Beiträge von mausehaken82

    Ich will schlafen, weil müde un Kopfweh. Kind liegt neben mir.


    Aber die Nachbarn haben seit einer Stunde lautstark Beischlaf. Sie schreit und stöhnt wie ne Abgestochene.

    Mein Sohn fragt mich was die da so laut machen. Ob ihr was wehtut.

    Also ich würde mir ne Ibu reinwerfen und noch bis morgen abwarten. Kann sein, dass du dich zu stark überanstrengt hast und der Körper mal ne Pause braucht.

    Morgen würde ich dann aber mal zum Arzt. Dafür studieren die ja ;)

    Mein Autist hat alles verweigert.

    Also Cola gekauft und Ibusaft reingemischt. Natürlich heimlich. Die ist sooo süß da schmeckt man nix. Und es ist gaanz toll Cola zu trinken. Nur 1/4 Glas.


    Nasenspay ging auch nur im Schlaf. Vorher schonmal sprühen, damit es keine Ladehemmung hat. Und ich hab gleich das für Schulkinder genommen. Das ist stärker und es reicht sogar ein Nasenloch einmal ühen

    Überstanden!!!

    Ich bin ganz klar geblieben und habe gesagt was ich mir wünsche.

    Kam super an. Hab nen tollen Dienstplan und alle Ferien frei wegen Resturlaub.

    Bin jetzt in den Jül Klassen. War noch nie bei den Kleinen. Ist bestimmt auch ganz nett.

    Sie freuen sich wenn ich wiederkomme und schätzen mich und meine Ideen.


    Ja das lief gut! Ich danke euch für den Input und alle gedrückten Daumen #rose

    Ich wollte nur kurz schreiben, dass ich niemals jammere! Wenn ich aver gefragt werde, ob ich Abends noch zum Kollegenessen komme, sage ich das ich nicht kann. Dann kommt "warum dein Sohn ist doch schon so alt, dass er alleine bleiben kann". Da sage ich dann, dass er besonders ist und das nicht geht.

    Mehr nicht

    Stößt halt auf Unverständnis.


    Ich falle leider öfter aus. Das wusste ich vorher ja auch nicht.

    merin So ist es. Wir sind alle anders. Ich war zuletzt einmal im Monat für ca. 3 Tage krank. Das ist schon viel. Aber es war auch die heftige Zeit mit Diagnose vom Sohn und allem was damit zu tun hat. Das habe ich klar kommuniziert und gesagt, dass wenn ich da bin, dann leiste ich meine 100%.

    Da kam dann der Spruch mit dem Privatvergnügen.


    Und es wird immer von einem selbst ausgegangen. "Ich hatte noch nie Magen Darm" wird dann gesagt. Sowas hat man nicht. Oder "Ich habe immer 40h gearbeitet und war nie krank".

    Das kann ich einfach nicht verstehen. Wenn mit jemand sagt er hat sich den Arm gebrochen, sag ich doch auch nicht, dass ich sowas noch nie hatte, in einem abfälligen Ton.

    Ja das sind ja auch meine Gedanken. Habe ich alles schon angesprochen. Nein das geht alles nicht. Frühhort (ab 6Uhr) geht nicht, da ich ja den Sohn schulfertig machen muss. Zudem würde ich dann am Nachmittag fehlen. Da arbeite ich ja auch immer. Und einmal die Woche nen Spätdienst.

    Ich bin also immer da, wenn alle Kollegen da sind. Passt aber auch nicht.


    Und das mit dem Organisatorischen hab ich gemacht. Da kam der Vorwurf ich würde in meiner Arbeitszeit, wenn icg eigentlich Kinder betreuen könnte, dann das Ferienprogramm machen. Dann würde ich krank werden und keiner wüsste dann was gemacht wird

    Das ist definitiv falsch. Ich sitze während ich etwas vorbereite im Raum bei den Kindern und bin jederzeit ansprechbar. Oft frage ich die Kinder ob die oder die Aktion in den Ferien cool wäre.


    Zudem schreibe ich alles auf. Letztes Mal ging es um einen Besuch im Technikmuseum. Zu 11Uhr angemeldet, 2,50€ pro Kind. Erzieher bezahlen 2€. 15 Kinder angemeldet.

    So da könnte sogar die Putzfrau was mit anfangen. Ich wurde dann panisch angerufen was ich denn nun da genau organisiert habe. Na genau das was auf dem Ferienplan steht.


    Die sind so unflexibel. Am besten immer da sein und die Kinder betreuuen. Mehr nicht. Schullandschaft Deutschland. Ganz toll....

    Gute Besserung! Vielleicht hilft ein Tee?


    Hier hat das Kind Bauchweh und träumt ganz schlecht. Hab ich jedes Mal nach dem Vaterwochenende. Liegt an der super ausgewogenen Ernährung von Chips und Cornflakes.

    Die Frauenvertretung muss immer dabei sein. Die rufe ich morgen auch an. Sie kennt aber meinen Fall und sieht da eigentlich kein Problem.


    Ich nehme jetzt immer Kindkranktage. Hab ihn manchmal krank auf meine Arbeit mitgenommen.

    Das geht alles nicht mehr.

    Habe einfach überall zu viel geleistet. Und wie man sieht, wird das nicht unbedingt gewürdigt.


    Noch ein Burnout darf nicht sagen Ärzte und die Therapeutin.


    Ihr macht mir Mut! Es tut gut, dass ihr mich da begleitet und eure Ideen schreibt.


    Danke liebe Raben #rose