Beiträge von Rattenkind

    Ich denke, der große Vorteil wäre kein bestimmtes Projekt, sondern der politische Prozess. Ich muss mich ganz anders auseinandersetzen und ganz anders arbeiten, wenn ich die Opposition überzeugen muss, als wenn ich die Opposition komplett niederwalzen/ignorieren kann, weil ich vielleicht sogar alleine eine 2/3 Mehrheit habe.

    rosarot : Bei spanischen Nachnamen ist es so, dass ein Kind beide Namen der Eltern hat (mit einem "y", bzw. "und" verbunden.

    Also die Tochter von Herrn Lopez und Frau Martinez heißt Lopez y Martinez. Wenn diese Tochter dann Herrn Garcia y Cano heiratet und die beiden Kinder kriegen, heißen die Kinder Martinez y Garcia. Der Name der Oma fällt also an der Stelle weg und es bleibt nur die männliche Linie.

    So ist es traditionellerweise. Keine Ahnung, ob es da in den letzten Jahren auch Veränderungen gegeben hat.


    In Island gibt's wohl (selten) matronymische Namensgebung (wenn man nach "matronymische Namensgebung" sucht, fragt Google, ob man "partonymische Namensgebung"gemeint hat :wacko:), in Dänemark, Kroatien, Bosnien, Serbien und "selbst" in Deutschland gibt's das auch (bzw. gab es das bei uns mal). Aber das ist ja nicht so richtig die Weitergabe des Nachnamens der Mutter, sondern Nachnamen nach dem Vornamen von Vater oder Mutter. Also Sohn/Tochter von [Vatervorname/Muttervorname].

    In Deutschland ist das etwas verklausuliert, da gibt's Nachnamen wie Drune (von Heidrun), Gescher (von Gesche/Gertrud), Hiller (von Hildegard) oder Betke (von Elisabeth). Aber das ist wie gesagt nicht genau das, was Du meinst, denn ein Mann, der mit Nachnamen Betke heißt, würde ja traditionellerweise den Namen auf Kosten des Nachnamens seiner Frau weitegeben.

    Ui, da bin ich ja in kompetenter Gesellschaft hier! #eek


    Ich hab von Medizin genau so viel Ahnung, wie meine zweijährlichen Erste-Hilfe-Fortbildungen mir vermitteln. ;)

    velaja Töchterchen hat früher auch "1, 2, 4, 5, 7, 8" gezählt. Mein Bruder hat das mal ganz trocken kommentiert mit "Zahlen die durch drei teilbar sind, sind echt doof."

    #lol


    Hier wird aktuell immer so gezählt: "5, 4, 3, 4, 5!" Und dann mit Emphase auf der letzten fünf. Witzigerweise macht sie das meist echt, wenn sie fünf Sachen abzählt. ;)

    Krass, Karantez! Ich seh aber auch schwanger aus... aber seit Weihnachten schon. ;)


    Mir ist heut was eher blödes passiert: Ich hab zwei Schüler getrennt, die sich prügeln wollten, und hab einen harten Schlag in den Bauch kassiert. Das hat der Junge nicht gewollt (also, er wollte nicht mich, sondern den Mitschüler treffen... #rolleyes), aber es war trotzdem ziemlich blöd. Ich hab mir ziemliche Sorgen gemacht, weil es auch ziemlich lange wehgetan hat (eigentlich zieht es immer noch) und hab leicht panisch meine Hebamme angerufen, aber sie hat Entwarnung gegeben; das (die? ;) :P ) Krümelchen sitzt sicher von Knochen und Muskeln geschützt so weit unten, dass da nichts passiert sein kann.

    Ich bin halbwegs beruhigt, aber es ist trotz allem eine ätzende Situation.

    Naja, es könnten auch alle, die keine GroKo wollen, jede Woche mit Transparenten durch die Straßen ziehen, einen Generalstreik ausrufen und so lange Krawall machen, bis sich die Volksvertreter bemüßigen, das Volk zu vertreten.

    Aber dafür sind die Deutschen zu 'brav'. ;)

    Sarsaparille : Öh, grundsätzlich gerne. Ich weiß bloß nicht, ob ich das wirklich jemals werde einsetzen können, denn erstens unterrichte ich keine Physik und zweitens hab ich nichtmal eine leise Ahnung, wie weit das nächste Planetarium hier weg ist...

    Darf ich das weitergeben? Ich kenn ja aus dem Studium noch ein paar Leute, die woanders unterrichten.



    Was ich wirklich toll fände, wäre, selbst diese ganze Sache mit den Sternenkarten erklärt zu kriegen. ;)

    Allerdings fährt da auch grundsätzlich der Papa Auto und repariert Dinge, und die Mama kocht und lächelt langmütig, wenn der Papa was kaputt macht.

