Beiträge von Lucis

    Ich habe das die letzten zwei Menstruationen immer mal wieder gehabt, dass ich mit voller Blase und Menstasse (MeLuna L) nicht wirklich die Blase entleert konnte.

    Ich habe sie dann etwas korrigiert, also drehend nach oben und hinten, und es lief.

    Meine Beobachtung, ich trage im Moment meine fast 4- jährige häufiger. Also entweder hab ich jetzt Muskeln 8o oder es beansprucht zuviel.


    Vielleicht wechselt du wirklich nochmal?

    Ich schließe mich den anderen an.

    Ich hatte zwei von der Sorte lang und schmal zu dem Zeitpunkt. Die Große aß mehr als ich, die Kleine stillte fast ausschließlich. Beide waren fidel und aktiv.

    Mein Mann und ich auch waren beides schmale Kinder. Wie war das bei euch?

    Abgeneigt ist er ja nicht, wenn er das Essen so toll untersucht.

    Ich muss mal fragen.


    Es gab doch die Möglichkeit ungelesene Beiträge von allen zu sehen und nur von Raben denen man folgt. Gibt es das noch?

    Pflaumenmus Gläser aus dem Kinderfertigkostregal. Zwar keine Flüssigkeit aber wirkt abführend.


    Und purer Saft oä geht auch nicht?


    Das ist Mist und tut richtig weh, armer Zwerg.

    Die Augenklinik wo ich mit der Großen in dem Alter war, hat uns auch empfohlen 3 Tage täglich vor der Untersuchung mit Atropin zu Tropfen.

    Ich habe mir verschiedene Meinungen eingeholt, KiA, Optikerin, Eltern von kleinen Kindern mit Brillen und habe mich dann dafür entschieden zu Wechseln.

    Die Pupillen reagieren recht gut auf AtropinTropfen, 1x Tropfen reicht. Wenn es nicht gereicht haben sollte, kann man Problemlos in der Praxis nachtropfen, eine halbe Stunde zuwarten, fertig. Zumal die Tropfen auch nicht ohne sind in den Nebenwirkungen.

    Es gibt auch andere Tropfen, der Name ist mir entfallen...

    Eine Woche lang mit weitgetropften Pupillen bei einem 15mon altem Kind, :stupid:, dass rennt ja überall dagegen, weil es nicht scharfstellen kann.

    Bei der ersten Geburt habe ich sie mit hecheln veratmtet, gefühlte Ewigkeiten in Seitenlage. Das war für mich so gefühlt falsch und unsinnig.


    Bei der Zweiten 4 Presswehen knieend.

    Ich hatte innerlich Angst ich müsste wieder so gezwungen einhalten und war sehr erleichtert, dass ich mich meinem Körper überlassen konnte.

    Unsere Kleine ist neulich gestürtzt, genau mit der Stirn auf einen Dup lostein.

    Trau*meel Salbe hat dort sehr gut geholfen.


    Bei uns wurden Blutegel immer in Alkohol ertränkt. Da ist das Einfrieren deutlich netter.

    Versuch mal, dich auf Socken auf einen glatten Boden zu stellen. Beine ein wenig über Hüftbreit grätschen, dann versuchen die Beine zusammen zu ziehen.

    Das bringt meine Isg s und das Becken wieder gut an die richtige Stelle und die Muskeln werden lockerer.


    Gute Besserung

    Beide Male etwas gegessen, danach 1x entsorgt und 1x danach ein Abdruck auf weißem Papier und dann entsorgt.

    Zu den Nachwehen, beim ersten Mal nix an Nachwehen, beim zweiten Mal hätte ich sie gerne aus der Mülltonne gewühlt, die Nachwehen waren schlimm.

    Irgendwann wird es besser, dann hast du ausreichend Immunsystem gegen fiese Kinderkeime. Achte auf dich, nimm dir viele Ruhepausen und lass alles langsamer angehen. Viel frisches, echtes Vit C, damit hälst du wenigstens die Viren in Schach.


    Mich hat es neulich bei der Eingewöhnung von der Kleinen völlig weggehauen, direkt am 1. Nachmittag nach 2h Aufenthalt.

    Gummibärchen nun ja irgendwann um 3.30 hatte sie sich dann ins Schlummerland genuckelt, um 5 saß die Große im Bett und weinte, sie hätte ins Bett gepieselt, da war die Kleine auch wieder wach. Hach ja...