Beiträge von kaonashi

    #kreischen Mein Hassthema!!

    Ich stelle es mir so schön vor. Gut gelaunt mit vorfreudigen Kindern und allen siebensachen los gehen zum Spielplatz. Und dann die fidele Mama sein, die für alle eventualitäten die passenden Accessoires dabei hat #ja

    Vergiss es!

    Ich schaffe das nach fast 20 Jahre Muttersein immer noch bei 1 von 10 Spielplatzbesuchen. Es fehlt immer etwas! Und wenn nichts fehlt, dann ist ein Kind schlecht gelaunt oder ich muss plötzlich pinkeln oder es fängt an zu regnen. garantiert!

    Meine Lösung auch hier: Loslassen!

    Und: Eigentum ist Tod!

    Ich nehme nur noch rudimentär Zeug mit. Klamotten nur die, die an den Kids dran sind. Essen sowieso nicht mehr. Das Baby isst sowieso Sand :P Sandspielzeug wenn es gerade passt. Sonst leihen wir was #ja

    Windeln. Nö. Wenn Kacki, dann nach Hause. Wenn Hose nass, dann auch nach Hause. Oder aus, wenn heiß.

    Eingecremt wird zu Hause.

    Das beschert uns manchmal sehr kurze Spielplatzbesuche. Macht nix. Der Weg ist das Ziel und wir genießen dann den Weg zurück nach Hause :)

    Es gab Zeiten, da fand ich Ausflüge mit den Kindern so nervig wegen all dieser tausend Sachen, dass ich beim Packen bereits eine Reizblase bekam und sowieso schon wieder aufs Klo musste, wenn sie gerade fertig verpackt auf Rädern, Sitzen und Anhängern verteilt waren.

    Trotz gepackter Wickeltaschen.

    Da finde ich das jetzt echt entspannter. Da entstehen dann oft ganz spontane, tolle Begegnungen und Spielplatzmomente.

    Und neuerdings steht auf unserem Lieblingsspielplatz eine Kiste mit Leihspielzeug #super Das ist natürlich obergenial!

    Vielleicht ist auch einfach viel Ohrenschmalz drin durch die Erkältung. Dann musst du zum Arzt. Der saugt es dir ab. Haben wir hier öfter mal.

    Würde ich dir empfehlen, schauen zu lassen. Denn wenn es dicht ist, wird es schlecht belüftet und entzündet sich schneller!

    Gute Besserung!

    Wir waren vor einigen Jahren an der Küste campen. Größer Platz. Schön gelegen unter Bäumen. Direkt am Strand. Spielplatz, Kinderanimation, Disko, Kiosk. Uns hat es dort sehr gut gefallen, da die Kinder (zwischen klein und Pubi alles dabei) alle auf ihre Kosten gekommen sind. Nachts war es leise und allgemein entspannt.

    Nur an den Wochenenden wurde es zu Polens Ferienzeiten extrem voll, weil viele aus dem Umland kamen. Und da waren die Sanitäranlagen dann wirklich kein Spaß mehr.

    Also entweder außerhalb der örtlichen Feriensaison hin oder zumindest eigenes Klo mitbringen oder nur unter der Woche.

    Soll ich es dir trotzdem raus suchen oder kommt es dann sowieso nicht in Frage?

    Der Mops hat seit Mittwoch so ziemlich das gleiche. Allerdings mit Ohrenentzündung. Fieber mal hoch über 2 Tage. Dann wieder runter. Dann wieder hoch.

    Ich war Freitag einmal beim Arzt, weil er so einen roten nacken hatte.

    Unsere Ärztin meinte, Viren machen halt bei allen andere Symptome. Und je nach Alter sowieso.

    Heute oder morgen gehe ich wohl nochmal Lunge anhören, da er wirklich schlimm hustet.

    Den Ibusaft hasst er, würgt doll, schluckt ihn dann aber #crying

    Arme Babys #crying


    Gute Besserung an euch!!!

    Ich würde das Baby in der Wohnung auf den Rücken packen, dann runter gehen, alles fertig machen ganz am Ende das Baby in den Anhänger setzen. Nervig. Aber machbar.

    Ein Einsitzer ist ziemlich schmal. Miss das mal aus. Das könnte passen. Die Anhänger von chariot sind wirklich fix zusammen klappbar.

    Evtl gibt es ja auch einen Partner, der abends nach Hause kommt und dann Rad und Anhänger noch runter bringen kann?


    Ich finde die Anhänger für die Kleinen schon suoer praktisch, weil sie eben auch drin schlafen können und du alles mögliche transportieren kannst.

    Calypso1981


    Das ist doch super mit den Sachen unterm Tisch. Dann landet doch was im Kind #top

    Macht der Mops genauso.

    Essen ist eben eine sehr sinnliche Ganzkörper Angelegenheit. Und kann nur verstanden werden, wenn es - wie alles in dem Alter - mit allen Sinnen geschieht.

    Dieses stillsitzen und Essen ist ja doch eher eine Erwachsenenangelegenheit und wird angelernt. Aber mit 3 Jahren reicht ;)

    Klar still die ihren Bedarf. Über Das, was eben nicht weggepfeffert wird und über die Milch. Was sollte sie auch sonst tun? Ein gesundes Kind hat doch kein Interesse sich unter zu ernähren.

    Meiner ist jetzt 11 Monate alt, isst im Prinzip alles, aber immer nur einen Bissen, der Rest wird zu Smoothie im Wasserglas verarbeitet, gequetscht, geworfen, mir gefüttert, zermalt...

    Der stillt auch tagsüber noch ganz viel. Bei der U heute war er deutlich leichter im Vergleich zum bisherigen Verlauf. Kein Wunder. Er rennt den ganzen Tag rum und ist extrem mobil. Und isst keine großen Mengen.

    Aber alles im grünen Bereich.

    Wie bei euch auch #ja

    Unzufrieden ist er auch schnell bei Tisch. Er möchte auf dem Tisch sitzen oder am Tisch stehen. Das entspannt das Essen!

    Wir haben eine lange Bank am Tisch. Da steht er ganz gut drauf. Ansonsten überlege ich tatsächlich ihm einen Lernturm zu bauen. Da könnte er auch gut am Tisch stehen und rutscht nicht so schnell ab wie auf der Bank.