Wie Krampfadern behandeln?

  • Ich habe eine fiese Krampfader unterhalb meiner linken Kniekehle. Das Ding ist erstens nicht hübsch und zweitens ist sie auch unangenehm...erzeugt immer wieder Druxkschmerz.

    Ich denke, ich muss da endlich mal tätig werden.

    Weiss jemand, an welchen Arzt ich mich zu wenden habe und welche Behandlungsmethoden zu empfehlen sind?

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Das wäre ein Phlebologe.

    Behandlungsmethode wäre entweder Kompression (also Strümpfe) oder OP, und bei OP gibt es verschiedene Möglichkeiten (entfernen, veröden mit verschiedenen Methoden).

    Kommt auf das Stadium an, aber grundsätzlich wird das nicht besser sondern lässt sich nur mit Strümpfen etwas aufhalten.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Ich hab so eine OP machen lassen vor Jahren.

    Wenn du Fragen hast, dann frag gern :)

    .png


    Wg3Ip2.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • ich war gerade beim Gefäßchirugen...

    Er hat die Beine geschallt..vermessen und mir Stützstrümpfe verschrieben.


    Meine Vene in der Kniebreuge ist oberflächlich....nicht nett anzusehen aber ungefährlich.

    Man könnte sie ziehen...oder mit den Strümpfen behandeln

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Wie lange behandelt man denn mit den Strümpfen?

    Hach....auf sowas habe ich ja ehrlich gesagt, keinen Nerv.#yoga


    Ana


    Hast Du die ambulant operieren lassen?

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sushiba ()

  • ich soll in 6 Wochen wieder hin...


    Ist auch meine erste Krampfader...

    Bin mal gespannt wie es weitergeht

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Na ja, mit Strümpfen behandeln, im Sinne von geht wieder weg, funktioniert leider nicht. Die Strümpfe üben Druck auf die ausgeleierte Vene aus, wodurch die Venenklappen wieder besser schließen und es kommt nicht zur Versackung des Blutes im Unterschenkel, die Beine schwellen auch nicht so an, Schmerzen können gemindert werden. Aber diese Strümpfe müssen täglich angezogen werden, direkt morgens vor dem Aufstehen am Besten und vor allem wenn es heiß draußen ist. Heilen können sie die Krampfader nicht, aber neuen vorbeugen, Beschwerden lindern und bei bestehenden eine Verschlimmerung verhindern.

    Liebe Grüße,


    Sommerwind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Sommerwind ()

  • ja, leider zaubern die besten Strümpfe keine Krampfader weg. Deshalb trage ich persönlich auch keine:) Mir kommt mit diesen Dingern schlicht die Lebensqualität abhanden. Da lass ich lieber alle paar Jahre was dagegen machen und hab sonst Luft an meinen Beinen.

    Wenn du sie los werden willst such dir einen Phlebologen und der soll sich das Ganze mal anschauen.

    Ich hatte schon verschiedene Behandlungsmethoden - von Veröden (Spritzen) bis zur Operation, je nach Diagnose.

  • Das mache ich. Die ollen Strümpfe kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde die Krise kriegen mit den Dingern #flehan

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Das mache ich. Die ollen Strümpfe kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde die Krise kriegen mit den Dingern

    wobei du nach dem Veröden oder einer Operation die doofen Strümpfe auch wirst tragen müssen, wenn auch nur für eine begrenzte Zeit. Also ganz drumherum wirst du nicht kommen.

  • Aaaaaah#haare


    Dann sollte man den Eingriff wohl in den Herbst verlagern. Im Sommer ist das doch furchtbar.

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Aaaaaah#haare


    Dann sollte man den Eingriff wohl in den Herbst verlagern. Im Sommer ist das doch furchtbar.

    Ja, das ist sinnvoll. Ich hab das vor 13 Jahren auch machen lassen. Das blöde ist, dass die Krampfadern wieder kamen *grrr*.

  • Ich habe mir die Krampfadern vor zwei Jahren ziehen lassen. Immer Kompressionsstrümpfe tragen ging mir auf den Keks. Die OP wurde ambulant gemacht. Die Wochen danach waren unangenehm, aber machbar. Ich hatte einen Schnitt in der Leiste und noch ungefähr 20 vereinzelte Schnittchen am Unterschenkel. Ich bin froh, dass ich das damals habe machen lassen. Jetzt habe ich wenigstens keine Schmerzen mehr und mein Bein fühlt sich leichter an.

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • Nun macht mir doch die Strümpfe nicht so schlecht!

    Ich trage sie seit bummelig 25 Jahren, damit ich keine Krampfadern bekomme.

    Hat geklappt bis jetzt #super

    Ich hatte ein stehendes Studium (jeden Tag 5h Labor mit Jeans, festen Schuhen und dickem Laborkittel drüber) und danach seit 20 Jahren einen stehenden Beruf.

    Meine Mutter und meine Oma hatten in meinem Alter schon reichlich KrampfaderOPs, ich hab das selbe weiche Gewebe. Aber super Beine!


    Krampfadern sind das sichtbare Ende eines langen Prozesses von mikrokleinen Gewebeschäden, die sich durch Kompression verhindern lassen.

    Wenn man Krampfadern zieht, macht das erstmal was für die Optik (wenn man von den Narben mal absieht), aber es bleiben die Prozesse an den (verdammt, wie hießen die?) Venolen, also da, wo die feinsten Äderchen vom arteriellen in den venösen Teil über gehen. Das Epithel ist nicht dicht genug, es sickert Flüssigkeit ins Gewebe, das vermindert die Durchblutung, die Muskelpumpe reicht nicht mehr aus und durch den erhöhten orthostatischen Druck leiern die Venenklappen aus und es gibt Krampfadern.


    Strümpfe verhindern, das Flüssigkeit ins Gewebe austritt. Noch besser wäre es, wenn man das Epithel der Äderchen abdichten könnte (Rosskastanienextrakt und rotes Weinlaubextrakt können das zumindest ein kleines bisschen).

  • Ich trage sie seit bummelig 25 Jahren, damit ich keine Krampfadern bekomme.

    Hat geklappt bis jetzt

    Leider war ich nicht so weitsichtig und habe die Dinger getragen, als ich noch keine Krampfadern hatte. #stirn:D


    Klar, zur Vorbeugung von Entstehung und Verschlimmerung helfen die Dinger super. Leider machen sie aber bestehende Krampfadern nicht wieder weg.

    Wahnsinn, dass du die Dinger schon so lange trägst. #respektAuch im Sommer immer?

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • Zusätzlich hilft es bestimmt, die Beine so oft es geht hoch zu legen und im Bett so ein Venenkissen zu nutzten (oder das untere Bettteil etwas hochstellen).

    Strümpfe trage ich noch nicht, bei mir hat es so bisher gereicht, um das Druckgefühl nehmen.

    Sport ist sicher auch gut (joggen, walken)


    die.lumme was sagst du dazu? Du klingst so vom Fach.

  • Es wird empfohlen, wenig stehen und sitzen, aber viel liegen und laufen. 😊

  • Sensationell😁 Das kriege ich hin...viel laufen und liegen#freu


    Wie sieht mit Fahrradfahren aus? Ist das auch gut?


    Ich habe leider die Angewohnheit immer die Beine übereinander zu schlagen #hmpfMeine Mutter hat früher schon immer gesagt, dass man davon Krampfadern bekommt8o

    Stimmt das eigentlich?

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D