Beiträge von Aoide

    Schnüppchen hat sich heute von einem Schlafanzug, den er als "Jungsmodell" hat in blau und grau, dezidiert noch das "Mädchenmodell" (so beworben und illustiriert) gewünscht: in rot und rosa. Begründung: Der Schlafi sei super, er hätte gerne einen zweiten davon und finde die andere Farbkombi noch schöner. Bereue fast, nicht gleich den genommen zu haben. "Weißt du, Mama, in der Schule sind immer ein paar Idioten, die lachen, wenn ich rosa anziehen möchte, aber bei einem Schlafanzug können die mich nicht ärgern." Die Einsicht und Weisheit rühren mich, auch wenn ich zugleich den antizipierten Spöttern einen auf die Mütze hauen möchte.


    (Und ich schaue jetzt, ob ich den rosa Schlafi noch auftreiben kann).

    Was zwischendrin wieder ganz weggeht, ist nicht tödlich. Behaupte ich mal. Ich würde cremen und pflegen (nicht nur die Hände) und gut auf mich aufpassen und noch ein bisschen beobachten, um dem Arzt eine genauere "Fehlerdiagnose" mitteilen zu können: Wann tritt es auf, wann nicht, was kann man schonmal ausschließen...

    Ich hab meinem frühe langaarigen Schnupp immer empfohlen, den "Fragenden" auf die Wange zu küssen und zu sagen: 'Klar, und du?' Hat er natürlich nie gemacht, aber die der Gedanke an diese Option hat gereicht, die "Frage" lächelnd und schweigend an sich abrutschen zu lassen.

    Ja, das Team ist sehr nett und hat mir Blumen geschenkt. Ich fürchte allerdings, das hat was mit den extrem hohen Erwartungen zu tun, die sie an mich haben. #dance

    Ach was, die hohen Erwartungen an dich haben sie ja völlig zu REcht! #knuddel


    Sarsaparille , du hast dich überreden lassen, weil das Gefühl hinterher so superklasse ist. Gegen das Halskratzen von haselnusspollen hilft Ceterizin oder Loratadin und außerdem geht das prima morgen.


    Ich hab mich heute na#laolach 3 Jahren aus meinem TaiChi-Kurs verabschiedet, *schnüff* muss aber ein bisschen Platz schaffen für NEues.


    In dem Sinne #weinglas und danach guten N8!

    Boah, zwei Nächte in Folge mit Schmerzen im Hüftgelenk... Sportverletzung. Das ist eigentlich gar nicht so schlimm, tagsüber in Ruheposition gar nicht zu spüren, nur unter Belastung. Aber nachts fängt es an zu ziepen und wird immer größer und größer. Ich wache dann nach 2 Stunden Schlaf auf und es geht nix mehr. Diese Nacht hab ich Tramadol draufgeschmissen, das half etwas gegen die Schmerzen, vor allem ist es mir dann so scheißegal und ich döse im seligen Opiumrausch vor mich hin. Schade nur, dass ich gleich zur Arbeit muss. Nix nachschmeißen ;)

    Danke dir Beth . Es ist auch für mich schön, eine wirklich sinnvolle Aufgabe zu haben (im Job, nicht nur im Ehrenamt). Aber ich beobachte auch zunehmend, dass es mich auffrisst. Die Geschichten, die manche meiner Kinder so mit sich herumtragen, kann ich nicht professionell in der Schule lassen. Einen Job wie meinen kann man nicht mit halber Stelle tun (abgesehen davon, dass irgendwie ja auch das Häusken abbezahlt werden sollte) und es bleibt für mich unterm Strich immer wieder zu wenig Zeit und Kraft, mir selber gut zu tun. Ich arbeite dran.

    Ohne zu sagen, was alles nicht passieren darf, ist das ganz schön schwierig. Also: ich habe den ganzen Tag Unterricht, aber nur in der Oberstufe und bei den ganz kleinen. In meinen Pausen habe ich tatsächlich Zeit genug, das Klo zu begrüßen und vielleicht in etwas zu beißen. Kann in Ruhe meine Post und Mails abarbeiten. Und gehe am Nachmittag nach Hause und weiß, heute gehen viele meiner SchülerInnen leichter nach Hause, als sie gekommen sind, weil ich für sie da war, weil ich immer eines ihrer Probleme lösen konnte. Ob das nun Lernprobleme sind oder Schwierigkeiten der Integration meiner Zuwanderer-Schützlinge, soziale Probleme oder was auch immer. An den meisten Tagen gelingt zumindest Letzteres.

    Schnupp hatte das jahrelang, immer wieder, phasenweise fast jede Nacht. Wann genau das anfing, kann ich nicht mehr sagen, ich meine, etwas später, so mit 18 Monaten. Man gewöhnt sich sogar daran... Halt die Ohren streif, es hat nichts mit dir zu tun und dein Kind verarbeitet da "nur" etwas wie im Traum, hat morgens keine Erinnerung daran. Es geht nur liebevoll begleiten (und irgendwann den eigenen Schlaf nachholen).

    Xenia Und ich kann keinen kulturunabhängigen Grund erkennen, weshalb ein Lebewesen mit menschlichen Genen bis zur 14. SSW nur als Zellhaufen gilt, ab der 15. SSW dann aber plötzlich ein Mensch ist. Außer, das Lebewesen hat irgendeine Behinderung, dann zählt es nämlich noch bis zur Geburt, also selbst in der 40. SSW als Zellhaufen. Während auf der anderen Seite Frühchen, geboren in der 24. SSW, als Menschen zählen, auch dann wenn sie durch die Frühgeburt Behinderungen davon tragen.


    Das alles finde ich sehr viel unlogischer und kulturabhängiger als einfach zu sagen: Lebewesen mit menschlichen Genen = Mensch.

    Naja, aber genau das ist dann der Knackpunkt. Wenn ich die Pille danach verwende und potenziell eine befruchtete Eizelle abtöte - habe ich dann einen Menschen getötet? Ich denke, nein.


    Ich muss da immer an den alten Witz denken, mit der Antwort dreier Geistlicher, wann das Leben beginnt. ("Wenn die Kinder aus dem Haus sind")

    Wegen Würmern musst es nicht quarantänisieren. Die Eier sind sowieso überall. Aber wenn du den Verdacht hast, das Würmer hat, dann solltest du vielleicht morgen mit ihm zum Kinderarzt, damit der den Abklatsch macht und das arme Kind bald was dagegen bekommt.