Kinder beschriften

  • Ich behaupte, die gefahr, dass ein zweijähriger hilfe wegen verloren braucht ist größerals dass er geklaut wird.

    Aber ich würde den Namen denoch nicht direkt auf die stirn tätowieren oder auf das shirt gut lesbar schreiben. Und wenn jemand dem möpp zu nahe kommt, und ich ihn sehe, bin ich ja schnell da. Wenn ich ihn nicht sehe, braucht der fremde vermutlich seinen Namen ;)

  • Hallo,


    Wie schon gesagt, außen deutlich sichtbar aufs Armband schreiben, daß innen eine Notrufnummer ist, da kann man auch den Namen dazuschreiben.


    Also außen: "Notfallnummer innen!" o.ä. und innen dann: "Max Muster, Tel. Mutter: ..., Tel. Vater... "


    Das gleiche geht mit einem Anhänger, den man zusammenfaltet und in eine kleine Hülle steckt. Außen drauf: "Notfallanhänger, weitere Informationen innen" und dann da, was man wissen muss.

  • Wir haben die Namen drauf, weil meine Kinder dann besser kooperieren. Außerdem zeige ich der großen das Sicherheitspersonal, damit sie dort hingehen, wenn sie verloren gehen.


    Wie sind aber auch eher auf kleinen Festivals mit guter Atmosphäre, da hab ich mit dem Namen auch ein gutes Gefühl

  • Bei uns steht in den Jacken unser Nachname und meine Handynummer - nicht, weil böswillige Fremde den kindlichen Vornamen nicht misbrauchen sollen (auf die Idee kam ich gar nicht), sondern, weil der Kleine die Jacken des Großen aufträgt und alle Kleidungsstücke im Kindergarten beschriftet sein müssen.


    Schreibe ich im Sommer meine Telefonnummer auf den Kinderarm, dann steht da nichts als die Nummer, und Zappelchen weiss, dass das Mamas Telefonnr. ist. Da braucht es keinen Namen.


    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

  • Ich hab ja massive Probleme mit Nummern, die auf unter Arme geschrieben werden. Irgendwie tut mir das weh. Versteht das wer? In meiner Generation sind noch eine Menge Leute, die Nummern bei ihren Eltern oder bei ihren Großeltern eintätowiert wussten. Das scheint verloren zu gehen. Das war natürlich keine Telefonnummern. Ich glaub, ich werde alt.

  • Liebe Aoide, ich verstehe es und hatte diese Hemmschwelle auch - bis mir zum ersten mal mein Kind abhanden kam.


    Meine älteren Verwandten sind aber ausnahmslos für pragmatische Lösungen - und die Telefonnummern sind abwaschbar.

    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Silbermöwe ()

  • Also ich habe meinem Kind meine Handynummer in alle Jacken innen geschrieben


    Ich "beschrifte" meine Kinder mit Handynummer und "Mama " mit Edding am Bauch, wenn wir zB in wuseligen Märkten sind oder am flughafen.die Kinder wissen wo die Nummer steht und können sie im zweifel zeigen. Haben wir zum Glück noch nie gebraucht. Den VorNamen des Kindes haben wir nirgends stehen, die guten Jacken haben aber innen Aufkleber mit Nachname&handynr, vor allem Aber falls sie verloren gehen sollten

    mit zwei Jungs (2010 und 2012) meistens mit tapatalk unterwegs.

  • Ich hab aufm mps ein kind mit t shirt gesehen, das gedruckt worden war.

    Das war das kind eines Schaustellers und es warzu lesen, an welchem stand das kind abzugeben sei.

    Son t shirt machen geht also auch.


    Da der muk zu klein ist um in stresssituationen den zusammenhang Nummer und mama handy zu verstehen, muss es sichtbar angebracht werden. Wir machen ein band an die Kleidung.

    Manches fängt klein an, manches beginnt groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte

  • Mein Mann hat so gravierte Anhänger bestellt die wir zb an der Gürtelschlaufe befestigen können.

    Da steht dann Mama und Papa mit jeweils der Handynummer drauf. Benötigt wurde es zum Glück noch nie aber Sohnemann weiss dass da die Nummern drauf sind für den Notfall

  • Ich hab ja massive Probleme mit Nummern, die auf unter Arme geschrieben werden. Irgendwie tut mir das weh. Versteht das wer? In meiner Generation sind noch eine Menge Leute, die Nummern bei ihren Eltern oder bei ihren Großeltern eintätowiert wussten. Das scheint verloren zu gehen. Das war natürlich keine Telefonnummern. Ich glaub, ich werde alt.

    Ich käme so oder so nicht auf die Idee mein Kind zu beschriften O_o so Armbänder und Ketten sind doch recht sicher..