Warum DVD schauen bei Übernachtung?

  • Ich frage mich das seit Jahren. Es ist irgendwie üblich, dass Kinder eine DVD dabei haben, wenn sie bei uns übernachten. Im Kindergartenalter habe ich das so verstanden, dass es für den Übergang ganz wichtig ist. Also den Kindern Sicherheit gibt, dass sie wissen, wie der Abend bei uns abläuft und so gut ankommen und sich verabschieden können. Kindergartenalter ist aber schon lange her und die DVDs kommen noch immer. Manchmal gibt es schon so wenig Spielzeit bei Übernachtungen, dass ich nicht verstehe, warum die anderen Eltern überhaupt erlauben, die DVD mitzugeben. Zum anderen möchte ich keine Kinder abends im Wohnzimmer haben, die DVD schauen. Sie sind dann ca. bis 22 Uhr wach und wollen die DVD vor dem Schlafen schauen. Unser Wohnzimmer ist nicht groß. Es ist die einzige Aufenhaltsmöglichkeit, also bei uns kann man in der Küche nicht sitzen, wir haben auch keinen Balkon. Mein Mann und ich könnten dann ins Kinderzimmer gehen oder ins Bett. Ich weiß gar nicht wie das andere Eltern gestalten. Ich sage regelmäßig, dass es keinen Film gibt.

    Klärt mich doch bitte auf, wie ihr das gestaltet und warum DVDs bei einer Übernachtung so wichtig sind?

  • Bei uns hat noch nie Übernachtungsbesuch eine DVD mitgebracht. Ich habe auch noch nie eine mitgegeben. Ich kann dir also diesbezüglich nicht helfen, aber mich würde es auch nerven....

    Gefragt ob noch ein Film geguckt werden kann wird aber schon manchmal. Das mache ich situationsabhängig.

    Wir haben aber auch genug Platz.


    Ich finde das aber auch immer sehr schade, weil die Spielzeit dann so verkürzt wird.


    LG Erised

  • Bei uns bringen die Gäste auch keine DVD mit. Und ich hätte auch keine Lust, dass die immer bei uns im Wohnzimmer sitzen.


    In der Regel hören die dann abends noch Hörspiele, daddeln ein bißchen auf dem Handy oder spielen ganz klassisch Lego oder Gesellschaftsspiele.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • #blink


    Gab es hier noch nie. Meine Tochter hat letztes Jahr Weihnachten von ihrer Freundin einen Gutschein für eine Übernachtungsparty mit Filmabend geschenkt bekommen (den sie bis heute nicht eingelöst hat #freu), das ist dann aber bewußt und etwas besonderes. Normale Übernachtungen finden hier bisher immer ohne Film statt und bei Freunden überwiegend auch.

    Mal bist du die Taube, mal bist du das Denkmal.

  • Dass andere Kinder ungefragt Filme mitgebracht haben, kam bei uns noch nie vor, nur wenn unsere kinder direkt danach gefragt hatten. Im kindergartenalter eh noch nicht.

    Aber ab mittlerem Grundschulalter wurde und wird hier bei Übernachtungen auch gerne ein Film geschaut (aus unserem Fundus bzw inzwischen Netflix oder so). Warum? Weil es irgendwie schön und gemütlich ist? Weil es nett ist zum runterkommen und entspannen? Ich schaue ja auch gerne mit Freunden mal einen Film.

    Ich mache den Kids dann meist etwas Popcorn dazu, Tüte Chips, Getränke und die sind happy. Und danach verziehen sie sich recht entspannt ins Zimmer.


    Wir haben ein offenes Stockwerk, also auch nicht wirklich rückzugsmöglichkeit. Wir schauen dann mit oder sitzen irgendwo im Raum und Surfen im Internet oder lesen. Klar, nicht 100% ideal, aber soooo oft kommt es ja auch nicht vor. Und solange finde ich es nicht schlimm.


    Und wenn es halt mal nicht geht, weil ich zB selbst Besuch hab etc, dann geht es halt nicht und das sag ich dann so

  • hier auch noch nie. aber oft übernachtungsgäste.

    sag deinen kindern doch mal, dass sie ihren freunden bescheid geben, dass sie keine mitbringen brauchen.

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
     #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Hallo,


    Bei meinen Kids gehörte das ab Schulalter auch dazu. Klar haben wir draufgeschaut, was angesehen wird, im Zweifel auch mal mit den anderen Eltern kurz Rücksprache gehalten, ob ein bestimmter Film für sie in Ordnung ist, aber schlimm fand ich das Film gucken an sich nicht.


