Beiträge von DeanRuby

    Julchen86

    Also seit einer knappen Woche setzt er sich nun auf das Töpfchen. Davor hatte er sich einfach nicht drauf setzen wollen oder gequengelt wenn man ihn drauf gesetzt hat. Zwei mal hat er jetzt von alleine Pipi rein gemacht... er wollte ohne Windeln sein und holte direkt wie so oft sein Töpfchen#freu . Er hat diesmal im stehen pipi gemacht und dabei ging ( ich glaube zufälligerweise) pipi in das Töpfchen rein und das fand er ganz toll und seitdem versucht er es immer wieder das Pipi ins Töpfchen zu bekommen.:D...allerdings wandern dann sofort die Hände rein und planschen drin herum ???8|#haare


    Weiß gar nicht wie ich ihm das beibringen soll dass das kein Wasser zum planschen ist#hmpf

    danke für die vielen Antworten.

    Die letzten 3 Tage ist er so gegen 21 Uhr eingeschlafen...etwas frpher wäre mir zwar lieber aber für mich noch ok .

    Komischerweise schläft er tagsüber am schnellsten und besten im Kinderwagen aber abends schläft er darin einfach nicht...egaö wie lange wir es probiere oder ob wir viel laufen oder hin und her schunkeln...


    Ich habe überlegt ob ich unser Einschlafritual ändern sollte und jeden Abend eine Geschichte einführen sollte ( Papa liest manchmal vor arbeitet allerdings Schicht) oder etwas ähnliches. Bisher ziehen wir uns gemütlich um, putze Zähne , sagen seinen ganzen Kuscheltieren und Bilder gute Nacht, kuscheln uns ins Bett und enweder

    Singe ich was oder die Spieluhr läuft.

    Ist das zu wenig ?#schäm



    Ich habe auch überlegt ob ich evtl. Doch die schlafsituation ändern sollte? Bisher haben wir unser Bett und daran sein Kinderbett geschoben. Alledings liegt er da so gut wie nie drin. Das dient mehr dem Rausfallschutz.

    Vielleicht sollte ich die Seiten des Kinderbettes wieder zu machen und in sein Kinderzimmer stellen..hab schon öfters mal gelesen das die kleinen dann besser geschlafen hätten...


    Allerdings stillen wir ja auch noch sehr viel.


    Ich hab nur Angst etwas zu verpassen und dann ewig diese Einschlafprobleme zu haben....oder legt sich das von alleine irgendwann ? Im Bekanntenkreis können die Kinder scheinbar alle alleine in ihrem Bettchen schlafen egal ob Tagsüber oder nachts ...ohne Probleme...


    #weissnicht

    Danke.


    Heute ist er nach 1,5 Stunden Mittagsschlaf von alleine aufgewacht und ich habe ihn tatsächlich um 20.20 Uhr zum schlafen gebracht#applaus:D


    Meist ist es bei uns von der Uhrzeit her ähnlich. Also wir haben eine bestimmt Zeit an der wir am späten Vormittag mit dem Hund in den Wald laufen und meist auf dem Heimweg schläft der kleine im Kinderwagen dann ein und auch vom essen her ist es meist sie selbe Uhrzeit. Auch beim bettfertig machen...nur beim einschlafen ist es oft eine andere Uhrzeit mittlerweile...^^

    Hallo


    Wir wickeln mit dem Milovia System und sind super zufrieden damit. Ich habe mich damals auch bei der Inernetseite windelwissen beraten lassen. Da gibt es glaube ich auch ein Artikel wie man ohne viel Geld Stoffwindeln bekommt.

    Danke für eure Antworten. :D


    Ich möchte bei ihm wirklich nichts erzwingen. Nur wenn er mir beim Windelwechsel jedesmal abhaut sich hinsetzt mich angrinst und pipi macht oder sogar das Töpfchen holt und sich daneben setzt und pipi macht und sich dann wie Bolle freut, dachte ich ich könnte es noch anders probieren.


    Vielleicht lasse ich ihn einfach wie luxa-rosenburg auch im Frühjahr öfters mal unten ohne rumlaufen. :)

    Hallo ihr Lieben,:)


    Mein Sohn wird in ein paar Tagen 16 Monate alt. Am Anfang haben wir ihn immer bei den Standard Situationen wie z.b. aufwachen , abgehalten. Als er ca. 7 Monate alt war, waren wir in Urlaub und seit dem hat es eonfach nicht mehr richtig klappen wollen. Wir wickeln mut stoffwindeln und im sommer war er viel ohne Windel.

