Hilfe Tragetuch! Kopf stützten usw.

  • So, Baby ist da. Ich war vorher zur Trageberatung habe mit einer Puppe zu Hause geübt und mich schon recht sicher gefühlt. Aber mit Baby ist es ganz anders. Ich habe Angst, dass der Kopf nicht richtig gestützt ist. Woran erkenne ich, dass da alles okay ist? Das Baby hat den Kopf immer zur Seite gedreht. Ist das richtig?

    Wenn ich unterwegs bin und ich muss stillen. Wo lege ich dann das Baby kurz ab, um es dann wieder ins Tragetuch zu nehmen? Brauche ich dann doch den Kinderwagen als Ablage?

  • Hallo,


    herzlichen Glückwunsch zum Baby! :)


    bei den ganz kleinen würmern hatten wir auch nahezu immer eine unserer hände am kopf.

    außer wenn sie schliefen und wir den kopf richtig mit tuch bedecken konnten.


    wenn du generell das baby fest genug ins tuch gewickelt hast, dann ist bis zum kopf schonmal alles top und wenn du dann bei schlafendem kind die tuchbahnen übers kind legst, wird er dann auch gut gestützt.


    ja, sie gucken immer zur seite. wenn unsere beim einschlafen den kopf mittig hatten, haben wir den kopf auch ganz oft seitlich gedreht, da sie sonst schnarchten oder der kopf schwer mit tuch zu fixieren war.

    ich habe immer nur nen bissel drauf geachtet, dass halbwegs gleichmäßig beide seiten genutzt werden.


    wo du dein baby ablegen kannst kommt doch ganz darauf an wo du bist.

    stühle/ bänke/ andere menschen/ ...

  • du kannst auch eine wickeltechnik nutzen, wo du das tuch nicht aufmachen musst.

    dann kannst du nach dem stillen wieder problemlos einpacken.


    mit etwas übung schafft man es auch gänzlich ohne baby ablegen, war aber sehr selten nötig

  • Glückwunsch zum Nachwuchs#blume


    Ich nehme einfach mal an , dass du die Wickelkreuztrage bindest. Wenn du dich mit Baby im Tuch nach vorne beugst, sollte der Kopf nicht groß von deinem Körper "wegfallen" (mir fällt grade nicht das passende Wort ein), dann ist der Kopf ausreichend gestützt. Übung macht den Meister und mit der Zeit wirst du immer sicherer werden. ich habe irgendwann noch den Tipp bekommen, in den Rand ein Mulltuch einzurollen, dann wird die Kante noch weicher.


    Zum Ablegen hat mir im Zweifelsfall eine Jacke zum Unterlegen gereicht oder ich hab jemanden gebeten, mein Baby kurz zu halten.

  • Herzlichen Glückwünsch!!


    Die obere Tuchkante (etwas eingerollt) sollte bis zum Ohrläppchen reichen und recht fest gezogen sein. Bei der Wickelkreuz kannst du auch eine Tuchnahn noch über das Köpchen ziehen und wieder zurückschlagen.. also einseitig auffächern und bis zur Stirn zurückfalten. (Das ist einfacher zu zeigen, als zu erklären ;))


    Ich habe auch in der Wickelkreuz gestillt. Etwas lösen, beide Beine auf eine Seite bringen, Kind schräg rein legen und mit den Händen stützen. Danach etwas wieder aufwickeln und ab "Baby ist im Tuch" neu binden.

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren kleinen Wundern #female & #male 09/2014

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.