ET Juni/Juli 2018

  • Ich hab mich gestern morgen mit der Hebamme getroffen.


    Sie hat den Herzschlag vom Baby gehört und meine Tochter hatte leuchtende Augen und war total begeistert.


    Hausgeburt wird was, aber nur wenn das Kleine vorher kommt... Wenn nicht, dann muss ich in eine Klinik, denn zum Termin selbst hat sie keine Zeit :/

  • So. Ich hocke mich nun auch mal hier dazu. :)

    Das schafsgepelzte Wölfchen soll Ende Juni/Anfang Juli sich aus Selbigem schälen.


    Mir ist seit Wochen schlecht. Dauerübel. Dauerkoddrig, aber immerhin ohne "Output". Erst jetzt fällt mir auf, wie gerne ich esse bzw. gegessen habe und wie sehr meine gesamte Umgebung stinkt. Und was da alles stinkt, was ich noch nie bemerkt habe. Das Supermarktkassengummilaufband zum Beispiel und andere Seltsamkeiten.


    Noch wissen vom Wölfchen nur ganz Wenige. An Weihnachten werde ich es dann ein paar mehr Menschen erzählen. Unter anderem den Geschwisterkindern.


    Nächsten Mittwoch ist der nächste Termin bei der Gyn. Ich bin schon sehr gespannt.

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Mutter Grimm!!! #huepf Jetzt les ich hier seit 1,5 Jahren mal wieder rein, und nicht nur seh ich DICH auf einmal wieder, sondern auch noch mit so einer Neuigkeit?! Herzlichen Glückwunsch! #herzen Neulich ist mir wieder ein süßes Foto von unseren beiden Großen in die Hände gefallen. Das ist laaaaang her. #freu

  • Mutter Grimm, herzlich Willkommen!


    Ich bin ganz schön fertig, habe die Kleine in der Manduca auf dem Rücken durch die halbe Stadt getragen. Eigentlich bin ich das ja gewöhnt, aber da macht sich die Schwangerschaft schon bemerkbar. Aber schön war es, mit Weihnachtsmarktbesuch etc.!

  • Herzlich Willkommen Mutter Grimm  :)


    Nena904 Das ist hier genauso....ich bin total schnell aus der Puste. Ich trage mittags nach dem Turnen meinen Sohn schlafend ins Bett (aus dem Auto ins 2. OG), danach schnaufe ich wie eine Dampflok #freu


    CarodieNudel Das ist ja doof! Das setzt ja schon irgendwie unter Druck....hast du denn ein Krankenhaus, das für dich ok wäre?

  • Mutter Grimm!!! #huepf Jetzt les ich hier seit 1,5 Jahren mal wieder rein, und nicht nur seh ich DICH auf einmal wieder, sondern auch noch mit so einer Neuigkeit?! Herzlichen Glückwunsch! #herzen Neulich ist mir wieder ein süßes Foto von unseren beiden Großen in die Hände gefallen. Das ist laaaaang her. #freu

    SO lustig! Ich fand die Tage auch ein Foto, nämlich von T.´s Geburtstagsfeier im August 2010, wo wir Euch besucht haben und musste an Euch denken! Vielen Dank für die Glückwünsche!#schäm#love


    Es ist toll, wieder hier zu sein! Vor allem und besonders in so einem Thread.


    Nena904 und Julie Herzlichen Dank für das liebe Willkommen. ich bin grausam kurzatmig und gar nicht mehr leistungsfähig. Obendrein total unmotiviert und muss mich zu allem zwingen. Sonst ist mir halt "nur" furchtbar schlecht. Und das völlig unberechenbar von Tageszeit oder Verfassung. Kommt so in Wellen. Am Wochenende starte ich in den 4. Monat. Dann sollte es doch endlich mal besser werden, oder?


    Ich gehe für die Entbindung wieder ins KH, wo ich schon mit den beiden Grossen war. Das habe ich ihn sehr guter Erinnerung, stillfreundlich, zurückhaltend, nicht übergriffig, tolles Raumkonzept. Da habe ich ein gutes Gefühl dabei. Meine Nachsorgehebamme bleibt auch die gleiche und ist da angestellt. Ich bin auch immer ganz fix am nächsten Tag wieder raus. Ist auch nicht weit von hier. Das passt schon.