    Immer wenn er pipi macht und ich bekomme es mit Sage ich auch ' du machst gerade pipi'.

    Generell findet er Windeln doof und möchte lieber nackig sein. Daher haben wir ein Töpfchen und auch einen WC Kindersitz gekauft. Er versteht die Verbindung mit dem Töpfchen, also wenn er pipi muss holt er sein töpfchen vor und zeigt rein. Jedoch setzt er sich einfach nicht drauf und wenn wir ihn drauf setzen möchten fängt er an zu weinen.

    Heute hat er sich mit Kleidung das erste Mal drauf gesetzt, allerdings hatte er kurz vorher pipi gemacht.


    Habt ihr Tipps oder Ideen für uns?:)

    Muss ja nicht zwingend klappen aber ab und zu wäre ja toll. Nicht das es jetzt ein toller Zeitpunkt wäre und wir den verpassen :D

    vielen Dank für eure Antworten!


    Heute hat er bis um 9 Uhr geschlafen...

    Den Tipp ihn früher hinzulegen habe ich probiert. Und siehe da kurz vor 12.30 Uhr ist er eingeschlafen...allerdings waren wir 1 Stunde im Kinderwagen unterwegs^^

    Ich bin voller Hoffnung dass er heute Abend dann auch früher schlafen mag zumal der Papa Spätschicht hat.


    Den Papa müsste ich wirklich mehr einspannen...es ist nur für mich sehr schwierig da er ganz anders mit dem Kleinen umgeht als ich und der Kleine dann auch öfters mal weint bei ihm. Noch dazu dass er ein sehr heikler Esser ist und noch viel stillt.


    Danke für die vielen Antworten und fürs Mut zusprechen#applaus#herz

    Hallo ihr Lieben


    Erstmal


    Frohes neues Jahr ich hoffe ihr seid alle gut reingekommen. #laola



    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, kann mir Mut machen oder ich kann mich einfach mal ausheulen....#hilfe


    Unser Sohn wird jetzt 16 Monate alt und seit kurz vor Weihnachten ist es sooo schwierig mit dem schlafen. Er ist total müde lehnt aber alles ab was ihn zum schlafen bringen könnte. Egal ob Mittags oder Abends...dadurch verschiebt sich sein Mittagsschlaf massiv nach hinten und abends ist er dann teilweise bis 23/0 Uhr wach... natürlich ist er total müde und dadurch auch schlecht drauf... das zerrt momentan ganz schön an mir, zumal mein Mann und ich dann auch ständig Ärger miteinander bekommen da er immer gleich kommt mit 'tja dann darf er morgen nicht mehr mittags schlafen' oder' lass ihn einfach machen irgendwann fällt er um und schläft ' . Er merkt gar nicht dass das gar nicht so einfach ist. Wenn ich den Kleinen dann einfach spielen lass, dann kommt er ständig her will kurz an die Brust, klettert auf mir rum, zieht mir wenn er müde ist gerne n den Haaren oder turnt einfach auf mir rum . Meist bin ich aber abends auch ganz schön ko und möchte einfach mal meine Ruhe... aber wenn ich den Raum verlasse wird gleich geweint... mein Mann ist auch eher der Typ ja nicht verweichlichen Statt trösten oder ablenken. Was auch oft ein Streitpunkt zwischen uns ist... Alles in allem hab ich einfach ständig das Gefühl mit allem alleine da zu hängen und noch ständig gegen meinen Mann ankämpfen zu müssen. Dabei bräuchte ich auch mal Ruhe...


    Oh man tut mir leid...ganz schön viel...also hier mal die schlafenszeiten der letzten Tage... vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich ...


    Freitag bis 8.30 Uhr geschlafen. 13-15 Uhr Mittagsschlaf. 22.40 Uhr eingeschlafen bis

    Samstag 8.30 Uhr. 13-14 Uhr Mittagsschlaf ( leider ist er geweckt worden) 18.30-21.30 Uhr geschlafen, nochmal aufgewacht und erst um 0.20 Uhr wieder eingeschlafen bis

    Sonntag 8.45 Uhr. Mittagsschlaf 13-15 Uhr. Abends 0.15 Uhr total erschöpft eingeschlafen bis

    Heute um 9. 00 Uhr. 13.30-16.30 Uhr Mittagsschlaf und eben um 22.40 Uhr total erschöpft eingeschlafen...


