Zungenbändchen

  • huhu,

    Die kleine Erbse hat ein sehr kurzes zungenbändchen,

    *muss* man da was machen?

    Sie hat keine Probleme beim stillen,

    Gleich ist die U2, und ich weiß nicht, welche Ärztin kommt.

  • Ganz, ganz kurz:


    Kommt auf das Zungenbändchen an. Wir haben nichts gemacht, ging alles gut. Andere haben deswegen Stillprobleme. Es gibt nur wenige Kinderärztinnen oder Stillberaterinnen, die es vom Ansehen her sagen können. Man muss die Beweglichkeit beurteilen können.


    Stillt Ihr? Wenn ja, wie läuft es?


    Edit: ganz überlesen: Es gibt also keine Stillprobleme.


    Wir haben uns entschieden, nichts zu machen, sondern erst, wenn es Probleme gibt. Bisher gab es noch keine. Unser Kind ist aber zu klein, um eventuelle Sprachentwicklung abschliessend beurteilen zu können.

    Solltet ihr nichts machen, würde ich es im Hinterkopf behalten, wenn es z.B. Probleme mit wunden Brustwarzen, Milchmenge etc. geben sollte.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nollaun ()

  • Sie stillt , hat mehr zugenommen als andere Kinder und wirkt nicht unzufrieden.

    Ich würde es halt gern so lassen, da ich nicht den Eindruck habe, dass es sie einschränkt bei irgendwas

  • Wenn es keine Probleme gibt, wahrscheinlich nicht. Ich würde auf jeden Fall jemanden beim Stillen draufschauen lassen und gut auf die Gewichtzunahme achten.


    L. konnte wegen des kurzen Zungenbändchens nicht effektiv genug stillen und erst nach dem kleinen Eingriff (das dauert keine 5sec.) vernünftig zugenommen. Der U2-Kinderarzt hatte keinen Bedarf gesehen, die Hebamme schon.


    Edit: hat sich überschnitten - wenn es keine Probleme gibt, würde ich auch abwarten

    Nochmal Edit: hat bei uns der HNO-Arzt gemacht, nicht der Kinderarzt.

  • Wie gesagt, unsere ist 2.5 und hat bisher ohne etwas zu machen keine Probleme.


    Bezüglich Mundmotorik wurde uns geraten, möglichst viel und lang zu stillen. Dabei wird das Zungenbändchen automatisch gedehnt und die Zunge trainiert.


    Unsere hatte ein sehr kurzes Zungenband (klassische Herzchenzunge) und kann mittlerweile die Zunge etwas rausstrecken zum Eis schlecken etc. Eine Hebamme hatte uns gesagt Angst gemacht, dass dies ohne Eingriff nicht möglich sein würde.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Ich würde es auch ohne Stillproblem durchknipsen lassen.

    Später können unter Umständen noch Sprachprobleme hinzukommen und es muss in Narkose gemacht werden.

    Das ist echt nur ein kleiner Schnitt und wird nicht genäht. Danach gleich stillen und gut ist's.

    LG
    Marau
     #kerze M. 06.09.1984 - 02.01.2017
    Was man tief im Herzen trägt, kann man nicht durch den Tod verlieren.

    Hic Rhodus, hic salta

  • Wir haben bei T damals nichts machen lassen. Keine Stillprobleme, keine Sprachprobleme. Er ist jetzt 15. Vielleicht erfahren wir bald, ob es ihn beim Knutschen stört ;)


    Beste Grüße

    Sabine

    Sabine '69 mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Kind 3 hatte das auch. Wir haben nix gemacht nachdem er gut getrunken hat.

    Also er ein paar Monate alt war hat er irgendwann plötzlich beim gierigen Stillen aufgeschrien und aus dem Mund geblutet. Da ist das Bändchen tatsächlich von selbst gerissen. #eek

    Nach der Schrecksekunde für uns beide hat er aber direkt wieder angedockt und weitergestillt. Somit hatte sich das Thema bei uns von alleine erledigt.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Wir haben bei T damals nichts machen lassen. Keine Stillprobleme, keine Sprachprobleme. Er ist jetzt 15. Vielleicht erfahren wir bald, ob es ihn beim Knutschen stört ;)


    Beste Grüße

    Sabine

    Praktisch, hier kann ich unterschreiben. Meine Mittlere ist fast gleich alt. Ich glaube, beim Knutschen ist das auch so okay. ;)


    Ich würde daher nichts machen und abwarten.

