Beiträge von gaagii

    Vermutlich schon zu spät, aber: Nylonstrumpf mit Gummi feste am Schlauch des Staubsaugers befestigen und dann die Sachen einsaugen - werden dann im Strumpf gefangen.


    Gruß, gaagii

    Kindermund im Kindergarten:

    Ich lese das Buch "Das Bärenwunder" vor.

    "Der Bär möchte so gerne ein Bärenpapa werden."

    Kind kommentiert: "Oh, das ist aber mutig!"



    Ja - Eltern zu werden erfordert Mut!

    Bei uns im Kindergarten waren alle Mädchen bis auf Sterni „Elsa“

    Sterni war Biene 🐝

    Alle.

    Die Jungs waren: Monster, Spiderman, Batman, Superman,....

    Es war schon sehr schräg den Hellblauen Haufen zu sehen 8o

    Wir hatten auch eine Menge Elsas, aber auch Schnewittchen, eine Superheldin, einen weiblichen Ritter, eine Piratin, einen Batman, einen Spiderman, zwei Polizisten und einen männlichen Elsa! (und es gab kaum dumme Kommentare, denen hätte ich auch was gehustet, mein Sohn ging selber einjahr als Glücksfee im hellblauen Kleid und einmal als Schneewittchen).

    Ein Erwachsenenmund, bei dem mir bislang keine gescheite Antwort eingefallen ist.


    Auf unserem Briefkasten klebt ein fetter Aufkleber "Keine Werbung, keine Zeitungen bitte", das hat mir die Altpapiertonne in den letzten Jahren deutlich erleichtert. Im Schnitt ist bloß 2x die Woche ein Flyer drin. Seit einer Weile hab ich aber 2x die Woche das kiloschwere kostenlose Käseblatt da stecken. Heute seh ich zufällig den Zeitungboten (mittelalter Mann) die Zeitung da reinstopfen und öffne die Tür: "Bei uns bitte keine Werbung und keine Zeitung!" Er: "Woher soll ich das wissen?" Ich weise freundlich auf den Aufkleber. Er antwortet: "Das ist nicht der vorgeschriebene Aufkleber, dieser hier ist nicht verbindlich." Und lässt die Zeitung stecken und geht. #blink

    Da würde ich dem Herren gar nicht antworten, sondern beim Käseblatt anrufen und diese bitten, dafür zu sorgen, dass ihre Austräger die Aufkleber beachten, da gibt es nämlich keinen "verbindlichen".


    Auch selbstgemachter Aufkleber „keine Werbung“ gilt Diese Aufkleber (auch selbst gebastelte) sind geeignet, eine Unterlassung, entsprechend dem BGH-Urteil, zu begründen.



    Gruß, gaagii


    Ein Erkältungsmedikament.....


    Gerade bei Eigennamen amen finde ich das so schwer. Ich habe noch gelernt, dass ein Q niemals alleine stehen darf - IMMER IMMER mit einem U dahinter. Und dann gibt es den Nissam Qashqai - und gerad ebi Q ist es mir schon häufiger aufgefallen, dass diese Regel bei Namen eben nicht gilt. Das ist sicher bei ganz vielen Regeln mittlerweile so.

    Die Rettungsgasse kann man sich auch mit der rechten Hand merken. Die linke Spur (Daumen) fährt links - dann kommt die Gasse und alle anderen Spuren fahren rechts.


    rettungsgasse-ratgeber-grafik.gif



    Freunde von uns haben zwei Söhne, 11 Monate auseinenander, und ich kann mir einfach nicht merken, welcher der ältere ist - bis mir jemand sagte, dass er sich das über die Namen merkt, der ältere heißt Thomas, der jüngere Stefan - T wie "tall" und S wie "small" - seitdem klappt es.

    Ich befürchte, dass du hier bei den Rabeneltern da wenig Tipps bekommen wirst, denn ich schätze die meisten Raben eher so ein, dass wir einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Kindern wünschen, der nicht überwacht werden muss.

    Und wenn das Ding erstmal am Kind ist, genz ehrlich, dann schaut man nicht erst drauf, wenn das Kind schon 15 MInuten zu spät ist, sondern eben sofort nach Schulschluss - bewegt es sich in die richtige Richtung? Warum bleibt es stehen? Da ist doch der Bäcker - er darf doch sein Taschengeld nicht......

    Ich halte es für wichtig, dass Kinder auch lernen "Grenzen" zu brechen im kleinen. Dass sie Verantwortung für sich selbst übernehmen.

    Und dass wir Mütter lernen loszulassen, unseren Kindern diese Verantwortung zu geben und ihnen Freiheiten geben.

    Ich hätte nicht gewollt, dass meine Mutter weiß, wo ich bin, zumindest oft nicht.


    Gruß, gaagii

    In das Freundebuch hab ich auch schon reingeschrieben (ich bin Erzieherin, es gibt noch mehr so grausige Dinger....) - und habe einfach die nächste frie eSeite genommen - war dann "Prinz". Das Kind, dem es gehörte war zuerst empört, aber dann fand es das doch OK, dass auch "Mädchen" einen Löwen als Lieblingstier haben und Erzieherinnen sowiso IMMER Superhelden sind....... Meine Lieblingsfarbe ist schon immer "Bunt".