    Ich habe das Gefühl nur noch ein müdes Kind zu haben und dass er einfach nicht abschalten kann...er ist kurz vorm einschlafen und schreckt wieder hoch und steht auf, fehlt nur noch dass er direkt wegrennt...#haare


    Ich hab schon überlegt ihn einfach morgens mal zu wecken um 7/7.30 Uhr um das ganze vorzuverlegen...allerdings bin ich kein Freund vom wecken... oh man Danke dass ich mich ausheulen durfte...



    Ach ja also Einschlafritual haben wir von Anfang an. Nichts besonderes aber er mag es und wie gesagt Familienbett und stillen auch noch


    Danke schonmal :)

    Guten Tag,


    vielen Dank erstmal für die Möglichkeit sich hier Rat zu holen!

    Ab September muss ich Leider wieder arbeiten gehen, Teilzeit, also 4 Stunden am Tag plus ca. 45 min Fahrzeit. Mein Sohn ist dann schon 1 Jahr alt. Bisher stille ich eigentlich noch voll, er bekommt zwar Beikost in Form von BLW allerdings isst er noch nichts. Jetzt ist es ja leider nicht mehr lange hin bis ich wieder arbeiten gehen muss und ich weiß noch überhaupt nicht wie ich das mit dem Stillen hinbekommen soll. Also die ersten zwei Monate kann ich meinen Urlaub so verteilen, dass ich nur drei Tage die Woche arbeite und in der Zeit ist er bei meiner Mutter. Habe schonmal versucht abzupumpen und es ihm mit der Flasche zu geben, nimmt er nicht, im Becher schon eher aber auch nicht grad viel. Haben sie da einen Tipp? Meine Chefin spielt bei Stillpausen nicht mit. Vielleicht können Sie mir ja helfen?


    Vielen lieben Dank!:)

    Hallo,


    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich denke, ich lasse mich einfach zu oft verunsichern. Er ist gesund und fit, sehr aktiv, hat Freude am "Essen", die Haut ist schön rosig und er ist zwar schmal, aber ich finde nicht dass er dürr ist. Der Kinderarzt war auch zufrieden mit ihm Anfang der Woche. Also darf ich mich einfach nicht mehr so verrückt machen (lassen).

    Vielen Dank euch!^^

    Hallo ihr Lieben,


    Ich habe ein erneutes Anliegen. Seit 2 Monaten praktizieren wir BLW mit unserem nun 9 Monate alten Sohn. Von Anfang an war er begeistert und greift sofort nach dem Essen und steckt es sich gekonnt in den Mund. Jedoch isst er es nicht, er beißt ab, kaut darauf rum, saugt daran, aber dann wird alles wieder ausgespuckt. In meinem Buch von Gill Ripley steht ja das es länger dauern kann bis die Babys richtig essen, das würde nich auch gar nicht weiter stören, da ich sehr gerne stille. Jedoch nimmt Unser Kleiner Seit ca. 6 Wochen überhaupt nicht zu,an manchen Tagen sind es sogar 100 Gramm weniger. Bei der letzten U Untersuchung war er für sein Alter von der Größe her an der obersten Patenzielle, vom Gewicht eher an einer Unteren. Allerdings hat er auch kurz vor Beginn mit BLW auch angefangen zu krabbeln und ist wirklich sehr sehr aktiv. Also nasse Windeln hat er meist zwischen 7-8, die Haut ist rosig, er ist aktiv und sieht auch gut aus.


    Kommt das häufiger vor? Ist es denn in Ordnung solange er nicht abnimmt? Soll ich einfach weiter beobachten?



    Vielen lieben Dank schonmal:)

    Guten Morgen


    ribisel

    Meistens meckert er zuerst ein wenig, manchmal ( eher selten) gehts auch Ohne vorheriges meckern. Ab und zu fängt er an zu weinen, dann lasse ich ihn auch sich wieder rum drehen. Also ich halte ihn nicht an dem Armen oder so fest, meine Hand liegt locker auf seiner Hüfte. Er kann sich also vom Rücken zur Seite drehen, nur nicht auf den Bauch.

