Schwangerschaft und Unterricht mit körperlichen Übergriffen

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Zum eigentlichen Thema (ich hab jetzt nicht alles durchgelesen). Meiner Meinung (als AG, der schon öfter BV in der Schwangerscahft ausgesprochen hat) nach kann die Frauenärztin NICHT das BV aussprechen, sondern es muss der AG tun bzw derjenige, der für die Gefährdungsbeurteilung im Betrieb zuständing ist. Wer ist das nun bei Lehrern? Vermutlich irgendjemand im Schulamt oder gar beim Kultusministerium. Also würde ich dort nachfragen.


    Vom Gefühl her denke ich,d ass unter Umständen kein absolutes BV ausgesprochen werden muss, sondern dass auch eien Versetzung auf eine weniger gefährliche Stelle möglich sein kann.

  • Ein Beschäftigungsverbot kann von jedem niedergelassenen Arzt (oder Betriebsarzt oder Gewerbeaufsichtsamt) ausgesprochen werden.


    Zum 1.1.2018 verschärfen sich die Regelungen zum Mutterschutz.


    Die Beschreibung deines Arbeitsplatzes schreit regelrecht nach einem Beschäftigungsverbot.


    Mutterschutzgesetz

  • tja, wir sind nun plötzlich zu dritt schwanger an der Schule- beide Kolleginnen haben ein BV vom Arzt erhalten...ich nicht. Nur eine Empfehlung mir einen ungefährlicheren Arbeitsplatz nach den Richtlinien im MuSchu Gesetz zu geben...Stellv. SL hat mich heute angerufen und weiß gar nicht, was nun werden soll. Ich soll Montag normal kommen und dann setzt sie mich wohl erstmal in einer anderen Klasse ein, in der jmd. fehlt (ich habe klar gemacht, dass ich in meine nicht gehen werde wegen des Gefährdungspotentials) und ich dann im Laufe des Tages wohl mal ein Gespräch mit dem SL haben werde wie wir vorgehen.

    Sie sind ratlos.


    Ich weiß nicht wie es mit dem fehlenden Keuchhusten Titer bei mir sein wird, da hilft mir der Gesetzesauszug nicht...Keuchhusten wird doch so gut wie nie gemeldet zu Beginn, weil es ja oft lange als Husten durchgeht erstmal.


    Hm, ich bin ja gar kein Mensch für unklare Situationen, ich plane gerne vorweg. Nun kann aber alles kommen: andere Klasse, Arbeit im Sekreteriat der Schule, Schulamtversetzung oder doch ein BV meiner Ärztin, wenn es keinen Schutz von Schulseite gibt...


    Ach menno...mich macht das total krippelig.

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Oh je - bei welcher Gyn warst Du denn jetzt? Falls es die Neue war, kannst Du vielleicht doch noch zu der Alten gehen? Ich verstehe zwar auch überhaupt nicht, wieso Du kein BV von der Schule/ dem Land/ wer auch immer da zuständig ist bekommst, aber irgendwer muß doch eins aussprechen???

    Trotzdem auch von hier noch Herzlichen Glückwunsch!

  • ich war bei der "Alten" extra ;)


    aber sie hat halt recht: im Grunde muss die Schule/Schulamt mir das aussprechen. Es ist ein ziemliches hin und her dadurch nun...

    Ich weiß noch nicht, was ich von meinem Einsatz als Springer nächste Woche halten soll...so habe ich mir das eher nicht vorgestellt *seufz* ich komme dann halt mir Schülern zusammen, die ich gar nicht einschätzen kann...und das am ersten Tag nach den Ferien, da sind alle generell oft etwas überdreht ;)

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Ach so, schade, dann geht das nicht. Aber Recht hat sie, sie ist eigentlich nicht zuständig, sondern der AG. Komisch, dass das so schwierig ist. Hast Du beim Schulamt mal angerufen?

  • nein, weil mein direkter Vorgesetzter mein SL ist und der noch im Urlaub ist und daher erst Montag gesprächsbereit. Es wäre ein übergehen von Dienstwegen. Das möchte ich erstmal nicht tun. Ich verstehe ja tatsächlich die Not in unserer Schule. Eine ist grade im Dezember in den Mutterschutz, in den Ferien nun zwei BV, dann bei mir unklar und eine Kollegin im Januar in Pension. Das ist schon ein Drama, wenn auf der Bewerberliste 0 Personen stehen....


    Hach, im Grunde ist es halt nun meine innere Unruhe, weil ich gerne wüsste wie alles wird....

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Meine Frauenärztin war sogar beleidigt, dass mein AG mir ein BV verhängte. Als das von einer höher gelegenen Stelle nicht anerkannt wurde, hat sie mir ein komplettes BV ausgestellt.

    Und ich habe einen anderen Beruf, der nicht so gefährlich ist wie Deiner!

    Vielleicht kannst Du zu dem Arzt dee anderen gehen?

  • der wäre 1 Stunde entfernt. Und ich denke schon, dass meine Ärztin mir auch eines ausstellt, wenn es keine Einigung gibt...ich bin echt gespannt und aufgeregt.

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Keuchhusten kann man auch in der Schwangerschaft impfen. Das wurde oft in meiner letzten Schwangerschaft empfohlen zum Schutz des Neugeborenen. Das ist 3 Jahre her.

  • Im letzten Trimester hat meine FÄ empfohlen...ich bin kritisch....impfen in der Schwangerschaft wiederstrebt mir, auch wenn es kein Lebendimpfstoff ist...aber was ist mit Impfschäden, Aluminium, usw? Außerdem bin ich ja geimpft vor einigen Jahren und habe dennoch kein Schutz!

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Diese Art von Hängepartie hatte ich vor einem Jahr, und das ist nicht schön! Ich drück dir die Daumen, dass sich die Lage bald klärt.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Ich finde es komisch dass es so unterschiedlich im sozialen Bereich ist. Sowohl bei uns und auch im Kita meiner Kinder dürfen alle schwangeren ab dem Tag der Bekanntgabe nicht mehr arbeiten kommen.

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




  • Hach, ich weiß ja nicht....und wisst ihr wie das mit Mumps ist? Laut FÄ völlig egal, wenn man da keine Imunität hat, in dem Gesetzeserklärungstext steht da Abortgefahr...

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande