Beiträge von Jono

    naja, wenn ihr das einfach aus persönlichen Vorlieben so aufgeteilt habt, ist das ja auch keine genderkacke. Wenn aber nur die Frauen zum Putzen aufgerufen sind, dann schon.


    Ich bin ja auch 4 von 5 Tagen Hausfrau (wenn auch eher aus ökonomischen Gründen als wegen unserer Vorlieben) und ganz ehrlich, da hätte ich echt keinen Bock auch noch am Wochende das Vereinsheim zu putzen. Schon gar nicht nur weil ich eine Frau bin.


    Edit: und ja, ich stimme dir zu das diese Arbeit so Null Anerkennung bringt, stinkt gewaltig!

    Da meine Kinder immer irgendwann in der Trage eingeschlafen sind, habe ich es nie gemacht, aber spontan fiel mir ein dass du ihm ja eine Mullwindel über den Kopf legen könntest, das ist luftig aber er sieht nichts.

    Ihr wisst ja, Rabenallwissenheit und so #rabe

    Wir wollen spontan Ende Mai weg fahren, möglichst stressfrei mit Kindergartenkind und Baby. Da wir in Bremen leben bietet sich ja Nordsee an :) Ich will meine Ruhe und mal nicht putzen und kochen und Pipapo, deshalb Hotel! Vielleicht hat ja jemand hier einen guten Tipp für ein Hotel, gerne im Grünen, gerne unter 100€ die Nacht.

    Wenn es möglich ist, versuche ich auf Geschlechtszuweisung bei Kindern zu verzichten, einfach weil du nicht wissen kannst ob das langhaarige Kind im Glitzerpulli ein Mädchen oder ein Junge ist. Deshalb spreche ich dann meist einfach von "Kind“. Mein Kind weiß dass es ein Junge ist, weil es einen Penis hat und ich bin eine Frau, weil ich eine Scheide habe (mit Bart, wie der kleine Zwerg gestern meinte^^). Aber ich würde nie auf die Idee kommen sein Junge-sein auf etwas anderes als körperliche Merkmale zu beziehen.


    Als das Geschlecht bei ihm Thema war und er immer wieder so Sachen sagte wie "die A ist eine Frau, der B ist ein Junge und der C ist ein Mann" habe ich auch oft ergänzt "ja, A ist eine Frau und fühlt sich auch wie eine Frau" einfach weil ich es wichtig finde schon früh zu zeigen dass das biologische Geschlecht und das soziale Geschlecht nicht unbedingt übereinstimmen müssen und dass das völlig in normal ist.

    Ich habe diesen grässlichen Zeit Artikel übrigens zum Anlass genommen, mein Abo zu kündigen. Und habe auch dazu geschrieben, dass mich nicht die (dämliche ;-) ) Meinung an sich stört, sondern dass ihr so ein prominenter Platz zugestanden wird.

    Und mir lieber wäre, etwas an den Verhältnissen zu ändern, statt die Geschlechter gegeneinander aufzustacheln.

    Das finde ich gut! Ich habe mich auch so fürchterlich geärgert, dass ich gerne ein Abo zum kündigen gehabt hätte. Kaufe die Zeit nur sporadisch und werde das in nächster Zeit wohl eher nicht mehr tun. Und ja, mich hat auch die prominente Platzierung sehr geärgert.

    Ich habe im letzten Sommer eine merkwürdige Erfahrung gemacht in der U-Bahn: Mir gegenüber saß eine Frau mit einem kurzen Rock und unglaublich behaarten Beinen. Sie war jung, um die 30, hatte sich schön angezogen und sah wirklich sehr hübsch aus - und dann diese behaarten Beine, schöne gerade schlanke Beine übrigens. Ich habe mich sehr bemüht, nicht ihre Beine anzustarren und dann lange darüber nachgedacht, wie ich das für mich einordne. Ich selbst rasiere die Beine im Sommer, wenn sie mit kurzen Sachen zu sehen sind. Sie nicht. So what? Trotzdem - ich war irgendwie irritiert - so auffallend behaarte Beine sehe ich sonst nie, weil es eben hierzulande irgendwie gesellschaftlicher Konsens zu sein scheint, dass Frau sich die Beine rasiert. Und ein bisschen neidisch war ich, dass sie da so selbstbewusst herumsaß und dabei die Ausstrahlung einer Frau hatte, die sich offenbar pudelwohl und schön fühlte - und ich war ganz gewiss nicht die Einzige, die bemüht war, nicht ihre Beine anzustarren. Das könnte ich nicht, bei mir gehört das Rasieren so selbstverständlich dazu, dass ich mit haarigen Beinen in der U-Bahn das Gefühl hätte, ich hätte ein wesentliches Teilchen meiner Körperpflege vergessen.