    Sie waren meist gegen 17 Uhr da, haben gespielt, Abendessen gemacht, ... geschlafen wurde selten vor 22 Uhr, später dann fast nie vor Mitternacht. Wenn da mal 1,5 Stunden für einen netten Film draufgingen, fand ich das im Verhältnis akzeptabel. Ich finde schon, daß gemeinsam einen Film angucken und sich dann drüber unterhalten (Im Teenyalter auch mal jemanden anschmachten - oder total blöd finden) irgendwie auch verbinden kann. Es ist ja irgendwie auch gemütlich und kuscheig, auch mal gemeinsam mit Decken und Kissen vor dem Fernseher zu liegen, zu giggeln, um einen Helden zu bangen, gemeinsam einen cool oder blöd finden oder zu lernen, daß es verschiedene Meinungen geben kann...

    (bei uns kann man nicht davor auf dem Sofa sitzen, da müsste man erst alles umräumen).


    So lange es nicht der einzige Grund ist, sich zu treffen...

    (Wobei ich selbst das in Maßen in Ordnung finde, eine meiner Töchter trifft sich noch mit 18 mit gelegentlich mit einer bestimmten Freundin, um gemeinsam einen Film oder eine Serie anzusehen. Sie mögen sich, treffen sich gerne, haben sich aber nicht sooo viel zu erzählen, haben aber am gemeinsamen Filmegucken beide Spaß und dann auch neue Gesprächsthemen.)


    Manchmal brachten Kinder Filme mit, mal wählten sie einen von uns oder sie gingen vorher gemeinsam in die Bücherei einen ausleihen - was ja eine durchaus soziale Komponente hat.


    Den Ablauf haben wir allerdings so gestaltet, daß der Film nie der Schlusspunkt des Abends war, sondern spielen, essen, ev. noch mal spielen, dann Film, dann Abendprogramm und Bettgequassel. Also irgendwann mittendrin.


    Allerdings ist unsere Stube groß, bei mehr als 2 Schlafgästen (+ 2 oder mehr unserer eigenen Kinder) wurde eh das Matratzenlager dort aufgeschlagen, weil es dann in den Kinderzimmern recht eng wurde. Da man bei uns auch gut in der Küche sitzen kann, war das zum Glück nie ein Problem.


    Film gucken am Laptop (wenn vorhanden) im Kinderzimmer statt in der Stube - wäre das eine Option?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Bei uns gehört ein Film zur Übernachtung dazu.

    Die Kinder finden es toll mit Chips oder Popcorn einen Film zu sehen. Wir haben allerdings auch einen Partykeller mit gemütlichem Sofa.

    Dein Gesicht wird Dir geschenkt, lächeln musst Du selber #blume

  • hier auch. ab grundschulalter, davor gab es kaum übernachtungen.


    nur niemand hat einfach so eine dvd mitgebracht. fänd ich aber auch nicht schlimm.


    platzproblem haben wir allerdings keinen. hier kann man sich gut verteilen, so dass jedes kind ggf auch im eigenen zimmer mit eigenem/r freundIn und eigenen snacks einen (anderen) film schauen kann.


    nach wie vor wird drauf geachtet, was geschaut wird, das ist klar.


    spielzeit verkürzt ist es meistens aber nicht. gut, unsere sind etwas älter, bleiben dann auch bis mitternacht wach. wir gehen öfters mal auch nach film in der dunkelheit raus.


    wie alt sind deine kinder michy? wie oft kommt es vor, dass die kinder bei euch übernachten?


    ginge es nicht, dass sie im laptop im kinderzimmer einen film schauen?


    und es klappt nicht, wenn du im vorfeld klar machst, ihr könnt gern zusammen übernachten aber einen film gibt es nicht?

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Hier finden sie das sehr toll abends einen Film zu schauen mit Besuch.

    Aber das ist eher so ein special Event. Nix was eh dazu gehört.

    Und mitgebracht wurde noch nie ne DVD. Wenn nur nach Absprache zwischen den Kids und mir, weil sie eben so Lust auf einen besonderen Film hatten und den nur das Besuchskind hat.

    98, 00, 05, 06, 11, Enkelchen 2016 und


  • Hallo,


    Vielleicht kann man statt des Filmes auch ein anderes Event anbieten, wenn man das so gar nicht möchte.


    Hier sind die Kids gerne mit Knicklichtern oder/und Taschenlampe oder auch mal einer Fackel eine große Runde gegangen. Da musste natürlich auch ein Erwachsener mitgehen. Wenn es keine schöne Laufrunde gibt, könnte ich mir vorstellen, daß Aktionen wie "Nachts auf dem Spielplatz" (späterer Abend halt, sobald es dunkel ist) auch gut ankommen. Oder Verlkeiden, Gesichter bunt anmalen...

    Spiele wie "Geiern" waren auch ganz beliebt...


    Aber wenn du gar nichts davon möchtest, dann ist es halt so,. Dein Haus, deine Regeln. Aber ich denke, schön wäre es schon, da mit den Kindern einen Kompromiss zu finden. Vielleicht haben deine Kinder da ja selber Ideen, was man statt Film gucken machen könnte.