    Wenn er morgens aufwacht meist schläft er ca. 10 Stunden, mit kurzen Unterbrechungen zum stillen, dann ist er Super gelaunt. Auch wenn ich ihn nochmal lasse und er wegkrabbeln kann Freud er sich wie dolle.


    RoteDahlie

    Danke, ja er ist noch so klein. Ich hoffe dass es sich auch wieder bessert. Die letzten zwei Tage waren es glaube ich, da ist er um halb neun eingeschlafen. Einmal ganz schnell und gestern hat er ewig gebraucht. Obwohl er so müde ist, also nicht nur ans Ohr fassen, Augen reiben oder gähnen. Er fällt beim krabbeln in die Kissen, dreht sich auf den Rücken , kann die Augen kaum aufhalten. Und trotzdem...


    luxa-rosenburg

    Okay, ja fände die Idee eigentlich ganz süß. Wir haben auch ein Familienbett, allerdings ein sehr hohes Boxspringbett. Vielleicht sollten wir es mal mit Matratzen auf dem Boden probieren...einfach das er vielleicht eher nochmal spielen könnte falls er doch nicht so müde ist? Im Kinderwagen schläft er tagsüber eigentlich gut ein. Im Tragetuch leider gar nicht mehr.


    Vielen Dank für eure vielen Antworten.


    :):):)

    Danke für deine Antwort.:)

    Habe ein wenig Angst das er dadurch das Schlafen gehen als etwas schlimmes ansehen könnte. Das er im Kleinkindalter dann vielleicht noch mehr einschlafprobleme hat. :(


    Hat jemand von euch mit Montessori Erfahrung? Da werden wohl ein Floor Bed verwendet, damit das Baby dann schlafen gehen kann wann es möchte.#rolleyes..wenn ich es recht verstanden habe...#freu

    Hat das jemand schon gemacht?:)


    Danke:D

    Hallo:)

    Möchte mal kurz erzählen wie es nun bisher so war. Einige Abende hat es super geklappt und vor allem stressfrei, dass ich gewartet habe bis er so müde war, dass er sozusagen umgefallen ist und geschlafen hat. War ja die ganze Zeit neben ihm gelegen.:)

    Dann musste der Papa ja operiert werden und lag eine Woche im Krankenhaus, dadurch war der ganze Tagesrhythmus durcheinander, da ich ja auch viel zu meinem Mann ins Krankenhaus bin. Also wurde es abends meist sehr spät bis der kleine Schatz schlafen wollte. Papa wieder daheim, darf allerdings vier Wochen lang den Kleinen nicht heben. Das versteht der kleine Schatz ja nicht, Freut sich aber so abends wenn Papa mit im Bett liegt, dass er noch länger wach bleibt.

    Waren am Schluss bei 22:30 Uhr . Mir eindeutig zu spät, will ja auch irgendwann schlafen und muss nochmal mit dem Hund raus etc. Vorallem da der kleine Spatz morgens um halb acht wieder wach ist.#hmpf

    Nun sind wir Seit ein paar Tagen in Urlaub. Da wir hier das Schlafengehritual nicht durchführen Können, machen wir es in kleiner Form und Papa liest eine Geschichte vor. Heute das erste Mal Seit einer Ewigkeit, dass er vor halb neun geschlafen hat, allerdings nur weil ich ihn am rumdrehen hintere. Also er kann sich frei bewegen nur nicht auf den Bauch drehen,da er da sofort wegkrabbelt#haare.... es dauert dann ca. 10-15 min bis er schläft. Kurz vorher möchte er noch gestillt werden, aber nicht an der Brust einschlafen... ich habe mir Angst,dass ich ihm in irgendeiner Weise schädigen könnte damit oder ihm das schlafen gehen unattraktiv mache. .. wisst ihr was ich meine?#confused


    Danke fürs "zuhören";)

    Hallo,


    Ich habe mir einen Vitachip gekauft. Er soll die Strahlung deutlich verringern. Eine Bekannte von mir schwört auf diese Chips und da sie sehr anfällig für Elektrosmog jeglicher Art ist, glaube ich ihr:D

    Kannst ja mal googeln bei Interesse.

    Liebe Grüße^^

    hallo,


    Sorry konnte erst heute wieder rein schauen da mein Mann notoperiert wurde...blöder Blinddarm...