    Unterm Strich war ich ganz glücklich darüber, mal wieder ein seltenes Beispiel erlebt zu haben, wie unterschiedlich die eigene Schönheit, Ausstrahlung, das eigene äußere (und vermutlich auch innere) Selbstverständnis sein kann. Trotzdem bin ich immer noch ein bisschen damit beschäftigt, warum mich das eigentlich so irritiert hat. Weil die Beine aus der Norm fielen, vermute ich mal. Aus der heutigen Norm, zumindest. Eine ältere Freundin von mir hat mal erzählt, wie es in den 50ern Mode war, eine leichte Beinbehaarung am Strand zu zeigen. (Hat man dann damals auf glatt rasierte Beine gestarrt?)

    Die Frau war vielleicht ich ;)


    Tatsächlich habe ich meistens unrasierte Beine da ich a) faul bin und b) davon Pickel an den Beinen bekomme. Inzwischen sehe ich es aber auch als Statement und einen Beitrag dazu, haarige Beine zu normalisieren. Es gibt viele Frauen, die sich aus verschiedensten Gründen nicht trauen ihre unrassiertench Beine zu zeigen. Ich entspreche in etwa dem "normschönen" Bild einer Frau, blond, schlank, gleichmäßige Gesichtszüge, da finde ich es gut, dieses eindimensionale Bild zu durchbrechen und es vielleicht für andere Frauen Künftig einfacher zu machen, sich das auch zu trauen.

    Bei einer klötersrunde bin ich auch dabei. Die Briefe liegen hier seit Weihnachten und ich bin noch nicht einmal über die Einleitung hinaus gekommen.

    Momentan läuft es zwar sehr rund hier aber das bleibt ja erfahrungsgemäß nicht ewig so

    Hier sind mmh... exzentrische Wünsche auch an der Tagesordnung gewesen. Seit ich ihm immer wieder sage dass er das dann eben selbst holen muss ist es deutlich seltener geworden und nur noch wenn er müde oder so ist.


    Wenn er dann die andere/richtige Mütze selbst holen muss zb. wird das gerne kommentiert mit "immer muss ich die doofen Sachen machen" ähm, ja, er will sie ja auch getan haben.


    Ich kann jedenfalls deutlich ruhiger und klarer reagieren, wenn so etwas nur einmal am Tag vorkommt und nicht ständig.

    Haha! Ei-chhörnchen gibt es hier im Park. War auf dem Heimweg mit einem müden Kind und als er quakig wurde, habe ich zufällig ein kleines Schokoei "gefunden". Er ist dann fröhlich durch den Park gewuselt und hat nach weiteren Eiern gesucht. Ich wollte ganz clever sein und habe eines vorraus an den Wegesrand geworfen, leider hat er es landen sehen, da haben wir dann gemeinsam überlegt dass es wohl von einem Eichhörnchen fallen gelassen wurde #cool🐿️

    "gepflegte Oberfläche der Frau" #freuMade my day!


    Thema schminken: mache ich zu Anlässen (Hochzeit, Ausgehen, etc.) oder an Tagen an denen ich mich nicht gut fühle und so eine Maske "brauche". Manchmal auch so sehr sehr minimalistisch zb nur nude Lippenstift oder nur brauner maskara dass es die meisten Menschen nicht bemerken würden, ich aber das Gefühl habe heute besonders gut auszusehen.


    Kommt aber insgesamt vielleicht so drei mal im Monat vor...