    Meine Gyn ist hier im Ort. Die kenne ich auch schon ewig. Das fühlt sich alles sehr vertraut an, gerade.




    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Mutter Grimm Das hört sich doch alles schön und stimmig an :) Bei meinem zweiten war ich auch in einem tollen Krankenhaus mit Hebammenkreissaal und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Allerdings ist das von uns eine Strecke zu fahren (wir hatten Glück, dass der Sohn nachts kam). Im Berufsverkehr hätte ich es nicht geschafft (ich kann irgendwie nur so flotte Geburten #freu) und daher möchte ich jetzt zu Hause entbinden. Das Risiko, im Auto im Stau zu stecken ist mir viel zu groß :)

  • Wo seid Ihr denn alle? Weihnachtsstress?


    Mutter Grimm, wie war der Arzttermin?


    Ich hatte gestern wieder Vorsorge, alles gut. Kleiner Schreck nur: der hiv-suchtest war positiv, alle genaueren Tests auf hiv aber (natürlich, ich wüsste wirklich nicht, wie ich an hiv kommen sollte!) negativ. Das ist wohl gar nicht sooo selten, weil dieser Suchtest extrem sensibel ist, um keinesfalls einen hiv-positiven Befund zu übersehen. Meine Ärztin meinte jedenfalls, sie habe das schon 2 oder 3 Mal bei Schwangeren erlebt.


    Heute hatte ich Zeit, in Ruhe mit meiner Mutter zu reden, bevor wir die Kinder aus dem Kindergarten geholt haben. Also habe ich es ihr spontan doch schon erzählt. Sie freut sich sehr (da war ich mir gar nicht sicher, hätte mir auch vorstellen können, dass sie ein drittes Kind wahnsinnig findet) und wird natürlich nichts sagen, bevor wir es nächste Woche hoffentlich den Kindern erzählen.


    Ich wünsche Euch allen frohe und friedliche Weihnachten - wenn alles gut geht, sind wir nächstes Jahr alle eine(r) mehr!

  • Wo seid Ihr denn alle? Weihnachtsstress?


    Mutter Grimm, wie war der Arzttermin?

    Huhu! Ach lieb, dass Du nachfragst. :)Ich wollte schon gestern mich melden, aber es ist tatsächlich völlig weihnachtsgestresst hier und obendrein hatte ich von Sonntag bis Mittwoch einen grauseligen grippalen Infekt und bin gar nicht mehr auf die Beine gekommen.


    Mein Termin war ganz wunderbar. Alles ist prima, zeitgerecht entwickelt, alle Organe da, alle Fingerchen und Zehchen zu sehen, die Versorgung von Plazenta und Kind sieht toll aus und das Wölfchen ist ein quecksilbriges Querulantentier, was die Untersuchung mit allen Mitteln durch Salti und Kapriolen, Gestrampel und Gehampel zu boykottieren versucht hat.


    Und spüren tu ich das Wölfchen auch schon seit ein paar Tagen. Erst dachte ich, es sei Einbildung, Darmbewegungen etc. aber nach diesem Ultraschalltermin weiss ich es jetzt sicher, dass das kleine Boxhiebe und Tritte sind und keine Blähungen.:D


    Es ist aber aber auch ein sehr aktives Kind, im Vergleich zu meinen beiden anderen Schnarchpappen, die quasi träge und scheintot bei den jeweiligen Ultraschalluntersuchungen im Fruchtwasser schwammen und die man auch regelmässig zum CT wachrütteln musste.


    Jetzt an Weihnachten sag ich es meinem Bruder. Der ist jetzt nicht so der Onkel aus Leidenschaft und wird mich für bkloppt erklären. Der Rest meiner unheiligen Familie und Verwandschaft weiss es schon. Bis auf meine Tante, die kommt am zweiten Weihnachtsfeiertag und ist so Kategorie "Bruder", kinderlos und desinteressiert. Na, wird auf jeden Fall spannend.


    Jetzt erstmal Hausputz und dann Einkaufen gehen! Ich wünsche Euch allen ein wundervolles Fest, gute Tage, nicht zuuu ruhig, nicht zu turbulent. Möget ihr Euch prächtig fühlen.#top

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Mutter Grimm Schnarchpappen ist gut #super in welcher Woche bist du jetzt? Ich hab neulich auch gedacht, ich hätte was gemerkt, aber bin morgen erst in der 13. Woche...


    Ich stecke auch im Weihnachtsstress, aber jetzt geht’s. Die letzten beiden Ferienwochen sind bei der Großen immer Mega voll und ich momentan einfach nicht so belastbar (Kämpfe immer noch mit dieser schei** Übelkeit).


    Leider hat der Sohn jetzt auch Magen- Darm und heute Nacht mehrfach unser ganzes Bett vollgekotzt (in solchen Momenten ist Familienbett echt blöd). Wir lagen irgendwann mit Wolldecken und Wohnzimmerkissen da und haben natürlich kaum geschlafen 🙁


    Und heute läuft die Waschmaschine in einer Tour...man hat ja vor Heiligabend nix besseres zu tun 🤨


    Ich wünsche euch allen aber schöne entspannte Feiertage!

  • Ich bin Dir etwas über eine Woche voraus und in der 14. SSW. :)

    Aber das mit den Kindsbewegungen kann bei Dir durchaus sein. Bei meiner Tochter habe ich erst so um die 17. SSW was gemerkt, beim Sohnemann war es dann schon in der 15. SSW soweit und dieses Mal wusste ich eben genau, worauf ich achten muss. Ist bei mir so ein bisschen wie Lidzucken, nur im Bauch. Im Ultraschall war dann deutlich zu beobachten, dass jedem dieser "Zuckeleien" ein gezielter Tritt oder Schlag unmittelbar vorausging.


    Bei mir lässt die Übelkeit erst jetzt so gaaanz langsam nach, hab auch bis dato leider ziemlich Gewichtsverlust. Kreislaufschwierigkeiten gibt es aber immer noch.

    Bin ich froh, wenn mir wieder alles richtig schmeckt!#laola.


    Magen-Darm ist der Horror! Ich drücke Euch die Daumen, dass diese Krux bald wieder von Euch weicht. Zusätzliche Waschladungen um Weihnachten herum, braucht kein Mensch.

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Ok, ich werd jetzt nochmal genau drauf achten...ich hab auch meinen sohn schon früh gespürt, aber auch da schon gedacht, das kann nicht sein. Vielleicht sollte ich einfach mal auf mich hören#freu


    Oh ja, mit Genuss essen, das wäre langsam echt was...ich bin auch echt angenervt von dieser ständigen Übelkeit, weil es mich so massiv ausbremst.

  • Hallo alle! Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage!


    Ich bin meistens nur am Handy online und bin dann so schreibfaul...#pfeif


    Es ist so schön, bei euch mitzulesen und so ein bisschen auch Einordnungen zu bekommen zu was ist normal und was ist irgendwie seltsam. Ich kenne momentan vor allem:

    ich bin grausam kurzatmig und gar nicht mehr leistungsfähig.

    Ich hab eben die Wäsche in den Keller gebracht und hab zurück in der Wohnung geschnauft wie sonst nach ner kompletten Joggingrunde...ansonsten gehts mir weiterhin gut, von Übelkeit bin ich verschont geblieben, ich kann aber nur kleinere Portionen essen als sonst (...was mir gar nicht so schlecht tut, husthust). Ich mess sporadisch immer mal tageweise meinen Blutzucker, da ich ein bisschen risikobehaftet bin und hatte jetzt zweimal nen erhöhten Nüchternwert - das werd ich mal beim Gyn ansprechen im Januar.


    Außerdem bin ich ein klitzekleines bisschen neidisch, dass ihr eure Babys spürt - bei mir ist da: nichts. Ich muss mich immer wieder kräftig beruhigen und mir vergegenwärtigen, dass es keinen Anlass zur Sorge gibt, aber gerade wegen der Symptomarmut hab ich immer mal wieder Bammel. Ich schaffe irgendwie noch nicht so gut, da tiefes Vertrauen in meinen Körper zu entwickeln.


