ET Juni/Juli 2018

  • Julie, gute Besserung!!! Magen-Darm ist echt die schlimmste harmlose Erkrankung, die es gibt!


    Ich habe heute meinem Chef Bescheid gesagt. Ich habe nicht mit Freudensprüngen gerechnet und er hat es mit Fassung getragen. Mich hat allerdings fassungslos gemacht, dass er allen Ernstes gefragt hat, ob das geplant gewesen sei! Ich bin darüber hinweggegangen, aber im Nachhinein denke ich, ich hätte besser deutlicher gemacht, dass ihn das sowas von nichts angeht! Mir ist es ja völlig egal, er kann mir nichts, das wissen wir beide, aber gerade für jüngere Kolleginnen kann so eine Frage sicher viel verunsichernder sein. Aber was total schön ist: Als ich meiner Mitarbeiterin erzählt habe, dass ich im Mai wohl weg bin, hat sie mir erzählt, dass sie auch schwanger ist, ganz frisch.


    CarodieNudel, dein Bauchnabel ist schon geploppt? Das ist ja Wahnsinn, so früh! Du bist zwar ein paar Wochen weiter als ich, aber trotzdem! Bei mir sieht man angezogen noch kaum etwas, auch wenn die Hosen eng werden.

  • Danke, ihr Lieben, wir sind wieder fit. Es war irgendwie für mich der Gipfel Nacht zahlreichen Wochen der Schwangerschaftsübelkeit. So dass ich echt mehrfach das Heulen bekommen habe, weil ich so am Ende war. Und einfach das normale Leben vermisst habe, weil ich nix mehr konnte #crying


    Aber es wird endlich besser, gestern haben wir einen langen Spaziergang gemacht und mir war nicht übel #applaus


    CarodieNudel bauchnabel rausgeploppt 8o davon bin ich Lichtjahre entfernt. Mein Bauch könnte auch einfach nur Speck sein #freu

  • Och Julie #crying, das kommt mir sehr bekannt vor.


    Ich habe mir kurz vor Weihnachten eine fette Grippe eingefangen und lag 4 Tage mit über 39°C unfähig rum und bin an mir selbst verzweifelt. Sozusagen wegen Übelkeit und Kreislauf schon seit Wochen ausser Gefecht und dann noch sowas! Ich habe mich als ganz miese Mutter gefühlt, die sich gar nicht mehr um die Grossen kümmern kann und ansonsten auch nichts mehr auf die Reihe bekommt, weil sie den ganzen Tag schwanger und elend in der Gegend herumliegt... Habe fürchterlich geheult und gehadert in diesen Tagen.


    Mit der Übelkeit wird es Schrittchen für Schrittchen besser. Nun bin ich in der 16. SSW und mir ist selten, aber dennoch immer wieder schlecht. Essen hilft. *höhö*

    Mein schlimmstes Laster ist aktuell mein Fanta Konsum. Ich habe bislang nie grossartig was an jedweder Limo gefunden... aber nun ist Fanta plötzlich meine grosse Liebe.#gruebel


    Eine Kugel habe ich auch. Die kann man auch nicht mehr einziehen und von vorne ist es auch ganz klar als Gebärmutterrundung und nicht mehr als Fett zu identifizieren. Und eine fette Linea nigra habe ich nun dazu bekommen. Bald sehe ich aus wie ein fettes Streifenhörnchen. Bei mir geht diese Linie nämlich gerne bis rauf zwischen die Brüste.


    Liebe Grüsse derweil an Euch alle!

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Mutter Grimm Oh nein, das tut mir leid! Aber es beruhigt mich ein wenig, dass ich nicht die Einzige bin. Die meisten Schwangeren, die so um mich rum sind, haben weniger Probleme und ich komm mir oft schon wie eine Mimi vor, weil es mich so niedergestreckt...aber ich konnte es halt auch nicht ändern. Aber das schlechte Gewissen hatte ich auch ganz schlimm...mein Sohn hat auch eine ganz schlimme Mama-Phase gehabt, was es für mich noch schwieriger gemacht hat.


    Da kommen die besten Gelüste #freu Ich ess sonst total gesund, aber das einzige, was in den letzten Wochen bei mir reinging morgens waren Smacks...die gibts hier sonst nie.


