Nächtliche stundenlange Wutanfälle bei Baby ( fast 9 Monate)

  • Hallo,


    Ich wollte mal fragen ob das jemand kennt. Ich nämlich nicht. Und schon gar nicht in diesem zarten Alter. #rolleyes

    Minisohn ist generell kein unkompliziertes Kind, um es milde auszudrücken. Der Schlaf ging aber immer so einigermaßen. Seit 2 Wochen sind die Nächte aber katastrophal. Er kommt abends erst spät zur Ruhe( zwischen 23 und 0.00 Uhr #yoga), vorher wehrt er sich gegen den Schlaf, stellt sich hin, läuft an der Wand lang, windet sich wie ein Aal aus meinem Arm, motzt mich an, rammt mir den Kopf gegen meinen Kopf.......Irgendwann will er dann doch stillen und schläft ein. Er schläft tagsüber nicht zuviel, meiner Meinung nach schläft er zu wenig. Er schläft von 0.00 bis 8 oder 9 Uhr. Dann meist 1,5 Stunden von halb 11 bis 12, und dann noch ne halbe bis Stunde nachmittags und manchmal abends um 20 Uhr noch ne halbe Stunde. Er lässt sich da keine Rhythmus auferlegen.


    Nun zahnt er auch mal wieder und ist leicht erkältet. Aber die Nächte sind seit 2 oder 3 Wochen schon so und da war er nicht erkältet.


    Er wird so gegen 1 oder 2 Uhr morgens wach. Er kreischt direkt wütend los. Er will nicht stillen, er will nicht in den Arm und dann doch, er will nicht angefasst werden und kuschelt sich an, er haut nach mir, er windet sich aus meinem Griff, er will keinen Schnuller und nicht stillen. Und dabei kreischt er wie wild und hüpft wütend auf und ab. Und das geht ein bis zwei Stunden. Schmerzmittel( in meiner Verzweilung ausprobiert) bringen keine Änderung.


    Kein Reden, Vorsingen, alles dunkel, kuscheln, nichts bringt ihn zur Ruhe. Was zweimal Besserunh brachte: ihn auf den Arm nehmen im Sitzen und festhalten. Er wehrt sich erst heftig und kreischt nochmal, dann wird er locker und ruhiger. Zweimal ist er dann eingeschlafen, die anderen Male brachte es nichts.

    Und dann bleibt mir nur laufen. Ich tragen also ein zehn Kilo Kind im Liegen vor dem Bauch ne Stunde im dunklen Wohnzimmer auf und ab. Ich- bin- so- MÜDE ! #hmpf


    Beim Tragen erzählt er noch ne Weile und schläft dann irgendwann ein, dann kann ich mich setzen und ihn nach 20 Minuten voooorsichtig ablegen.


    Kennt jemand in diesem jungen Alter solche nächtlichen Wutanfälle? Und gibt es irgendwas was ich noch ausprobieren kann?


    Müde Grüße! #schnarch


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • ich dachte ja auch schon daran aber mit 9 Monaten schon? Ich geh nochmal lesen.


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • ich dachte ja auch schon daran aber mit 9 Monaten schon? Ich geh nochmal lesen.

    Meine Kinder hatten beide den Pavor nocturnus "untypisch" früh, also etwa in dem Alter... Doch, das kann gut sein.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • uäh leidensgenossin :(

    War hier genauso. Jetzt schläft sie vergleichsweise gut seit sie 1,5 Jahre ist. Um den 2. Geburtstag gab's nochmal ne phase #haare

    Leider keine Tipps... das ist soooo ätzend

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • #eekGenau DAS hab ich hier auch! Tagsüber ein total pflegeleichtes Kind, abends relativ gut ins Bett zu bekommen und dann um 0:00-1:00 etwa 1-2 Stunden nach dem Einschlafen plötzliches Wutgebrüll, Schnuller oder Stillen anbieten verschlimmert es eher, das Gebrüll wird dann schriller, und dann hilft nur noch ein Viburcol-Zäpfchen damit wieder Ruhe einkehrt. Und er schläft mittlerweile in seiner Babyhängematte, dann muss ich ihn nicht auf mir schunkeln. Das hilft auch. Hier kommen 4 Zähne auf einmal.

    5HnIp1.png


    HfUXp2.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit!  #hammer 
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Hatte mein Großer ganz arg, furchtbar war das. Die Phase ging bis ca 18 Monate

  • #haareNee, ne?

    5HnIp1.png


    HfUXp2.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit!  #hammer 
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Mal zum Osteopathen?

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Die Krähen schrein und ziehen schwirren Flugs zur Stadt.