    Bezüglich Geburt bin ich leider auf KH festgelegt (außerklinische Geburten gibts hier nicht mehr mangels Hebammen) - und zu dem, in dem das Team aus Beleghebammen arbeitet, deren eine mich auch schon in der Schwangerschaft betreut, ist es echt ne ganze Weile zu fahren. Es ist eins vor Ort, das aber einen wirklich katastrophalen Ruf hat - das würde ich gern vermeiden.

  • Kata, ich spüre das Baby auch noch nicht und glaube auch, das dauert noch ein bisschen. Dafür ist es echt noch früh! Mach dir keine Sorgen!


    Ich hatte heute Ersttrimesterscreening und bin jetzt sehr beruhigt. Es sieht alles ganz hervorragend aus mit dem Kleinen, jegliche Trisomiewahrscheinlichkeit ist minimal. Ich weiß, dass man derartige Diagnostik schwierig finden kann und ich bewundere jede, die vertrauensvoller schwanger sein kann als ich, aber mich beruhigt so ein ausführlicher Ultraschall ungemein, und sollte es Auffälligkeiten geben, würden wir das wissen wollen.


    Und: Die Ärztin ist sich ziemlich sicher, dass es ein Junge ist!!! #freu Klar, 13. Woche ist noch sehr früh, aber sie wirkte überzeugend und hat ein wirklich gutes Ultraschallgerät. Witzigerweise gibt es wirklich mehr Parallelen zu meiner ersten Schwangerschaft. Wir freuen uns sehr, das ist für uns beide die erste Schwangerschaft, bei der wir beide ein Wunschgeschlecht haben. So hat das zukünftige Mittelkind das Alleinstellungsmerkmal "Mädchen", und außerdem hat meine Schwester ja gerade einen Jungen bekommen und vielleicht erhöht das die Chance, dass sich diese beiden genau so gut verstehen wie unsere Töchter. Aber ein Mädchen nähmen wir natürlich auch sehr, sehr gerne, so ist es nicht!

  • So langsam bin ich auch froh, wenn ich mal wieder einebnen termin hab. Wegen der Feiertage hab ich meine erste Vorsorge bei der Hebamme erst am 3.1. War bis dato nur zur Feststellung beim Gyn.


    Eine Freundin von mir hat mir heute erzählt, dass sie auch schwanger war mit Juli-Termin, aber eine Fehlgeburt hatte. Irgendwie höre ich das momentan so häufig #crying

  • Ich wünsche Euch allen ein wunderbares neues Jahr! Hattet Ihr ein schönes Silvester?


    Wir haben wie in den letzten Jahren auch mit Freunden gefeiert - 10 Erwachsene, aktuell 10 Kinder zwischen 1 und 7. Das war sehr nett und entspannt. Neu und irgendwie sehr schön war, dass vier der Größeren, darunter auch unser Großer, bis Mitternacht durchgehalten haben. Uns war es draußen zu laut, deshalb haben Mann, Sohn und ich ganz allein mit bitter lemon (ich), Apfelschorle (Sohn) und Sekt (Mann, logischerweise) drinnen mit Panoramablick aufs Feuerwerk angestoßen - das war schön! Netter Nebeneffekt: wir haben heute alle bis halb zehn geschlafen! Der Große ist nämlich sonst Frühaufsteher und mag nicht alleine aufstehen...


    Werdet Ihr eigentlich auch dauernd gefragt, ob die Schwangerschaft geplant war, vor allem Ihr Drittkindmütter? Bei den ersten beiden hat uns das nie jemand gefragt. Gestern aber haben sich alle sehr gefreut, aber zwei Freundinnen fragten, ob das so geplant war. Es stört mich nicht, aber es wundert mich schon.


    Der Große hat sich übrigens über die Nachricht, dass wir noch ein Baby bekommen, sehr gefreut - aber erst nur für ungefähr 30 Sekunden, dann musste er unbedingt sein Fußball-Hörspiel weiterhören :D. Jetzt erzählt er aber dauernd davon. Die Kleine hat es zwar verstanden, glaube ich, kann sich aber noch nichts darunter vorstellen.


    Julie, dir wünsche ich übermorgen einen guten Hebammentermin! Kennt Ihr Euch schon (bitte entschuldige, falls ich das überlesen habe!)?