    Jetzt bin ich auch noch ganz allein mit dem Kleinen, den ich allein kaum umgezogen bekomm zur Zeit#pfeif naja es geht trotzdem irgendwie. Muss ja;)

    Also beim Papa schläft er gar nicht ein, muss schon ich sein, auch wenn ich nur daneben liege. Ich versuche es momentan ihm einfach bisschen mehr selbst entscheiden zu lassen. Er krabbelt dann noch rum und anstatt dass ich ihn herhole wenn er müde ist, warte ich bis er zu mir gekrabbelt kommt und sich anschmust. Dauert deutlich länger, aber hat dafür in den letzten zwei Tagen stressfrei geklappt.


    Danke für eure zahlreichen Tipps, ich hoffe das klappt weiterhin so gut:):):)

    Hallo:)


    Gestern sind wir bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit mit dem Kinderwagen los. Das fand er schön, er hat erzählt und erzählt und sich alles angeschaut was in sein Blickfeld kam. Nach 1,5 Stunden habe ich es aufgegeben, mich mit ihm ins Bett gelegt und er hat sofort geschlafen.:sleeping:


    Heute war er auch früher als gewöhnlich müde, bin dann mit ihm ins Bett und er hat noch 45 Minuten geturnt, bis er so müde war, dass er zu mir gekrabbelt ist und ich ihn unter leichtem Protest auf den Rücken legen durfte, innerhalb von drei Minuten ist er dann eingeschlafen:D


    Sollte ich überhaupt so "früh" mit ihm ins Bett? Oder ihn Lieber im Wohnzimmer noch turnen lassen?

    In der Trage ist er jetzt Seit ein paar Tagen gar nicht mehr gerne, weiß nicht ob ich ihn anders tragen sollte. Vielleicht möchte er mehr sehen?#confused


    Wir fahren am 09.05. für 17 Tage weg für eine Badekur. Mir graut es vor den Abenden und Nächten schon jetzt:wacko:


    Danke für eure vielen Tipps!#herz#herz#rose#herz#herz

    Danke für eure Antworten#danke


    Gestern ist er seit fast vier Wochen das erste Mal seit Wochen auf meinem Arm beim Stillen eingeschlafen. #superDafür war die Nacht der totale Horror.... ständig wach und am quengeln...#crying


    Wir haben ihn tagsüber immer wieder ab, jedoch schaffe ich es nicht immer den richtigen Moment abzupassen... nach dem aufwachen klappt eigentlich immer, meist auch nach dem Stillen aber dazwischen verpass ich es oft. Er trägt tagsüber Stoffwindeln seit einigen Monaten und nachts Wegwerfwindeln ( hab noch keine gute Nachtwindel gefunden )... wenn ich das oben so lese von dir Trin, könnte das ja wirklich zusammen hängen? #gruebelAlso nachts die normalen Stoffwindeln an und versuchen abzuheben wenn er unruhig wird? Wacht er aber davon dann nicht ganz auf?:D

    Hallo ihr Lieben,


    Bisher war ich eher eine stille Mitleserin, nun möchte ich euch aber um einen Rat bitten.:D


    Mein Sohn ist nun 7 Monate alt und seit er krabbeln und sich hinstellen kann, ist es mit dem Schlafen gehen ganz schlimm. Tagsüber schläft er mir eigentlich nur noch im Kinderwagen ein ( im Tragetuch oder der Manduca kommt er gar nicht mehr zur Ruhe da er alles sehen möchte). Ich darf ihn einfach nicht hinlegen, weder kurz zum Windel wechseln, geschweige denn zum Schlafen. Er wehrt sich so doll bis er wieder sich auf den Bauch drehen kann und weg krabbeln kann. Auch wenn dabei alle Nase lang der Kopf in die Kissen fällt vor Müdigkeit. Abends mit Schlafanzug an, versuche ich es weiter ohne Kinderwagen. Es ist allerdings so ein Kampf bis er liegen bleibt obwohl er so müde ist...

    Wie kann ich ihm das Einschlafen erleichtern? Kennt das Problem jemand? Wäre für Tipps sehr dankbar!#blume


    Ach ja wir haben ein Familienbett. Er wird noch voll gestillt(fangen grad mit BLW an) zum Einschlafen mag er aber nicht mehr an die Brust. Kommt nachts 2-3x.


    Wurde länger als ich es beabsichtigt habe, hoffe es liest trotzdem jemand.


    Vielen lieben Dank schonmal:)