Beiträge von homunkulus

    Mein Großer wird auch für schwul gehalten. #weissnicht aber direkt gefragt hat ihn noch niemand, nur mich.

    Ich frage dann immer "warum interessiert dich das?" und dann ist Ruhe.

    Es ist aber in der Klasse eher kein Thema unter den Jugendlichen (sie haben auch eine lesbische Klassenlehrerin) sondern eher unter den Eltern...

    Wir hatten viele Jahre kein eigenes Auto und bräuchten auch jetzt keines.


    Mit Carsharing-Plätzen in der Nähe geht das wunderbar und uns hat es enorm viel Geld gespart. Obwohl ich öfter auch mal mit den Kids Taxi gefahren bin, aus reiner Faulheit.


    Für's Protokoll: Als wir dann ein Auto kauften, waren alle Kinder schon den normalen Sitzen entwachsen und brauchten nur noch eine Sitzerhöhung. Wir haben das Auto jetzt nur, weil mein Mann (vom Land kommend) unbedingt eines brauchte für sein persönliches Freiheitsgefühl.

    ... macht der sowas freiwillig oder weil es ihm "antrainiert" wurde?


    Video


    Meine Tochter hat im Internet gerade dieses Video entdeckt und findet es völlig natürlich, dass Elefanten Elefanten malen. Was auch sonst, es liegt ja nahe.


    Als ich behauptete, dass der das niemals freiwillig machen würde bin ich mir doch unsicher geworden.

    Was meint ihr?

    Diese Tierparks leben ja davon :(

    naja, ich kann es auch aufs ganze leben umrechnen :D

    Wir haben aber nicht darüber diskutiert, ob kurzfristige hohe Einnahmen problematisch sind.
    Grenzwerte, die in anderen Ländern angeblich abweichend sind, wurden hier immer noch nicht genannt.

    Ich habe zwölf Wochen lang 15.000 am Tag bekommen.

    Das finde ich nicht kurzfristig und nein, ich werde die Grenzwerte dort jetzt nicht googeln. Das wirst du so in Dtl. vom Arzt nicht bekommen.

    Warum du das aufs Jahr umrechnen willst, hat sich mir nicht erschlossen, deshalb habe ich gelacht.

    Wenn man einen so niedrigen Wert hat dann kann man den nicht mit 20.000 - 40.000 IE in der Woche pushen. So hält man nur den Wert aber er wird nicht steigen. Da muss man schon deutlich höhere Dosen zu sich nehmen. 10.000 IE täglich wäre da minimum (natürlich K2 mk7 nicht vergessen und Magnesium). Meine Meinung.

    Da habe ich andere Erfahrungen. Ich hatte in der letzten Schwangerschaft einen extrem starken Mangel der mich krass ausgeknockt hat. Behoben habe ich den mit 6000 IE am Tag. Das wären mit nun 42.000 IE wöchentlich etwas mehr als 40.000, aber nicht viel. Es ging mir sehr schnell deutlich besser.

    Ich habe meinen Wert auch mit niedrigen Dosen aufgepäppelt.

    Bei den hohen Dosen hatte ich Nebenwirkungen die für mich nicht hinnehmbar waren. Ich habe alle zwei Tage 5.000 Einheiten genommen.

    ja, sicher das war unter ärztlicher aufsicht. das wirst du hier in dtl. aber kaum bekommen, auch nicht mit arzt.

    ich erzählte das nur um darauf hinzuweisen, dass es länder gibt, in denen das völlig normal ist, mit so hohen dosen umzugehen.


    ich habe ein trimester lang so eine 100.000 IE ampulle jede woche bekommen.

    jascha , ich habe gelesen, dass andere ursachen ausgeschlossen wurden. mich interessiert aber, ob z.bsp. vit k dazu genommen wurde :)



    ich habe selbst in frankreich mehrmals ampullen von 100.000 IE direkt in der arztpraxis bekommen. das ist keine behauptung, sondern selbst erlebtes.



    und grundsätzlich: genau daher weiß ich, dass ICH besser mit kleinen dosen klar komme.

    Dazu nochmal meine Frage, vielleicht weiß jemand was dazu:


    Wie kommt es, dass in anderen Ländern so völlig andere Grenzwerte gelten zu "was noch sicher ist"?

    Es interessiert mich wirklich, warum in gerade in Dtl. so niedrige Werte gelten.


    Und bei dem von Lumme verlinkten Artikel steht nicht dabei, ob die zwei! besagten Personen noch irgendetwas anderes dazu genommen haben.

    Bei den "Vit.-D-Gurus" ;) die diese hohen Dosen propagieren wird ja auch immer von zu hohem Kalziumspiegel gewarnt, das ist ja nichts, was die wegreden.

    Caroso, ich mag am Handy grad nicht zitieren. Aber ich schrieb ja schon, dass ich früher anders dachte.

    Und dass mein Wunsch nach dieser homogenen Gruppe egoistisch ist, ist mir klar.

    Die Erfahrung hat mir halt gezeigt, dass das für meine Kinder das Beste war. Mein Sohn hat nach der fünften das Resümee gezogen "Das ist ne tolle Klasse, ich wurde nicht ein Mal angespuckt und habe auch nicht erlebt, dass das anderen passiert ist."

    Ja, doch, solch einen Standard möchte ich für mein Kind.