  • Frohes Neues wünsche ich euch auch allen! Wir hatten ein ganz entspanntes Silvester mit Freunden und da die Kurze um halb zehn schlapp gemacht hat, haben wir dann zu zweit entspannt auf der Couch gesessen (ich mache mir allerdings auch nicht soviel aus Silvester)


    Ich werde auch gefragt, ob das geplant war, aber die meisten freuen sich. Meine Mutter (zu der ich eh ein schwieriges Verhältnis habe) war aber erstmal sprachlos ...naja, ich seh sie eh ganz selten, daher kann sie überhaupt nicht einschätzen, wie es bei uns ist.


    Danke Nena904 Ich kenn sie schon :) Hab schon die Rückbildung letztes Mal bei ihr gemacht und mein Erstgespräch hatte ich auch schon.


    Wie geht es euch sonst allen? Ich hab immer noch diese blöde Übelkeit und bin auch ziemlich schlapp. Und mein Kreislauf ist sehr wankelmütig, was echt nervig ist.

  • Ich wünsche Euch auch allen ein Frohes Neues Jahr! Und schön, dass es Euch allen gut zu gehen scheint.


    Wir haben quasi klassisch in 2018 reingefeiert, uns mit Raclette bis zum Erbrechen überfressen und sind dann zu lieben Nachbarn zwei Strassen weiter gewackelt. Die haben 4 Kinder, die Älteste ist 15 und hatte 4 gleichaltrige Freundinnen zu Besuch. Das war irgendwie echt eine Tennieparty und sehr nett.:D

    Auf die Racletteplautze gab es dann noch ein Schokofondue oben drauf und anschliessend hat man sich nach draussen gerollt und die Discountfeuerwerke losgefeuert. Mir wurd´s dann aber schnell ganz anders, nicht nur wegen der ganzen Völlerei, sondern hauptsächlich wegen des ekeligen Qualms, der in dicken Schwaden über die Strasse waberte.

    Mit dem Geknalle habe ichs auch nicht so, aber die Kinder sind mit 8 und 10 Jahren halt nun doch in einem Alter, wo sie grässlich viel Spass am Feuerwerk haben und da will man ja kein Spielverderber sein.


    Ansonsten ist mir immer noch immer wieder übel, der Kreislauf und die Verdauung wollen auch nicht so ganz, wie ich mir das vorstelle. Das Wölfchen ist und bleibt ein Zappelphillip und rumort ziemlich in mir herum.


    Meine beiden Grossen haben die frohe Nachricht nun auch erfahren. Das Söhnchen hat mich beim Tragetuchshoppen ertappt und blitzschnell eins und eins zusammengezählt. Netterweise waren sie aber beide wirklich ganz begeistert und sind sich auch einig, sie möchten einen kleinen Bruder. Na, mal schaun.#blink


    Und bei uns war die Nummer mit dem Wölfchen ja auch tatsächlich gänzlich ungeplant. Insofern passen da die ganzen Fragen und Kommentare in die Richtung ganz gut.


    Julie, viel Spass mit und bei der Hebamme. Euch allen noch eine gute Ferienzeit, sofern ihr noch Ferien habt.:)

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • War leider nix mit der Hebamme....der Sohn hat wieder Magen-Darm angeschleppt und alle bis auf den Papa angesteckt #hmpf


    Gestern konnte ich weder Essen noch trinken drin behalten....heute geht’s besser, aber gefühlt ist mein Bauch weg#blink

  • Gute Besserung Julie!!! Sowas braucht echt keiner und erst Recht nicht in der Schwangerschaft...


    Ich hab von euren Silvestern gelesen und das klingt wirklich sehr stimmig :) Meine Dreijährige war mega begeistert von Knallerbsen, Wunderkerzen und Bienen #herzen Es war absolut magisch!


    Über Weihnachten habe ich gegessen wie nie zuvor und mein Bauchnabel ist rausgeploppt!!! Alter Latz, das geht alles jetzt viel schneller als beim ersten Kind. Ich sehe auch aus wie siebter Monat... :D


    Aber gut gehts mir damit :) Kommende Woche nochmal einen Termin bei der Hebamme und den Monat drauf entdlich großer Ultraschall. Ich glaub meine Tochter wird soooo glücklich sein :)


    Habt eine schöne Zeit! #knuddel