  • Uns wurde geraten, die Sprachentwicklung abzuwarten nachdems bei uns mit dem Stillen auch gut geklappt hat. War dann aber gar nicht mehr nötig: Sohni hat sichs mit anderthalb ungefähr in der SPielgruppe beim Stoß an ein Spielgerät selbst durchgerissen. Hat geblutet wie Seuche, war dann aber schnell wieder gut. Die Zahnärztin hat gelacht als sies gehört hat und meinte, dass es wohl meistens so passiert. ;)


    Wenns die Kinderärztin will würd ich auf jeden Fall ne Zweit- und Drittmeinung von Hebi und Kinderzahnärztin einholen.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • huenchen69 schrieb:

    Er ist jetzt 15. Vielleicht erfahren wir bald, ob es ihn beim Knutschen stört ;)

    #freu

    Also mein Mann hat ein zu kurzes Zungenbändchen so richtig mit Herzchenzunge. Er wurde nicht gestillt, aber das aus anderen Gründen. Sprachlich hatte er nie Probleme. Und beim Küssen ... was soll ich sagen ... wir haben zwei Kinder #schäm:*

  • hier war das Stillen nie Problem und ich habe gedacht, dass alles ok ist, bis die Zahnärztin gesehen hat, das das schlucken falsch gelernt ist. danach fiel mir dann auch auf, dass er die Zunge kaum rausstrecken konnte. So wurde mit sechs Jahren durchtrennt und zwei Jahre Logo gemacht, das hätte man einfacher haben können. .

  • Poldibaer Der Smilie passt perfekt zur Herzchenzunge. Klar, damit kann man bestimmt auch gut herzeln. #super (der Scherz musste jetzt sein, aber ich finds total süß für ihn, dass Du das so nennst. )


    Ok, also nach dem Satz von dasHuhn ist es vermutlich doch besser, mal nen Kinderzahnarzt draufschauen zu lassen. Für alle Fälle. Da gibts ja eh so nen Vorsorgepass in Bayern (kriegst Du von der Praxis) dass man ab 3 Monate? glaub ich regelmässig zur Kontrolle kann. Ist ganz spielerisch einfach mal ein in-Mund-schauen, man kann Probleme ansprechen und falls mal was gemacht werden muss sind die Kinder relaxter weil sie die Praxis schon kennen.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...

  • Es kann später Probleme machen, wenn das Kind ein Instrument spielen moechte (Blasinstrument um genau zu sein). Ich kenne 2 Menschen, die sich dann als Teenies operiert haben lassen und das war aeusserst unangenehm, und tat lange weh.

  • Also mein Mann hat ein zu kurzes Zungenbändchen so richtig mit Herzchenzunge. Er wurde nicht gestillt, aber das aus anderen Gründen. Sprachlich hatte er nie Probleme. Und beim Küssen ... was soll ich sagen ... wir haben zwei Kinder

    :D Mein Partner kann seine Zunge auch nicht sehr weit rausstrecken (ob es am Zungenbändchen liegt oder woran sonst habe ich nicht kontrolliert). Deshalb komme ich wahrscheinlich überhaupt drauf. Und natürlich macht mir das Knutschen schon Spaß #freu. Aber ich kann meine Zunge sehr weit rausstrecken (komme bis an die Nasenspitze ;)) und hätte mir das interessant vorstellen können, wenn mein Partner das auch könnte. Da es mir aber sowieso an Vergleichsmöglichkeiten mangelt, fehlt mir nichts ...


    Beste Grüße

    Sabine

    Sabine '69 mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • so,

    Die Ärztin war da und hat geschaut aber nichts dazu gesagt.

    Die hebamme hat es bemerkt, aber auch nicht weiter beachtet,

    Und da sie jetzt gut stillt und zufrieden wirkt werden wir es beobachten und erstmal so lassen.


    (Und werde darauf hin erziehen, dass sie Gitarre oder Schlagzeug lernt und nur nasenküsse verteilt ;D )


    Vielen Dank für eure Erfahrungen :)