Beiträge von Kontextfrei

    (So, jetzt habe ich endlich mein eigenes Posting wieder gefunden ... )


    Danke - das mit der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung paßt.

    Bin ich nur nicht selber drauf gekommen.


    Hintergrund ist, dass Atteste für KiGa/Schule gezahlt werden müssen. Die für den AG aber nicht.

    Dass Ärzte dies in Rechnung stellen ist grundsätzlich geregelt (Gebührenordnung). Dass die KK das nicht übernehmen leider auch und empfinde ich nicht als richtig.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass dies eine Lücke im Sozialgesetz ist. Denn dadurch werden Familien mit Kindern mal wieder benachteiligt.


    Die Schulen verlangen ein Attest, aber die Kosten müssen die Eltern tragen. Und mal eben 5 € berappen - bei mehreren Kindern mit ausreichend Erkältungen ...

    Hallo,

    ich finde einfach keine Antwort darauf, gesetzliche Regelung, etc.


    Ab welchem Alter hat man einen Anspruch (?) auf das Ausstellen eines Krankenscheins beim Arzt?

    Diesen Schein mit 1-2 Durchschlägen, bei denen einer an die KK geht.


    Erst ab Volljährigkeit kann nicht sein, da ja schon Jüngere Arbeiten (Ausbildung z.B. ).


    Es geht _nicht_ um die Kindkranktage. Das geht nur bis 12.

    Die Haare machen keine Stiche!

    Da würde ich ehr auf Bettwanzen untersuchen !


    Die Haare der Speckkäfer machen evt oberflächlichen Juckreiz oder Atemprobleme. Aber dazu muss es schon einen immensen Befall geben, also quasi überall diese Verpuppungshäutchen mit den Härchen rumfliegen.


    Zumal die Tierchen ehr nicht klettern.

    d.h wenn du das Bett gründlich absaugst und neu beziehst, sind die nicht im Bett.

    Überhaupt sehr oft saugen, besonders Ritzen und die Wände lang und scheuern. Damit bekommt man sie gut wingedämmt. Ganz weg ist schwer,da sie wieder von aussen einfliegen. Fußboden dicht machen wenn es geht.


    wohl aber könntet ihr sie beim Umzug mitgenommen haben. Denn die Larven kriechen ins holz z.B. von Möbeln um sich zu verpuppen.

    ah ok. Dann hatte die Creme also das ganze gebessert?

    Dann würde ich sie wohl 1-2 Tage 4x pro Tag anwenden. Und dann für den Rest der Woche auf 2x runter gehen. Dann schauen, wie es sich verhält. Nebenbei immer normal cremen.

    Bei mir persönlich kann ich dann schon anfangen weiter zu reduzieren. Aber das musst du an der Reaktion deiner Haut beurteilen.


    Cortison sollte ausgeschlichen werden!

    Die Creme enthält Kortison !

    Dexamethason ist ein Gluccocorticoid.


    Zusätzlich ist aber auch noch Antipilzmittel (Nystatin) enthalten.

    D.h. wenn du diese Creme anwendest und dann direkt ein Abstrich gemacht wird, wird dieser sicherlich negativ sein.

    Gegen Milchgangsoor (was aber nicht so wahrscheinlich klingt bei dir) wirkt es nicht da es nicht da reinkommt.


    Außerdem ist noch Chlorhexidin drinn, das wirkt antibakteriell.


    Wie lange nutzt du die Creme schon?

    Denn gerade gegen das Pilzmittel kann es auch Unverträglichkeit geben.

    Nicht, dass es wirklich ein Exzem war / ist und durch die Creme jetzt noch befeuert wird.


    Daher für mich immer noch erste wahl Hautarzt.

    Zweite Wahl reines Cortisonpräperat.

    Was ist das denn für creme gewesen, die laut FA Cortison enthält du aber keines aufgelistet findest? Stimmt der Name mit dem auf dem Rezept überein? Wenn du alles selber gezahlt hast, müsste es ja ein Privatrezept gewesen sein und dasbekommst da wieder ausgehändigt.

    Kannst du den Namen mal hier aufschreiben?

    das sind PUL aussen?

    Dann ist dir mit Sonne nicht geholfen, denn das vertragen die vermutlich nicht.

    Reine Pflanzenfasern kann man strippen (richtig auskochen). Aber das geht so nicht.


    Machst du ausreichend Wasserenthärter drann? Denn in Fleece/Microfaser kann sich sonst Kalk absetzen und geht nicht mehr richtig raus.


    Evt würde ich mal nach einem Enzymreiniger gegen Urin suchen (Haustierbedarf, o.ä.) und den anwenden. Dannach nochmal ordentlich durchwaschen.

    So, jetzt komme ich wieder zum Antworten.


    Es klingt in deiner Beschreibung erstmal nicht direkt nach Pilz, wobei ich den nicht komplett ausschließen würde - wie schon vorher geschrieben wurde, kann der sich auch in den Milchgängen "verkriechen".


    Ich würde den Gang zum Dermatologen empfehlen. Denn es gibt gar nicht mal so selten Exzeme an der Brust.

    Hatte ich bei meiner Tochter damals auch selber.

    Geholfen hat dann eine niedrig dosierte Cortisoncreme. Ist stillverträglich.

    Nach dem Abheilen reichte dann normale Hautpflege und es ist nie wieder aufgetreten.

    Die Geburt war ziemlich schnell. Wir haben nur Handtücher und Müllbeutel gebraucht. Im Nachhinein wäre es geschickt gewesen, die Heizung auf Dauerbetrieb um zu stellen. Durch die Geburt in der Badewanne haben wir den Warmwasservorrat, der eigentlich für die Nacht ist, aufgebraucht. So musste ich halt kalt duschen. War mir egal. Aber wenn die Geburt länger gedauert hätte, hätten wir mehr warmes Wasser gebraucht.

    Stimmt - Heizung war ein Punkt, den meine Hebamme auch angesprochen hatte. Wir sollten mal schauen, wie wir die Heizung auch Nachts zum Laufen bekommen und wie schnell das zimmer warm wird.

    war dann glaube ich auch tatsächlich nötig - ähm, also Geburt war Nachts.

    Das einzige, was wir hier brauchten, waren Handtücher und eine Plane unter dem Bettlaken. (Und natürlich was zu essen und zu trinken, aber das hat man ja eh zu Hause. )

    Den Rest hat die Hebamme mitgebracht .

    Wenn die Eltern nicht abholen, kommt als nächster Schritt ( die Drohung ) abholen lassen mit Krankenwagen in die Psychiatrie wegen Fremd- oder Eigengefährdung.


    Mit kurzzeitbeschulung wegen nicht tragbarem Kind sind die Schulen dann auch schnell.


    Daher : ja. Leider. (Sarkasmus: Schulpflicht nur für pflegeleichte Kinder.)


    Lösungen?

    Schulbegleitung aufstocken?

    Andere Schule?

    Wie alt ist das Kind, gibt es bestimmte Auslöser, die evt. Irgendwie vermeidbar sind?

    Pegasi , erst dachte ich : 5Jahre - dann sollte doch erklären und lernen durch den Schmerz ausreichen.

    Aber dann lass ich Autismusspektrum ... da würde ich dann doch zum Arzt gehen.

    Wenn du hast und er es zulässt, könntest du auch noch den Finger in warmen Kernseifenwasser oder Kamillenaufguß baden.


    Iverna , bei dir selber, ohne das es entzündet ist - ,ja sicher abwarten. Warum nicht?

    Ich würd noch Heftpflaster drumtüddeln, damit ich nicht ständig wieder drann hängen bleibe und es noch tiefer einreiße.