Beiträge von Almarna

    shorts sind doch viel besser als röcke, weil die oberschenkel geschützt sind!

    Das hängt doch aber auch sehr von den Shorts und den Röcken ab. Ein Rock der die Oberschenkel nicht schützt, ist eigentlich eh kein Rock sondern nur ein etwas breiterer Gürtel. :P Und genauso gibt es Shorts die bei weitem nicht bis zum Knie gehen und trotzdem noch keine Hot Pants sind.

    Wenn ihr ab München die Garmischer Autobahn nehmt und von Garmisch nach Innsbruck Landstraße fahrt (das geht gut!)

    Dem möchte ich energisch widersprechen. Ja, es gibt da viele schöne Seen, aber die Fernpassstrecke kann echt mühsam sein. Vor allem wenn man einen LKW vor sich hat, was quasi außer am Sonntag immer der Fall ist. Die werden dann auch oft gefährlich überholt. Nein, die Fernpassstrecke ist echt nicht lustig zu fahren. (und ich kenn die gut, meine Eltern leben im Außerfern und ich hab in IBK studiert)

    Der tragehilfenmarkt ist explodiert in den letzten Jahren. Persönliche kenne ich: buzzidil, Fräulein hübsch, mysol, hop tye, huckepack und mein Liebling emei. Von den meisten gibt es baby und toddler großen.


    Eine gute trage sollte stufenlos auf baby und tragenden einstellbar sein, also verstellbarer steeg, verstellbare Träger (oder Träger zum binden), aus tragetuchstoff sein, eine Kopfstütze haben.


    Trageberatung macht immer Sinn, damit man ausprobieren kann, was zu einem passt.

    Ich habe bei Samsung Android einen weißen Balken auf den ich klicken muss uns dann öffnet sich ein Fenster in dem ich schreiben kann. Bei Motorola Android habe ich einen blauen Balken mit weißem Pfeil. Ich kann immer antworten.

    Ich hab ein Motoral Android mit Blauem Balken wo es schon ab und zu nicht gegangen ist. Und ein Asus Android (schon etwas älter) mit weißem Balken, wo es auch manchmal geht und manchmal nicht. Also, ich kann meistens Antworten, aber ab und zu eben auch nicht.


    Sehr mysteriös das Ganze.

    Wie unser Großer alles benuckelt hat, haben wir solche Kauketten und ähnliches wie Nachtkerze beschreibt angeboten. Er wollte aber lieber die Fernbedienung oder seine Finger haben.


    Aber probiert doch sowas mal. Wenn ich die Sachen wiederfinde könnt ich sie Dir auch weiterschicken. Hab sie auch von einer Rabin geschenkt bekommen.

    Also, der Preis ist echt ein Nachteil. Billig sind diese Hausboote nicht.


    Aber ich finde so ein Bootsurlaub ist jeden cent wert. Es ist einfach total entspannend so langsam auf dem Kanal dahin zu tuckern. Beim leisen Plätschern ders Wassers kann ich auch immer wunderbar einschlafen. Ja, Häfen zum Übernachten sind toll, weils da Duschen gibt, aber ich hab auch immer wieder mal gerne "Wild" übernachtet. An einer Anlegestelle mitten in der Wildnis. Brücken und Schläusen machen die Sache spannend.


    In den Niederlanden fand ich es eigentlich überall schön. Die Großen Wasserstraßen, auf denen auch Berufsschiffe unterwegs sind, sind allerdings nicht zu unterschätzen. So ein Lastenschiff hat einen ordentlichen Sog! Ebenso ist die Gegend um Amsterdam und Rotterdam etwas anspruchsvoller.


    Es rentiert sich auch, ein möglichst niedriges Schiff zu nehmen. Wenn man nämlich unter einer Eisenbahnbrücke nicht durch passt, hat man mit unter sehr lange Wartezeiten, da die sich nach den Zugsfahrplänen richten.


    Die Kanäle um Birmingham (england) schauen auch sehr schön aus. Da war ich aber nur mit Rundfahrtbooten unterwegs. Da sind wir nie selber gefahren.


    Ein kleines Aber noch zum Schluss: Ja, diese Boote sind alle Führerscheinfrei, aber wenn keiner Ahnung von Booten hat, können gefährliche Situationen entstehen. Starker Wind kann auch Motorboote abtreiben. Die oben schon erwähnten Lastschiffe und auf Seen muss man die Karte oft sehr genau lesen und sich an die Seezeichen im Wasser halten, sonst kanns sein, dass man im Flachen Wasser aufsitzt. Und geradeaus fahren ist am Wasser gar nicht so einfach, wie mein Mann festgestellt hat, nachdem er mich zuerst für meine Kurven ausgelacht hat. ;)

    Das ist jetzt wahrscheinlich nicht sonderlich hilfreich, aber eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt einholen und eventuell nochmal eine Trageberatung machen?


    Im Tuch liegend transportieren ist halt auch schlecht für die Hüfte und den Rücken. Da fangt ihr euch unter Umständen mehr Probleme ein als es löst.

    Umloggen dauert... 3 bis maximal 5 Sekunden.

    Oder kapier ich jetzt was nicht.

    So rein technisch gesehen kann man auch mit dem PC als Hinz und mit dem Smartphone als Kunz angemeldet sein. Dann hat man nicht mal die selbe IP wenn das Smartphone über das Mobilfunknetz und der PC über die Hausleitung im Netz hängen...

    Der Tragehilfenmarkt ist total explodiert in der Zwischenzeit. Es gibt total viel.


    Ich persönlich bin Fan der Emeibaby. Ab Geburt nutzbar für vorne, ab Kopfkontrolle auch hinten, super einstellbar und sehr bequem.


    Wenn Du eine Trageberaterin in der Nähe hast, würde ich aber echt dort mal durchprobieren, was für Dich bequem ist.


    Wenn Du den Marsupi noch hättest, hätt ich gesagt, bleib dabei, aber da Du sowieso was neues brauchst, fände ich eine Trageberatung am sinnvollsten. :)