    Bald wird es schnein. Weh dem, der keine Heimat hat.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Es wurde aber langsam besser und nicht mehr jede Nacht... Genau weiß ich es aber zum Glück nicht mehr #cool Ist ja schon lange her... Aber ab 8/9 Monate haben meine 4 Kinder alle schlecht geschlafen, sehr schlecht, obwohl sie davor schon ganz gut geschlafen haben.

    Liebe Grüße,


    Sommerwind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sommerwind ()

  • Osteo findet nix.

    5HnIp1.png


    HfUXp2.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit!  #hammer 
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Wir waren mehrfach beim Osteopathen, bis dieser sagte es wäre jetzt alles gut. Ich üverlege aber schon länger nochmal zu gehen. Schaden kann es nicht. Aber bis 18 Monate #eek das wollte ich jetzt nicht lesen #angst


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Mein Mittlere war genauso und schläft heute noch mies. Diese Phase war so unglaublich furchtbar und ich müde und wütend. Du hast mein Mitgefühl! Eine Lösung habe ich leider nicht gefunden, aber es hat sich zu großen Teilen verwachsen.

  • Wir sind dann nachts in die Badewanne gegangen.

    Das hat meinem Kind gefallen und mich nicht so schlimm gestresst wie die Alternativen.

    Nach einem Bad ging es dann wieder schlafen.

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • mein grosses kind war ähnlich.


    mein mann und ich haben herumüberlegt, ob es von den unverträglichkeiten gekommen sein könnte. allerdings erst jahre im nachhinein. kind hatte einiges an unverträglichkeiten. das kleine kind jetzt auch hat auch einen haufen unverträglichkeiten und bis wir draufgekommen sind, was es hat, waren die nächte auch mühsam, kind generell unrund und schnell unfreundlich. nach der diät plötzlich wie ausgewechselt und superruhige nächte. so haben wir überlegt, ob es beim grossen kind auch die unverträglichkeiten gewesen sein könnten, die haben wir nämlich erst viel später erkannt und die nächte waren jahrelang wahnsinn.

    #rose  

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.

    Equality is not about making women more like men, but about creating an environment where both sexes can have equal choices and fully participate in social, work and family life.

    Věra Jourová

  • Meine Große hatte in diesem Alter ebenfalls nächtliche Schreiattacken. Das ging eine ganze Weile, und in 4 von 5 Nächten. Sie wachte auf, ich habe sie gestillt, sie wurde immer hektischer, ließ die Brust los und brüllte ein bis zwei Stunden. Es half genau gar nichts. Kein Licht, aufstehen, singen... Herrgott, war ich froh, als das vorbei war! (Und als es vorbei war, kam der Nachtschreck. Super.)


    Badewanne ist eine tolle Idee. Darauf sind wir nicht gekommen.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Hallo,


    Oh weh, das klingt anstrengend...


    Meine hatten zum Teil auch solche "Nachts 2 Stunden wach"-Phasen, aber wenn sie im (fast dunklen) spielen durften, waren sie wenigstens friedlich und ich konnte wenigstens so halb schlummern...


    In den "nur tragen hilft"-Zeiten war unser Sitzball mein bester Freund. Meistens haben sie das als Ersatz fürs Herumlaufen akzeptiert und ich fand es weniger anstrengend, selbst wenn ich durchaus mit ordentlich Schwung hüpfen musste.

    Schaukelstuhl ging teilweise auch, aber der war ihnen meistens nicht "zackig" genug.


    Was mich getröstet hat, war, daß ich nach und nach heraushörte, daß so etwas gar nicht so selten ist, wie ich dachte. Es ist also nicht nur mein Kind, meine "schlechte Erziehung", Unfähigkeit oder so was.


    Unverträglichkeiten, Nachtschreck usw. würde ich aber auf jeden Fall im Blick behalten.


    Alles Gute!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • wir haben das hier seit zwei tagen auch tags. nachts in den letzten 4-5 wochen immer mal wieder. ich habe mir sagen lassen, dass da ein schub läuft. und wirklich. die letzten zwei tage war es wirklich durchgängig. nicht schlafen wollen, winden, wurschteln, meckern....

    und heute steht er frei zb.

    ich denke da passiert noch mehr. er kann auch klatschen und trommeln seit gestern. also autobahn im hirn.

    ich wünsche euch viel kraft!!!

    und bei uns ist der vierte auch der erste, der das so macht #haare

    man lernt nie aus und jedes kind bietet einem neue herrausforderungen. wir haben eben keine anfängerbabys, sondern die für profis #super

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
     #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)