    Ich freue mich aber schon sehr darauf, wieder am Alltag teilzunehmen :)

  • So, ich kam heute eher unverhofft zu noch einem Ultraschall - alles gut. Rein vorsichtshalber wollte ich, dass meine Ärztin nochmal nachschaut, mir hat nämlich gestern jemand die Vorfahrt genommen... Der hintere rechte Kotflügel ist leider ganz schön verbeult. Zum Glück ist niemandem was passiert, aber nötig war das wirklich nicht, zumal wir das Auto ja sowieso bald verkaufen müssen, es ist nämlich nicht groß genug für drei Kindersitze. Braucht Ihr auch alle neue Autos, und wisst ihr schon, was für eins?

  • So ein Schreck! Gut, dass Dir nix passiert ist und es "nur" Blechschaden gab.


    Unser Zweitwagen, mein kleiner schebbeliger Daihatsu, wurde leider Anfang Dezember bei diesem Gewittersturm von einem Ast erschlagen und ist nun ein Totalschaden. #crying Das Dach liegt im Innenraum auf den Sitzen und alle Scheiben sind kaputt. Den können wir auch nicht mehr verkaufen. Das andere Auto, den Fabia, braucht mein Gatte und für drei Kinder wäre der eh nix.


    Wir sind nun auf der Suche nach einem "neuen" gebrauchten Auto und haben es auf einen Mazda 5 abgesehen, weil wir dazu von vielen Freunden und Bekannten nur gutes gehört haben und das Auto mit 7 Sitzen und zwei Schiebetüren voll unseren Bedürfnissen entspricht.

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Mensch, gut, dass nichts passiert ist Nena904


    Wir beschäftigen uns auch schon ein wenig mit der Auto-Thematik...haben als Familienkutsche einen Skoda Oktavia, der ist eigentlich echt geräumig. Aber mit zwei Kindersitzen hinten hat die Große (schon 13, daher ohne Sitz unterwegs), nur sehr wenig Platz....für kürzere Strecken ok, aber wir fahren gern zelten und auch längere Touren, dafür ist der definitiv zu klein.


    Ich hätte am liebsten einen T5, aber da müssen wir erstmal einen passenden finden...die meisten sind Diesel-Fahrzeuge, das wollen wir eigentlich nicht...und der muss natürlich auch ins Budget passen.


    Ich warte immer noch auf Rückruf meiner Hebamme....sie hatte ne Geburt und wollte sich melden. So langsam hätte ich auch wirklich gern einen Termin :-(

  • Wir fahren aktuell Passat, und bei uns brauchen ja alle drei noch eine Weile Kindersitze. Wenn wir dieses Auto behielten, müsste ein Kind auf den Beifahrersitz und mein Mann müsste sich hinten in die Mitte quetschen. Meine Hüften passen nicht zwischen die Kindersitze... Das ist also keine Dauerlösung, zumal auch wir eigentlich immer mit dem Auto in Urlaub fahren. Wir werden uns wohl einen Sharan zulegen. Der T5 ist cool, Julie, aber uns zu groß, wir sind keine Camper!


    Aber es gibt so wenige gebrauchte, und wenn, dann Diesel, die wir auch nicht wollen und die bei unserer geringen Jahresfahrleistung auch keinen Sinn ergeben... Einen Benziner haben wir gesehen, ich hoffe, der ist was. Schwierig!


    Morgen kommt meine Hebamme zum Kennenlerngespräch. Ich freue mich!

  • Hallo ihr Lieben,

    ich lese immer nur auf dem Handy mit und da ist es so umständlich zu schreiben.

    Hoffentlich sind alle kranken inzwischen wieder gesund!

    Bei uns ist auch das Auto gerade Thema. Wir wollen eigentlich gerne einen T5 aber falls man mit Diesel demnächst wirklich nicht mehr in die Innenstädte darf, haben wir ein Problem. Wir wohnen in Köln, zwar außerhalb der Innenstadt aber das schränkt ja ordentlich ein. Zu meiner FÄ könnte ich schon nicht mehr. Und ein T5 Benziner schluckt so viel, das ist ja der Wahnsinn.