  • Bei mir haben meine Jungs das schon immer ganz allein entschieden. Wenn die nen Film mitnehmen wollten, macht doch.

    Vielleicht wollen die Kinder dann auch einen ganz anderen gucken, oder gar nix, oder die Eltern möchten das warum auch immer nicht. Ist doch egal. Mitnehmen kost nix und verpflichtet zu gar nix #weissnicht


    Vielleicht einfach etwas entspannter an Übernachtungsbesuch ran gehen? #zwinker

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Manea ()

  • wie alt sind deine kinder michy? wie oft kommt es vor, dass die kinder bei euch übernachten?


    ginge es nicht, dass sie im laptop im kinderzimmer einen film schauen?

    10 Jahre. Laptop geht, wobei wir immer wieder ein Lautsprecher-Problem haben und dann geht es nicht. Es übernachten häufig Kinder hier. In der Regel wird auch nicht lange diskutiert. Die Übernachtungsgäste schauen eher entgeistert oder fragen mich selbst.

  • Bei uns gehört ein Film zur Übernachtung dazu.

    Die Kinder finden es toll mit Chips oder Popcorn einen Film zu sehen. Wir haben allerdings auch einen Partykeller mit gemütlichem Sofa.

    hier ganz genauso.

    Und ich gucke auch gern mal mit Freunden, die zu Besuch kommen, einen Film. Ich bin aber auch Kino Junkie, und nachdem sich das nicht mehr so leicht bewerkstelligen lässt, dann halt DVD

  • Bei uns gibt's Freitag oder Samstag "schon immer" Familienkino. Und meine Jungs mögen das total, auch bei Übernachtungsbesuch einen Kinoabend zu machen. (Madame schaut noch keinen ganzen Film)

    Bei uns ist es wohl so wie bei Ebura , Popcorn, ne Schorle, glückliche Kinder und auch bei uns: das Haus ist offen, aber wir schauen dann halt mit oder ziehen uns, wenn's was ist, was wir so gar nicht sehen wollen, an unsere Schreibtische zurück.


    Meine Kinder haben auch schon mal DVDs zum extern übernachten mitgenommen, aber immer vorher mit dem Gastgeberkind geklärt. Wir haben eine große Sammlung, und da ist schon auch ganz Cooles dabei.


    Zur Spielzeit: Wir versuchen die Verabredungen so zu legen, dass entweder schon tags gespielt wird und die Übernachtung an den Spielbesuch anschließt oder eben am nächsten Tag noch mindestens bis mittags Spielzeit ist. Dann finde ich die Zeit für den Film schon ok.

  • Hier wird auch gerne mit Übernachtungsbesuch ein Film geschaut. Wir schauen selten mit. Entweder sind die Kinder dann im Wohnzimmer und wir in einem anderen Raum oder umgekehrt. In Eurem Fall würde ich die Kinder mit Notebook ins Kinderzimmer schicken.

  • Hier ist selten Übernachtungsbesuch, und wenn, dann eher aus Gründen, dass dessen Eltern verreist sind und das Kind ein paar Tage bei uns wohnt. Das gehört dann ganz normal bei uns zur Familie, wird irgendwo dazwischengestopft halt :D . Und Filme gucken ist hier ein Event, das sowieso als Familie schwierig ist, weil die Kinder im Alter so weit auseinander sind. Was den einen interessiert, ist dem anderen zu viel. Oder was den einen interessiert, ist dem andern zu öde. Insofern gibt es das selten, das FamilienKino. Einen Zusammenhang zwischen Filme gucken und Übernachtungsbesuch hab ich hier noch nicht feststellen können.

  • Bei uns gibt es bei Übernachtungesbesuch schon mal einen Film, weil es etwas besonderes ist, was es sonst eher selten gibt (sonst vielleicht mal an einem verregneten Wochenende oder so) und die Kinder sich darüber freuen. Verstehe nicht, warum ich Ihnen den Spass nicht gönnen sollte. Allerdings ist hier auch genug Spielzeit, das Übernachtungskind kommt meistens schon mittags oder bleibt bis mittags und es sind auch noch nie Filme mitgebracht worden.

  • Bei uns hat auch noch nie jemand eine DVD mitgebracht. Das fände ich dann schon seltsam #gruebel Auch meine Kinder haben noch nie DVDs zu anderen Kindern mitgebracht, um sie dort anzusehen.


    Meine Kinder haben aber schon zum "Kinoabend" eingeladen.


    Das kommt aber nicht häufig vor und ist wirklich etwas besonderes, da bei uns relativ aufwändig. Also falls jemand spontan eine DVD anschleppen würde, wären die Chance, dass es klappt, diese anzuschauen ohnehin sehr gering ;)