Beiträge von dasHuhn

    das Hähnchen hat ein Fach mit Süßigkeiten und darf sich selbständig eine Hand am Tag nehmen. das funktioniert schon seit Jahren gut und erspart mir Diskussionen. er isst aber auch viele Obstsorten und gerne Salat und kaltes Gemüse.

    Das Bonushühnchen isst am liebsten nur süßes, nur Äpfel, kein Gemüse, keinen Salat, ist sehr dünn und oft krank. . Ich hoffe, das sich mit der Zeit ihr Geschmack verändert- hab aber auch beim Vater erstmal auf so blöde Verstärker hinweisen müssen, wie Essen zur Belohnung, ein Saft, damit sie überhaupt trinkt etc

    Ich hab das Küken neugeboren im elastischen Tuch getragen und sehr bald auch im bondolino Light. Bin inzwischen (9 Monate) wieder zu meinem ergo zurück, den liebe ich einfach aus der Zeit vom großen Bruder, auch wenn es heute tausend andere gibt.

    Bondolino war gut, bis auf den Lärm, den die Klettverschlüsse machen. .

    bekommt das kleinere Kind einen einen Sitzplatz? Dann würde ich auch einen Kindersitz mitnehmen, weil das doch schon arg schlecht passt. Wenn das aber Dein einziges Gepäck plus Handgepäck wird, weil der Rest schon voreingechekct ist, ist das doch recht übersichtlich? da würde ich mir jetzt nicht so Gedanken drum machen.

    Wie Du mit Tragetuchkind und Kind an der Hand ins Flugzeugklo kommst, finde ich schwieriger#rolleyes

    Gepäck könnte man evt schon früher einchecken. Schwierig finde ich, zwei mobile Kinder, die beide nicht allein Pipi machen gehen können, denen schlecht werden kann, was auch immer..aber ich meinte auch nur KANN, nicht muss, vielleicht ist auch alles easy!

    Hallo Knuddelber,

    ich finde die Alterskonstellation der Kinder schon schwiereig, wenn Du allein mit ihnen fliegen möchtest, das kann anstrengend werden..

    Ein Ausschluss ist das aber nicht und das Gepäck sollte doch einfach auf einen Wagen passen?

    Panema ich würde es evtl nochmal mit einem größeren Laufrad probieren. das Hähnchen ist damals einfach vom Laufrad auf Fahrrad umgestiegen und gefahren- ich vermute, die Balance ist sehr ähnlich. Es gibt dann aber Kinder, die für die Leistung "gleichzeitig treten und lenken" länger brauchen, bis das parallel funktioniert.

    ich bin auch nicht mit auf der Toilette, wenn mein Kind geht, wenn ich mit im Freibad bin. Mit fast neun Jahren geht er nicht auf die Damentoilette. Sollte er ein Problem mit irgendwelchen Leuten bekommen, gibt es nicht nur die Badeaufsicht, die er ansprechen kann, sondern so gut wie immer auch ihm bekannte Familien, hab ich gemeint. Auch meine Anwesenheit im Bad schützt ihn nicht vor dem Ertrinken oder blödem Menschen- das würde sich auch mit 14 Jahren nicht ändern, wenn er da blöd springt, ertrinkt er genauso.

    Ich habe letztes Jahr gemerkt, dass ich ihn zu 90%der Zeit nicht im Blick habe, wenn ich mitgehe, so what?

    Aber er erfüllt auch die Bedingungen, weil er sicher schwimmt, sich zur Wehr setzen und nein sagen, Hilfe holen und selbständig handeln (wie Eintritt bezahlen etc ) kann. Er kommt pünktlich nach Hause, schließt seine Sachen ein und hat eine Handynummer dabei. Umziehen findet schon Zuhause statt und duschen hinterher auch.

    in unserem Freibad dürfte man ab sechs unbegleitet gehen, was ich bescheuert, weil viel zu früh und ich würde es immer am schwimmabzeichen und nicht am Alter festmachen.

    Ob ich aber beim achtjährigen mitgehe und auf der Wiese sitze, wo ich ihn nicht sehen kann oder hier Zuhause, spielt keine Rolle.

    Ich denke, das hängt wirklich mal wieder individuell vom Kind ab, wie sicher es sich allein bewegen kann.

    Hier gibt es immer wenigstens drei Badeaufsichten und die sind sehr aufmerksam.

    das Hähnchen wird jetzt neun und ist schon im letzten Sommer sehr oft allein im Bad gewesen. Um Übergriffe mache ich mir nicht wirklich Gedanken, hier sind eigentlich immer auch Familien oder Kinder da, die er kennt, falls etwas passieren sollte. Bronze finde ich als Basis wichtig und reicht mir bei meinem zuverlässigen und selbständigen Kind.

    Ich unterschreibe bei den anderen, nicht auf sich beruhen lassen, sondern bei der Leitung bzw weiter oben beschweren. und wenn die Polizei sich weigern würde etwas zu tun, Aufsichtsbeschwerde einlegen. Wäre noch schöner, wenn die entscheiden könnten, wann das Gesetz gilt und wann nicht.

    Danke für Deine Aktion und Deinen Mut!