Beiträge von Preschoolmum

    Ach so. Hatte mich schon gewundert.

    Ja, klatschen konnte Sohni in dem Alter auch schon. Fürs Hinhören hatten wir den Hörspass, von daher haben wir gar keine Silbenübungen bei der ersten Logo gemacht. Die zweite hat erst angefangen, da weiß ich noch nicht eas sie alles macht.

    Sie arbeitet sehr ganzheitlich mit Schaukeln, Schubkarrenfahren und Bohnenbad während den Sprachübungen. #top

    Kritzekratze-Unterschrift (sprich, die meines Vaters) fand ich als Kind prima. Ich wollte immer nicht, dass meine Mutter was unterschreibt. Deren Unterschrift ist nämlich absolute Schönschrift und ich kam ständig in Verdacht, ich hätte die Unterschrift gefälscht weil "so unterschreibt doch kein Erwachsener!" Ähm, doch - meine Mutter. #haare

    Eisen plus Lavendel plus Baldrian plus Erkältungstee? Na da wundert mich nix mehr. Mein Magen schlägt schon bei einem davon Alarm.


    Magentee ist auch nicht gut bei Übersäuerung. Da sind Kräuter drin, die die Magensäure anregen (z.B. Pfefferminze). Sinnvoll bei zu schwer verdaulichem Essen oder nem Magendarm-Infekt. Aber nicht sinnvoll bei ohnehin schon übersäuertem Magen.

    Besser wär warme Milch mit Honig oder Fencheltee. Was mir auch gut hilft zusätzlich, sind basische Kokoschips, Mandeln/Cashew-Kerne und Grießbrei.

    Wenn Du erkältet bist isst Du Hustenbonbons, Kräutertee o.ä?


    Ich kenn das exakt so, bei mir ist es Magen-Übersäuerung.

    Ich nehm dann immer Heilerde-Kapseln und achte auf säurearme Ernährung, dann wirds innerhalb von paar Tagen wieder gut.

    Zur Musik hab ich vielleicht nen Tipp: Wir haben ne Tonie-Box. Die stell ich mir für ein seheingeschränktes oder auch blindes Kind viel besser vor als nen CD-Player. Sowohl die Box-Elemente als auch die verschiedenen Toonies (Figuren als CD-Ersatz) sind super tastbar und die Kreativ-Tonies kann man selber mit eigener Musik bespielen so odt man will.


    Ansonsten kann ich nict wirklich viel beitragen aber ich drück weiter alle Daumen für ne schnelle Diagnose und ne Behandlungsmöglichkeit.

    Reimen müssen sie mit 3? #confused Sohni soll es jetzt langsam lernen und er wird 5.


    Man kann viel kompensieren. Sohni hatte vor nem knappen Jahr die erste Verdachtsdiagnose diesbezüglich. Der Prof. - Pädaudiologe macht die volle Diagnostik erst wenn die fehlendem Laute da sind weils vorher nicht sauber diagnostizierbar ist.


    Nach nem Jahr Logo plus Zuhause üben mit LÜK Hörspass (kann ich wärmstens empfehlen) hat sich die Lautunterscheidung jetzt wesentlich verbessert und ist fast altersgerecht. Das Hören im Störschall und das Differenzieren von verschiedenen gleichzeitig sprechenden Menschen fällt ihm dagegen noch ziemlich schwer. Da arbeiten wir noch dran. Der Prof. hat uns Mut gemacht, dass bei frühzeitiger Therapie die Kinder gut lernen können damit umzugehen und Strategien zu entwickeln die das Handicap ausgleichen.


    Ich hab selbst ja die Diagnose bekommen und komm sehr gut klar wenn ich z.b. bei Vorträgen drauf achte dass zwischen mir und dem Vortragenden/Lautsprecher keine Störgeräusche erstehen können und ich dem Vortragenden auf die Lippen schauen kann.

    Oh mann. Als obs nicht eh schon anstrengend genug wär müsst Ihr Euch damit auch noch rumkämpfen. Ich wünsch Euch ganz fest, dass endlich alle Untersuchungen gemacht werden die nötig sind um die Ursache zu finden und dass das ganze ohne Kämpfe und Theater funktioniert. Und ich schick Dir mal virtuell ne große Megapackung Gelassenheit rüber. Bei dem Theater mit den Ärzten ist die sicher schnell aufgebraucht.

    Den Test mit dem Knöchel halten hat sie nicht gemacht.


    Heute wars besser mit der Erschöpfung. Ich bin heute aber auch nicht zum Kindergarten (da gehts ziemlich bergab was noch recht schmerzhaft ist. VIelleicht hat das die Schonhaltung noch verstärkt).

    Ich hab festgestellt, dass auch der zu große SChuh (den ich mir extra gekauft hab damit die ORthese reinpasst) am anderen Fuß anstrengend ist. Mir egal, was die Leute von mir denken: Beim nächsten Rausgehen zieh ich zwei verschiedene SChuhe an. #schäm

    Dreh mal die Portion. 4/5 der Mahlzeit vor der Tablette und nur wenig danach. Die Tablette muss in ein Bett von Essen fallen und nicht direkt auf die Scgleimhaut.


    Und möglichst die Tablette ganz schnell schlucken und sofort was Geschmacksneutralisierendes nachessen.

    Was für ein Vorschub? Also sie hat den Fuß in alle Richtungen so weit bewegt bis ich jeweils gejault hab. Mehr hat sie nicht untersucht.


    Ja, ich bin zweimal umgeknickt. Einmal daheim übers Hochstuhlbein gestolpert und dabei umgeknickt. Gleich darauf im Urlaub beim Bergwandern überlastet und immer wieder Schmerzen gehabt, aber meist erträglich.

    Und dann ca. 6 Wochen nach dem ersten Umknicken mit Sohni auf der Schulter im Gedränge bei ner Veranstaltungen an der Stütze von nem Absperrgitter hängengeblieben und nicht nur heftig umgeknickt sondern auch irgendwie rumgestrauchelt um nen Sturz zu verhindern (Gott sei Dank erfolgreich).

    Seitdem hatte ich dauerhaft Probleme. Mal mehr, mal weniger je nach Belastung und ich bin auch immer wieder umgeknickt seitdem.

    Ich hab jetzt graf mal drauf geachtet und ich glsib, das ist wirklich ein Faktor. Abrollen weniger, das geht jetzt besser als vorher. Aber die Beinstellung.

    In Schonhaltung bin ich überwiegend mit dem Vorfuss und sehr gespreizt aufgetreten. Jetzt hält die Schiene den Fuss ganz gerade bis leicht nach ausden geneigt. Normal tret ich aber durch ne Fussfehlstellung immer nach innen geneigt. Das Bein steht komplett anders als normal und dadurch steht das gesunde Bein auch komplett anders.

    Klar, dass ich da geschafft bin. #stirn


    Ausserdem hab ich grad noch was spannendes festgestellt: ich ear den ganzen Nachmittag jetzt auf den Beinen (mit Kind zur Ergo und noch was einkaufen) und bin trotzdem nicht halb so geschafft wie auf dem kurzen Weg zum Kiga. #gruebel