    Den Babybody mit "I hate my thighs" - das ist ja krass, ich glaube ich würde meiner Mama jetzt noch gehörig was erzählen - ich glaube ich bin mittlerweile dankbar für die braunen Cordhosen und den rot-blau gestreiften Pulli, den ich hatte - it meiner Kurzhaarfrisur war ich auch vor 40 Jahren damit schon "untypisch" - hat sich nicht geändert, auch wenn ich manchmal lila und glitzer mag. Beides eben.


    Gruß, gaagii

    Aber wie Mensch es macht, ist es verkehrt, oder? Werden Menschen ohne christlichen Glauben einfach "mitgemeint" beschwerden sich vermmutlich etwa 33,3% darüber, dass sie übergangen werden, die anderen 33,3% beschweren sich jetzt, weil sie ausdrücklich erwähnt werden und den restlichen 33,3% ist es schlichtweg gleich, ob sie nun gemeint oder nicht gemeint sind.

    Hätte er nur von "Mitbürgern" gesprochen, wären viele Frauen auf die Barrikaden gegangen, egal ob mitgemeint oder nicht.

    Hätte er nur von "Mitbürgerinnen und Mitbürgern" gesprochen, hätten sich viele beschwert, die hier in Deutschland leben, schon lange, schon immer oder auch erst kurz, die aber nicht "eingebürgert" sind, egal ob mitgemeint oder nicht.

    Hätte er nur von "Mitbürgerinnen und Mitbürgern und den Menschen in unserem Land, die einer anderen Religion angehören gesproche, hätten viel ohne Religion.....

    usw - egal wieviele man mitmeint oder explizit erwähnt, es wird immer welche geben, denen ganu das übel aufstößt.

    Man kann eben die Krümel im Kuchen suchen.

    Man kann sich aber auch darüber freuen, dass der Bundespräsident ALLEN Menschen ein schönes Weoihnachtsfest wünscht - und so er selbst denn an Gott und Gottes Segen glaubt, kann er diesen Segen auch allen Menschen wünschen.


    Ich wünsche euch ALLEN auch ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest, egal mit welchem Hintergrund ihr es feiert.


    Gruß, gaagii

    Ich glaube, die TS zielt darauf ab, dass die "Mitbürgerinnen und Mitbürger" die Einen sind und die Anderen "die Menschen in unserem Land" "die nicht in der christlichen Tradition aufgewachsen sind, die einer anderen oder gar keiner Religion angehören". Kann man, wenn man den will, so verstehem, dass die Anderen keine Mitbürgerinnen und Mitbürger sind.

    Ist aber in meinen Augen Haarspalterei.

    Und das es in der Ansprache auch immermal Hinweise auf Jesus oder das Christentum gab - naja, es ist eben eine Weihnachtsansprache, und das ist im heutigen Sinn ein christliches Fest.

    Und auch wenn ich nichts gegen eine stärkere Trennung von Staat und Religion hätte, steht Gott immernoch im Grundgesetz, warum sollten Politiker also nicht auch an und zu religiösen Festen etwas sagen dürfen?


    Gruß, gaagii

    Mir fehlt auch ganz ehrlich die Energie mich über alle Ungerechtigkeiten der Welt zu ärgern oder gar mich dafür zu engagieren.....

    Genderkacke in meinem Bekanntenkreis, im Kindergarten, in der Schule und in meiner Umwelt, die Flüchtlinge, das Trinkwasser, Monsanto, Glyphosat, Nestle, die Natur schützen, nur noch mit selbstgenähten Säckchen mein Obst kaufen, Biofleisch kaufen - oder noch besser gar keines, keinen Müll produzieren, soziale Projekte in meiner Stadt unterstützen, die sozialen Projekte dort, wo ich arbeite auch, Seife selbst machen und möglichst viel Up- oder Recyclen, im Tuch tragen, Langzeitstillen, Menstassen und Stpffwindeln verteidigen.......

    Ich finde es völlig in Ordnung, dass meine Freundin in Richtung no Waste geht, muss das aber bei mir zuhause nicht mitleben - ebenso darf die LZS blöde finden und genervt davon sein, wenn ich Genderkacke benenne. Ich kann nicht an allen Fronten kämpfen, aber wenn jede das tut, was ihr am Wichtigsten ist, dann kommen wir auch voran.



    Zur Genderkacke: Heute im Konfiunterricht: Die Kids sollten am Flipchart aufschreiben, was für Regeln/Gebote sie in einer Welt aufstellen würden. Ein Mädchen schrieb: JEDE SOLL GLEICH VIEL VERDIENEN

    Kommentar von allen anderen: Du hast ein R vergessen!

    Sie lief rot an und ich habe erstmal klar gestellt, dass ich diese Formulierung völlig korrekt finde. Kurzes Innehalten, Schweigen, dann "hmm, ja, ok, stimmt - Gemurmel..... Ja, die Eltern haben ein hartes Los mit mir als Konfilehrerin, ich setz den Kindern eigenartige Flausen in den Kopf.....

    Wir haben das geschickt gelöst, wir haben alle drei den gleichen Anfangsbuchstaben im Vornamen, Post geht bei uns tatsächlich meistens an Familie G. Nachname und G. kann Gaagii, Göttergatte oder G(K)ind heißen.....

    War schin bei meinen Eltern so, hat sich bewährt......


    Gruß, Gaagii