Beiträge von Joanna

    SunSee ich habe Dich nicht als rassistisch beschimpft, lass doch bitte die Kirche im Dorf. Ich habe darauf hingewiesen, dass Deine Schlussfolgerung rassistisch war, und dabei bleibe ich auch. Wer da auf welche Züge aufspringt oder nicht ist mir dabei herzlich gleichgültig. Wie Du zu Deiner Frage gekommen bist, interessiert mich dennoch, vielleicht erklärst Du es ja doch noch.

    Um ehrlich zu sein: ich finde nicht, dass das Wort "rassistisch" hier Sinn ergibt. Ich kenne einen laxeren Umgang mit Kindersitzen durchaus in anderen Ländern, unabhängig von der "ethnischen Herkunft". Und natürlich ist der Gebrauch vom Kindersitz kulturell geprägt, hier hat vor 40 Jahren doch auch niemand Kindersitze verwendet?

    Sie schreiben die Arbeit auf der Fahrt. Ob das erlaubt ist, weiß ich nicht. Aber ich hab noch nie von sowas gehört und finde es sehr seltsam. Die Abschlussfahrt ist sicher nicht verpflichtend, oder? Vielleicht hätte man darüber eine Handhabe...

    Ich finde es gut, dass du es angesprochen hast, rheinländerin . Die Kommentare, die euch als "mutig" bezeichnen, weil die Familie wohl nicht typisch für euren Kindergarten ist, finde ich richtig schlimm. Da hätte ich mir (Achtung, Vorurteil) doch mehr Toleranz von Waldkindergarteneltern erwartet. Aber sehr schön, dass die beiden Kinder miteinander Spaß hatten!

    Ich habe gerade gelesen, dass Macron die Vorschule verpflichtend macht (http://m.spiegel.de/lebenundle…flicht-ein-a-1200199.html).

    Ich finde das einen krassen Schritt und könnte mir das für Deutschland nicht vorstellen. Meine Kinder haben zwar schon vor ihrem dritten Geburtstag die Kita und später den Kindergarten besucht, aber es sträubt sich in mir etwas dagegen, diesen Besuch verpflichtend zu machen. Ich hatte bisher auch den Eindruck, dass die "Vorschule" in Frankreich wirklich eher wie Schulen und nicht wie Kindergärten sind, aber vielleicht habe ich da falsche Informationen.


    Wie seht ihr diesen Schritt? Gut, da ähnlichere Ausgangschancen für die Kinder? Schlecht, da er in die Rechte der Eltern eingreift? Ohne große Konsequenzen, da sowieso die allermeisten Kinder bereits in die Vorschule gehen?


    Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

    Mein Sohn freut sich und ist schon raus in den Schnee. Ich finde es schön anzuschauen, hoffe aber, dass der Frühling schnell kommt. Ich habe letzte Woche jeden Tag im Garten geschaut, ob die Sträucher schon Blätter bekommen und ob die im Herbst gesteckten Zwiebelblumen aufgehen. Ich hoffe, das kommt jetzt bald.

    So, und jetzt kommt wohl die GroKo, es sei denn, die SPD-Basis will nicht. Ich finde es etwas absurd, dass die SPD bei dem Wahlergebnis so viele (und wichtige) Ministerposten absahnt. Das Absägen von Gabriel als Außenminister finde ich übel, das trägt nicht dazu bei, dass mir die SPD in ihrem derzeitigen Zustand sympathischer wird. Schade, ich hätte echt gern wieder eine ernsthafte, verlässliche SPD.

    Das ist jetzt gar nicht dein Thema, aber mein erster Eindruck war: lässt du sie zu viel entscheiden? Sie entscheidet, wann sie ins Bett geht, ob sie eine Geschichte auswählen darf oder ob nicht. Vielleicht ist das spät am Abend zu viel für sie und überfordert sie? Eventuell lassen sich solche problematischen Situationen vermeiden, wenn du ihr mehr Entscheidungen abnimmst, zumindest um diese Tageszeit?

    wisst ihr, wie viel bei der reinigungskraft davon ankommt? würde mich mal interessieren.


    (ich kenne einen, der sich mit der vermittlung von reinigungskräften ein privates flugzeug leisten kann. angebot und nachfrage halt. er ist übrigens "promovierter manager".)

    Das finde ich krass. Und ist jetzt zwar völlig am Thema vorbei, aber ich finde es übel, wie durch die reine Vermittlung von (meist billigen) Arbeitskräften der große Reibach gemacht wird: siehe z.B. Uber, während die, die diesen Gewinn ermöglichen, wenig davon haben. Da ist die Internetidee vom Sharing irgendwie kapitalistisch aufgefressen worden.


    Zum Thema: ich hatte 20€ geklickt. Unabhängig davon finde ich die Bezahlung von Krankenschwestern im Schichtdienst nicht in Ordnung.