    Aber da wir aktuell zwei Diesel haben, könnte das Problem eh auf uns zukommen.

    Gestern war ich bei meiner FÄ und das kleine Mäuschen ist schon knapp 5cm und sehr sehr wahrscheinlich ein Mädchen.

    In der 12. Woche ist das natürlich noch nicht ganz so genau zu sagen aber meine FÄ war sich ziemlich sicher.

    Eine Hausgeburts-Hebamme habe ich inzwischen auch gefunden und zumindest am Telefon war es Liebe auf den ersten Blick ;-)

  • Ich bin auch Handy-Handy-Mitleserin - aber jetzt hab ich mich doch mal aufgerafft. ;)


    Erstmal eh ne große Runde gute Wünsche an die kleinen und großen Probleme hier - Übelkeit klingt wirklich grausam (ich bin täglich dankbar, dass mir das erspart blieb) und nen Unfall, auch nen glimpflichen, braucht ja nun wirklich niemand - genauso wie Grippe. Brr. Gute Besserung weiterhin!


    Für uns ist es ja das erste Kind, wir werden also unseren nicht sonderlich praktischen, aber halt vorhandenen Vectra (Limousine...also blöder Kofferraum) behalten und mal gucken, wie weit er uns noch fährt.


    Bauch besteht meines Erachtens hier weiterhin nur aus Speck, wie vorher auch - dafür hab ich aber kaum zugenommen bis jetzt (14+6). Gestern bei der Vorsorge war das Baby stolze 8,5cm groß und auch ansonsten wohl bester Dinge - so ganz, ganz langsam legt sich diese ständige unterschwellige Sorge bei mir. Ich hoffe, dass die Hebamme mich da nächste Woche nochmal gut beruhigen kann, das hat letztes Mal auch gut geklappt. :)

  • Mimma, du kommst ja aus meiner Gegend! Wie nett!


    Das Gespräch mit der Hebamme gestern war sehr nett. Sie bekommt im März selbst ihr zweites Kind. Da ich die Vorsorgen bei meiner Ärztin mache, sehen wir uns wahrscheinlich erst nach der Geburt wieder, aber das passt schon.


    Ansonsten habe ich mich gestern zu einer Probestunde Schwangerenyoga angemeldet, das hat mir in meinen früheren Schwangerschaften sehr gut getan. Ich freue mich! Allerdings scheint der Kurs sehr voll zu sein - man muss online eine Matte reservieren, und oft scheint das gar nicht zu gehen, weil zu viele vor einem reserviert haben. Mal sehen, was das gibt - wenn man nur alle paar Wochen zum Zug kommt, bringt es ja nichts. Macht Ihr irgendwelche Kurse?

  • Nena904 aus welcher Gegend kommt ihr denn? Irgendjemand aus dem Ruhrgebiet?


    Schwangerenyoga hab ich auch gemacht und werde ich auch bald wieder mit starten. Hat mir gut getan, auch wenn es irgendwann mehr Walross Yoga geworden ist, weil sämtliche Eleganz auf der Strecke geblieben ist #pfeif


    Meine Übelkeit wird endlich besser, das ist so schön! ich kann endlich wieder was machen...jetzt hoffe ich, dass bald endlich mal das Wetter besser wird, diese Dunkelheit macht mich noch müder, als ich eh schon bin .

  • So, heute endlich bei der Hebamme gewesen und es ist alles in bester Orrdnung #love


    Nur die Herztöne hat der Zwerg verweigert und sich nach einem Ton immer sofort weggewuselt. Aber meine Hebi meinte, richtig zuverlässig geht das eh erst ab der 20. Woche.


    Gehts euch allen gut?

  • Na, das ist doch schön, Julie  :)


    Hallo an Euch alle. Ich war heute bei der Gyn zur Untersuchung. Alles schick und schön. Das Wölfchen hat am Daumen genuckelt und war diesmal ganz brav und kooperativ.