    Ich hab eher den Eindruck, dass meist die Mama fährt und der Papa erfolglos versucht, die Karte zu lesen... #gruebel

    Der Papa macht auch Pfannkuchen (da ist er "Profi" :D) und hat glaub ich auch Mama Wutz' Geburtstagskuchen gebacken.

    Und auch wenn der Papa ins Büro fährt, macht Mama daheim Homeoffice. Das wird öfter mal erwähnt (aber ich muss auch zugeben, mittlerweile Wutz-Profi zu sein :wacko:).

    Allerdings haben alle erwachsenen Frauen Schminke und lange Wimpern und Kleider an... Bei Trotro aber auch.

    Was ich ganz gut finde, ist Trotro. Das guckt meine Tochter zur Zeit sehr gerne, und da sind die Rollen der Eltern ziemlich ausgeglichen. Nur ist Trotro verliebt in ein Mädchen, und das ist die völlige Tussi mit Kleidchen und Püppchen und hochgerecktem Näschen.

    Trotro find ich dagegen ganz furchtbar, weil die Eltern ganz oft gar nicht auf Trotro eingehen, ihn anmeckern und er ganz oft betont, wie "brav" er doch ist. Ist jedenfalls meine Wahrnehmung.

    Peppas Eltern haben selbst Spaß an ganz vielen Dingen, die Peppa und Schorsch machen, sind geduldig, gehen auf die beiden ein und klären Konflikte liebevoller. Bisschen so Rabenschweine. ;) 

    Ich glaube bei Peppa Wutz gibt es mehr Mädchen unter den Kindern. An Jungs fallen mir jetzt spontan nur George, Danny Dog und Pedro Pony ein.

    Stimmt, aber dafür sind Burgen "doofe Sachen für Jungs" und es ist klar, dass sich Klausi Kläff das Buch über Fußball ausleiht und Luisa Locke das über Krankenschwestern. Manchmal hat die Serie aber auch Lichtblicke, z.B. wenn Mama Wutz fuchsteufelswild wird und es dann natürlich bravourös schafft, als ihr gesagt wird, sie könne etwas nicht, weil das ja nichts für Frauen sei.

    Wir müssen immer Löwen und Tiger und Dinos sein und unserer Tochter nachlaufen und "Roar!", sagen - oder vor dem Dinokätzchen wegrennen. Heute sagt sie also wieder an: "Papa is ein Dino! Mama is ein Löwe!"

    Und dann plötzlich: "Papa is eine Tanne!" #blink

    Ja, klar, ich war und bin vegan schwanger und hab vegan gestillt (bzw. stille immer noch #rolleyes) und Du kannst mir gern eine PN schreiben. Es gab glaub ich auch mal einen Thread dazu... Oder falls nicht, sollte es einen geben. ;)

    Meine Tochter hat auch eine ganze Weile vegan gelebt, aber mit einem Vegetarier im Haushalt ließ sich das nicht durchhalten. :wacko:

    Willkommen! :D #laola :D



    Kassia83: ET 9.9., Geschlecht: ?, Geburtsort ?, 3. Kind

    dosa79: ET 14.9., Geschlecht: ? (Mann glaubt Junge, Dosa glaubt Mädchen), Geburtsort: Zuhause, 4. Kind

    Reeza: ET 17.9., Geschlecht: ?, Geburtsort: ?, 2. Kind

    Rattenkind: ET 18.9., Geschlecht: ? (diesmal Uneinigkeit: Ich glaube Mädchen, Mann und Mitbewohner glauben Junge), Geburtsort: Krankenhaus, 2. Kind

    Karantez: ET 23.9., Geschlecht: ?, Geburtsort: ?, ?. Kind


    Ich hab nicht nur mit meiner Chefin, sondern auch mit dem (Ober-)Chef und einem weiteren Schulleitungsmitglied (das ich sehr mag - ein Kollege, der sich auch immer mega über jedes neue Kind freut) gesprochen und kann! Es! Nicht! Erwarten!!! Es endlich allen erzählen zu dürfen. :D


    Oh, und hab ich schon erzählt, dass ich irgendwie unwillkürlich immer bei Artikeln, Forenposts, Kapiteln in meinem Schwangerschaftsbuch,... über Zwillinge lande? #hammerTotal bescheuert, aber mittlerweile bilde ich mir ein, das hätte irgendwas zu bedeuten.#angst


    Ansonsten merk ich wieder mal gar nix. Manchmal ein Ziepen, aber mir ist nicht schlecht und müde bin ich bloß, weil ich viel zu wenig schlafe... #rolleyes