Schmerzen Arm, bei Belastung und in Ruhe, 10jährige

  • Hallo,

    weil es gerade wieder mal akut ist frag ich hier mal rein, was ihr für Ideen dazu habt.

    Meine Tochter (10) hat immer wieder Schmerzen im Arm. Im Januar und im Februar hatte sie an diesem Arm Verletzungen, einmal eine sehr heftige Schürfwunde mit viel Dreck drin, der von der Ärztin entfernt wurde (hat fast zwei Stunden gedauert) und einmal eine Prellung wo ich mir aber nicht sicher bin ob da nicht doch mehr war.

    Seitdem hat sie immer wieder Belastungsschmerz gehabt. Ganz schlimm wurde es jetzt in den Sommerferien auf einer Radtour. Der Schmerz war wohl bei Stützbelastungen stark da und oft auch abends dann im Bett ohne Belastung. Dazu auch wieder ein Sturz auf den Arm.

    Ich dachte dann es wird ohne Stützbelastung erstmal wieder gut, aber dann musste ich sie mitten in der Nacht bei einer Freundin abholen. Am nächsten Tag sind wir zur Ärztin. Die meinte von den Verletzungen kann es nicht mehr kommen, also nicht röntgen. Blut hat sie abgenommen um aufgrund der Familienanamnese mit rheumatischen Erkrankungen, aber da war nichts zu finden (ich hab allerdings die Ergebnisse noch nicht, lass mir bei sowas immer ne Kopie geben).

    Schmerzen hat meine Tochter aber trotzdem immer wieder, heute wieder ganz doll. Vor ein paar Tagen gab es noch einen Sturz auf den Arm...

    Was würdet ihr machen?

    Grüße A

  • Auf jeden Fall röntgen lassen, vielleicht sogar CT. Es könnte trotzdem noch ein Spätschaden vom ersten Sturz sein. Eine kleine Absplitterung z.b.

    Oder es ist was anderes am/im Knochen.

    Lass Dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar.

    Pipi Langstrumpf

  • Hallo,


    ich würde nochmal zum Arzt gehen, ggf. auch eine Überweisung an die Orthopädie holen, ggfs. ein MRT machen lassen, auf alle Fälle abklären lassen und mich nicht abwimmeln lassen. Rede mit der Ärztin und teile Ihr Deine Sorgen und die Beschwerden der Tochter mit. Alles Gute.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Die Krähen schrein und ziehen schwirren Flugs zur Stadt.

    Bald wird es schnein. Weh dem, der keine Heimat hat.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.

  • Entschuldigt bitte Sarkasmus und auskotzen...


    Die Ärztin nimmt uns nicht ernst und ich könnte ko...n! Keine Unterstützung, alles klein reden.

    Wir waren gestern da und haben wieder mal das Problem geschildert. Rheuma schließt sie aus, war aus dem Blutbild nicht ersichtlich, eine Verletzung sei es auch nicht, da meine Tochter ja alles normal bewegen kann und auch Belastung erstmal auch geht (sie weint ja nicht, sagt nur es tut weh... Himmel sie ist 10 und ich glaube ihr wenn sie über Schmerzen klagt, tut sie nicht oft).

    Sie tippt auf Wachstumsschmerzen... Klar! seit wann treten die denn hauptsächlich bei Belastung auf? Wenn die Schmerzen in Ruhe Nachts auftreten bin ich bereit das auch so hinzunehmen.

    Tochter kennt Wachstumsschmerzen in den Beinen und die sind anders als das im Arm auch wenn es in Ruhe ist.


    Kann ich mit meiner Tochter einfach zum Orthopäden oderbrauch ich da ne Überweisung von der Ärztin? Sie will partout nicht weil sie es ausschließt dass es noch von der Verletzung kommt. Kinderarztwechsel ist geplant (ist nicht das erste mal dass sie mich nicht ernst nimmt und mir jede Kompetenz abspricht meine Kinder zu beobachten), ich hab nur noch keinen gefunden der/die noch Patienten aufnimmt.


    Grüße A

  • Orthopäde geht auch ohne Überweisung.

    Das muss definitiv geröngt werden. Dräng notfalls drauf mit dem Hinweis, dass Du ne Absplitterung und nen Tumor definitiv ausgeschlossen haben willst.

    Manchmal muss man als Mutter extrem nervig werden damit die Ärzte in die Pötte kommen. #hmpf

    Lass Dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar.

    Pipi Langstrumpf

  • Ich würde auch auf Röntgen bestehen, notfalls über Notaufnahme, wenn sie das nächste mal Schmerzen hat, einfach um sicher zu sein, dass bei den ganzen Verletzungen nichts unbemerkt bleibt.