    Aktuell sieht es ganz danach aus, als würde es wirklich ein kleiner Wolf und keine Wölfin werden, aber ich trau dem Kindchen allerlei Schabernack zu und verlass mich da jetzt mal nicht 100% drauf. Auch wenn ich ein kleines Schwänzchen im Ultraschall gesehen habe.
    Den Plänen der grossen Kinder käme das jedenfalls zupass.


    Wie gehts Euch restlichen Junibäuchen?

    Mit Hännsel & Gretel & einem winzigen Wölfchen im Schafspelz

  • Wie schön, dass der Termin gut war, Julie ! Ich komm übrigens vom Niederrhein - das Ruhrgebiet ist also quasi meine "Bezugsgroßstadt" ;).


    Hier ansonsten weiter alles ruhig - ich glaube so langsam (Ende 16 Woche irgendwo), dass ich vielleicht ein kleines bisschen Babybauch unter meinem Speck erahne. Und weil ich so gar nicht in "Stimmung" komme, will ich demnächst auch mal zum Schwangerenyoga gehen - bisschen andere Schwangere kennenlernen und so. Und Yoga mache ich immer mal wieder und find das jedes Mal toll und lass es dann doch wieder im Sande verlaufen, vielleicht bleib ich da ein bisschen dran. Hat eine von euch mal Hypnobirthing gemacht? Das find ich ziemlich ansprechend.

  • Schön dass es euren Zwergen gut geht Mutter Grimm und Julie :)


    Von Hypnobirthing hab ich noch nie gehört, Kata. Ich kann mir noch nicht so recht vorstellen wie das gehen soll... Und gleichzeitig erinnere ich mich, dass ich zur Geburt von Nummer eins wie im Trance war, die 4 Stunden bis sie da waren sind nur so verflogen, ich kann mich ab irgendwann gar nicht mehr erinnern wo mein Mann/Hebamme/sonstwer war und hab einfach nur gemacht, was mir mein Körper sagt. Oder es verschwimmt im Nachhinein nur :P Vielleicht lese ich noch mal tiefer nach...


    Ich hab anfang Februar den Ultraschalltermin. Meine Tochter ist voll dabei, macht sich aber etwas Sorgen, weil eine Geburt durch die Scheide, das muss doch furchtbar weh tun... #freu Ich freue mich auf den Schall. Ich spüre definitv schon was, aber ich würde so gerne mehr sehen und wissen!!! #herz


    Übrigens, wir wurden auch gefragt obs geplant war, beim ersten, sowie beim zweiten. Also für usn ist das nichts das spezifisch fürs dritte ist ;)


    Ich habe seit zwei Tagen endlich irgendwelche Symptome extreme Geruchsempfindlichkeit "Boa, dein Brötchen riecht köstlich butterig!" Kollege auf Arbeit: "Ähm... Willst du die Hälfte?" #super

    Und gleichzeitig Ekel-Fett-Geruch in unserer Kantine... <X


    Und ich hab Blähungen, alter Latz! Ich muss manchmal nicht auf der rechten, sondern auf der linken Seite liegen, weil sonst alles kneift und aua aua... Entsprechend dick ist der Bauch #blink Das ist mehr Gas als Baby, so unschön das jetzt auch klingt #freu


    Ich glaube zur Zeit hab ich sehr viele Schwangerschaftshormone am Start und daher starke Symptome :)

  • CarodieNudel So geht es mir auch, habe meinen zweiten US erst am 20.2. Muss mich also noch eine ganze Weile gedulden #blink


    Eine meiner besten Freundinnen müsste jeden Tag ihr Baby bekommen und ich fiebere ganz doll mit und denk oft an die Geburt des Sohns vor zwei Jahren. Irgendwie noch so nah, aber auch schon ewig weit weg.


    Ich hab das Hypnobirthing Buch gelesen, hat mir aber nix gebracht (da waren auch die ganzen Mediationen nicht drin). und die Geburt ging so schnell, dass ich gar keine Zeit hatte, mich da in irgendeine Sinneslage zu versetzen #freu


    Und so hoffe ich es auch bei Nr. 3 :D


    Wollt ihr denn alle wissen, was es wird? Meine Große hat sich nicht geoutet, der Sohn hat alles direkt in die Kamera präsentiert #freu Wenn sich Nr. 3 outet, wollen wir es auch wissen.