krank.

    und unser baby hatte den keuchhusten sehr klassisch. aber erkannt wurde er nur von einer freundin. dann habe ich mir auf youtube keuchhustenvideos angeguckt (es gibt einfahc alles auf youtube) und konnte dann sehr gezielt die ärzte drauf ansprechen.

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
     #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)