    Ich hatte als Jugendliche bei den kleinsten Belastungen viel Schmerzen in den Armen, keine Ahnung warum. Bin recht hypermobil und habe keinen starken Muskelanteil, vielleicht hatte es damit zu tun. Jedenfalls war es blöd, dass ich nicht ernst genommen wurde. Ich hätte mir Schonung gewünscht, stattdessen musste ich im Schulsport gefühlt viele Jahre beim Volleyball mitmachen und wenn ich nicht das Auto waschen wollte wegen Schmerzen, dann hieß es, ich wolle mich drücken...Es hat sich ausgewachsen (oder: ich musste irgendwann nicht mehr Volleyball spielen und Autowaschen, war es womöglich doch psychosomatisch? ich glaube nicht)

    Grüße von Aylani mit #blume 2006 + #sonne 2009

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Aylani ()

  • Versuch's statt mit einem Orthopäden (die sind nun mal auf Knochen spezialisiert, und ohne einem zu nahe treten zu wollen, wenn Dein Werkzeug ein Hammer ist, dann sieht alles nach Nagel aus) mit einem Sportmediziner - das knnte auch eine persistente Weichteilverletzung sein.


    Grüße,


    Kerstin

  • Ich verstehe das nicht, warum überweist er euch nicht einfach zum Röntgen oder MR? Wo liegt das Problem? Tochter hatte auch seit einiger Zeit Probleme mit dem Knie - der Sportchirurg (und Kniespezialist) hat sie untersucht, war sich seiner Diagnose recht sicher und hat sie dennoch zusätzlich zum MR geschickt, einfach weil er alles andere noch ausschließen wollte. MR hat dann seinen - GsD zwar lästigen, aber harmlosen - Befund bestätigt. Ich würde auf jeden Fall auf einen Röntgen und/oder MR bestehen, gerade so diffuse, nicht wirklich auf etwas festmachbare Schmerzen sind mir immer ein wenig dubios.

  • wir haben endlich eine Überweisung zum röntgen und können da morgen gleich hin.

    Ich hab der Ärztin heute gesagt, dass ich das nach fast 9 Monaten endlich abgeklärt haben will und wenn sie keine Überweisung raus gibt zahl ich das notfalls erstmal selbst.

    Kind ist jetzt erstmal total unglücklich weil sie morgen nicht zur Schule kann...

  • Das ist sehr gut. Was auch immer es ist, zumindest kein Tumor.

    Ich wünsch Euch ganz schnell ne Diagnose und damit auch Behandlung.


    Sportmediziner wär jetzt meine nächste Anlaufstelle.

    Lass Dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar.

    Pipi Langstrumpf

  • Hallo,


    wenn gar nichts anderes geht, bzw. nicht gefunden wird, bzw. bevor irgendwas operiert wird auf Verdacht, würde ich zum Osteopathen gehen, wenn es irgend geht.


    Alles Gute.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Die Krähen schrein und ziehen schwirren Flugs zur Stadt.

    Bald wird es schnein. Weh dem, der keine Heimat hat.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.

  • Der Arm ist jetzt erstmal auf Verdacht für 8 Tage ruhig gestellt.

    Der Orthopäde war unglaublich unfreundlich und hat meiner Tochter gesagt sie soll sich nicht so anstellen als sie geweint hat weil sie erstmal nicht Fußball spielen soll. Sie solle sich entscheiden was sie will... Bevor ich antworten konnte war er schon wieder raus gerauscht. Die Helferinnen waren beide super nett, haben getröstet und erklärt.

    Wenn es in 8 Tagen nicht besser/gut ist sollen wir zum CT, allerdings sind wir nächste Woche nicht bei dem gleichen sondern bei dem anderen Orthopäden der Gemeinschaftspraxis.

    Lieber Gruß MondNacht mit 2 wundervollen Kindern


    #laola

  • Ja, dann konnte das Kind gleich mal live und in Farbe erleben, wie Orthopäden meistens sind.:wacko: Ich hab noch nie andere erlebt, aber es gibt bestimmt welche, oder?


    Glaubst Du, dass die Ruhigstellung helfen wird?

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Die Krähen schrein und ziehen schwirren Flugs zur Stadt.

    Bald wird es schnein. Weh dem, der keine Heimat hat.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.

  • Keine Ahnung ob es helfen wird, gibt ja leider keine Diagnose.

    Eine längere Ruhigstellung werde ich nur unterstützen wenn es eine dementsprechende Diagnose gibt.

    Bisher hat meine Tochter nur mehr Schmerzen und geschwollene Finger (hochlagern hilft, vergisst sie aber immer).

    Lieber Gruß MondNacht mit 2 wundervollen Kindern


    #laola

  • Tun denn alle Finger weh oder nur einige? Ist auch die Schulter mituntersucht worden und die angrenzende Wirbelsäule? Wenn sie immer wieder stützend auf den Arm gefallen ist, kann das doch auch weiterlaufend gewesen sein.

    Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen