Beiträge von Corax

    Könnt ihr mal schreiben, wenn euch ein Ranzen mit Hüftgurt und normaler Öffnung oben auffällt. Also ohne extra Band zum Zumachen über dem Inhalt wie beim Ergo. Ganz einfache Ranzenöffnung.

    Ergo, StepByStep und McNeill haben das nicht zusammen.


    Hoffentlich gibt's hier wieder Ranzenvorführungen.

    Schau dir mal den Lego Explorer an. Der hat einen Hüftgurt und normale Oeffnung. Das Ninjago- Modell davon hat sich mein Sohn ausgesucht. Ist zwar noch etwas groß (Söhnchen gehört aber auch zu den kleine Zarten), aber er wächst ja noch und ich finde das Modell von der Ausstattung her super und preislich geht er auch.


    Wir sind auch dabei bei der Einschulung 2018. Bei uns wird es die normale staatlich Schule unseres Einzugsgebiet. Beim Infotag wirkte sie ganz nett. Ausserdem kommt er mit seinem besten Freund in die Schule und freut sich schon sehr. Deshab bin ich ganz entspannt..


    Ich überleg schon an der Schultüte rum. Er wünscht sich eine Minecraft-Tüte. Mal sehen wie ich das hinkriege.

    Naja das war ja jetzt erstmal die Notmaßnahme. Laut Hausmeister kommt morgen ein Versicherungsvertreter und schaut sich das an. Ich hoffe mal die Versicherung leiert dann auch gleich was an? Sonst sehe ich eher schwarz für eine professionelle Schadensbeseitigung. Vor 12 Jahren gabs einen ähnlichen Fall schonmal auf der anderen Hausseite. Die betroffene Mieterin dort lebt (laut Aussage einer Nachbarin) immernoch mit den Wasserflecken auf der Tapete. Mehr als das Dach geflickt wurde ist da damals nicht passiert. Leider konnte ich sie noch nicht persönlich sprechen, da sie gerade zwei Wochen im Urlaub ist.

    Hier hat sich die Lage entspannt. Vielen Dank für eure Tips. Wir haben nachts bis um 2:00 gegen die Wassermassen gekämpft. Es kamen laut Regenmesser im Garten noch so 30l pro m^2 runter. Ich schätze mal 3/4 davon konnten wir auffangen. Irgendwann fing es dann auch an in unserer Wohnung durch die Lampenöffnungen der Decke zu tropfen und an diversen Stellen die Wände runterzulaufen. Aber immerhin ist die Decke nicht runtergefallen. Heute Morgen kam dann zum Glück der Quasi-Hausmeister und werkelt seitdem auf dem Dach um es provisorisch wieder abzudichten. Hier tropft auch nichts mehr und bis auf diverse Wasserflecken hier und da und gewellte Tapete ist erstmal kein weiterer Schaden zu sehen. Die SAchen auf dem Dachboden waren zum Glück überwiegend in Plastikkisten verpackt und sind so trocken geblieben. Der Rest war jetzt nicht sooo wertvoll. Wie es genau aussieht müsse wir erst noch begutachten.


    LG,

    Corax

    Ich wuerde auch beim THW anrufen, um schnellst moeglich Hilfe zu bekommen. Und ich wuerde damit rechnen, dass die Zwischendecke runter kommen kann...

    Oh Gott #haare. Bisher ist nichts zu sehen, aber ....


    Feuerwehr war da, hat aber nur das baumelnde Ding vom Dach abgeschnitten und sich für alles andere nicht zuständig erklärt.

    Mein Mann hat provisorisch von unten an die Bretter Folie getackert und fängt nun mit Hilfe von Nachbarn und unzähligen Behältnissen das Wasser auf, denn natürlich regnet es wieder. #heul


    Notfall-Dachdecker versuch ich gerade zu finden. Ich hab nur Angst auf den Kosten sitzen zu bleiben. Unser Vermieter hat schon einen schlechten Ruf bei vielen Handwerkern wegen unbezahlten Rechnungen und ist insgesamt geizig und wenig kooperativ. Am Haus wird auch nur das nötigste gemacht, wenn überhaupt.

    Leider kommt er auch nicht aus meiner Heimatstadt. Das ist so ein Typ mit vielen Häusern in ganz Deutschland verteilt als Investitionsobjekte. Die Polizei wird sich da nicht kümmern.


    Versicherung rausfinden versuch ich auch, gute Idee. THW schau ich auch mal.


    LG,

    Corax

    So wir haben jetzt doch einfach die 112 angerufen. Die kümmern sich aber nur wenn Menschenleben in Gefahr sind. Da auch ein Metallteil von einer Dachseite baumelt (allerdings nicht direkt über einem Gehweg) kommen sie vielleicht und schauen sich das an. Ob sie allerdings das Dach in irgendeiner Form notdürftig abdichen klang nicht so. #heul

    Huhu,


    Ich brauch mal euren Rat. Heute Nachmittag fegte hier ein irrer Gewittersturm durch und hat einen Teil vom Dach des Mehrfamilienhauses umgeklappt in dem wir zur Miete wohnen. Über die Breite von drei Zimmern gibt es jetzt nur noch die Dachlatten. Wir wohnen in der obersten Etage, über uns ist unser Dachboden in den es vorhin ungehindert reingeregnet hat. Ich bin klatschnass geworden beim Versuch die Sachen zu retten, die dort eingelagert sind. Das Wasser ist natürlich alles durch die Holzdielen in die abgehängte Zwischendecke gelaufen. Bisher tropft es in unserer Wohnung noch nicht von der Decke, aber irgendwas kommt da bestimmt noch.


    Das vordringlichste Problem ist nun, dass der Vermieter nicht erreichbar ist. Wir haben nur eine Nummer eines Verwaltungsbüros, das nicht immer besetzt ist und es geht nur der Anrufbeantworter ran.

    Was können wir denn da nun machen, v.a. wenn der Vermieter die nächsten Tage weiter nicht erreichbar ist? Hier sind weitere Gewitterregen angesagt und das Dach kann doch nicht so bleiben. #haare

    Kann man in so einem Fall die Feuerwehr rufen oder sind die für sowas nicht zuständig? Gefahr für Leib und Leben besteht ja nicht, nur für unsere Wohnung, die bei weiteren Regenfällen komplett absäuft. #hmpf


    Und das wo wir übermorgen in den Urlaub wollten. #heul


    LG,

    Corax

    Nochmal ein Update. ich habe jetzt den zweien Tag Prednisolon intus und fuehle mich seit Wochen das erste mal wieder ffit und gesund. Regelrecht unheimlich wie gut das Zeug anschlaegt. Damit hat sich die Diagnose dann auch endgueltig bestaetigt. Mein HA meinte die Krankheit ist sehr selen. Er hatte bisher erst einen Fall in seiner Laufbahn. Immerhin kannte er sie was ja irgenwie beruhigend ist. Mal sehen wie lange ich das Prednisolon brauch.

    @Irene
    Nichts genaues weiss man nicht, wie so oft in der Medizin. Es tritt wohl meist infolge einer Viruserkrankung der oberen Atemwege auf. Ob dann aber der Virus Schuld ist oder Autoimmunprozesse weiss man nicht so genau. Da die Erkrankung in ueber 80% der Faelle i auch ohne Behandkung innerhalb eines Jahres von alleine ausheilt und relativ selten ist, ist das Interesse da genauer zu forschen vermutlich nicht so gross. Leider gibts auch Faelle die immer wieder aufflammen und wo am Ende die Schilddruese entfernt wird. Aber davon gehe ich jetzt bei mir mal nicht aus. *auf Holz klopf* Na mal sehen wie es wird. Morgen hol ich das Predniloson vom Hausarzt.
    Achja das ganze nennt sich subakute Thyreoidits de Quervain. Ich sammel mir auch immer so einen Scheiss auf. Als ob die chronische Borreliose nicht reichen wuerde. :(


    LG,
    Corax

    So ich geb mal ein Update. Angina ist weg, aber die Schmerzen schlimmer als zuvor. Ich musste schon Ibu und Para kombinieren, weil ich mit der Höchstdosis nicht hinkam. Dazu Schlappheit und abends erhöhte Temperatur bei einem völlig unauffälligen Zahn. Das kam mir dann doch spanisch vor und ich hatte auch aufgrund der schmerzhaften Schwellung am Hals den Verdacht auf eine Schilddruesenentzuendung. Deshalb bin ich heute wieder zum Arzt und hatte Glück, dass er mir gleich einen Termin beim Nuk für einen US gemacht hat. Und es ist ziemlich sicher tatsächlich eine subakute Schilddrüsenentzündung.


    Bis sowas ausheilt dauert es leider ein paar Monate und ich muss jetzt Cortison nehmen, was mir ein bisschen Angst macht. Aber endlich hab ich eine Ursache und unter Cortison sollten auch die Symptome verschwinden. Vermutlich war nie der Zahn Schuld an den ausstrahlenden Schmerzen.


    LG,
    Corax

    Danke fuer eure Antworten und besonders dir Fiawin. Ich gehör zu den Menschen die sich immer dreimal überlegen, ob ein Arztbesuch, erst Recht Notdienstbesuch nötig ist um niemanden auf die Neeven zu fallen. Dank deiner Antwort hab ich mich getraut, heute Nachmittag zum kassenärztlichen Notdienst zu fahren und das war genau die richtige Entscheidung. Ich brauchte nur 5min warten, die Ärztin war total nett und ich hab jetzt mein Antibiotikum und hoffe das beste.


    Bei der ZÄ ruf ich morgen an und frag was ich machen soll. Für eine laange Behandlung bin ich definitiv nicht fit genug.


    @Irene
    Ich weiss ja auch nicht, wenns nicht direkt vom Zahn kommt, dann aber vielleicht vom geschwächten Immunsystem.
    Ich hab ja schon wochenlang immerwieder ausstrahlende Schmerzen und geschwollene Lymphknoten vorne einseitig längs am Hals runter, was ich definitiv im Zusammenhang mit dem Zahn sehe. Und ich dachte, wenn die Entzündung auf die Lymphknoten übergreift, warum dann nicht auch auf die Mandeln. Naja, wie auch immer, ich hoffe sehr, dass Antibiotikum hilft. Ich bin langsam ziemlich verzweifelt, dachte ich doch mit der Revision wird alles besser und nicht schlimmer. Und Danke für den Komplexmittel-tip.


    LG,
    Corax

    Hi,


    Ich fühle mich gerade latent überfordert. Ich hab in den Sommerferien einen unteren Backenzahn wurzelbehandelt bekommen, der leider nie Ruhe gegeben hat. Immer wieder hatte ich ausstrahlende Schmerzen ins Ohr und in den Hals, sowie geschwollene Lymphknoten vorne im Hals. Haeufig brauchte ich Schmerzmittel deswegen. Aufbiss- und klopfempfindlich war der Zahn eh. Also hab ich eine Edontologin aufgesucht. Auf dem Röntgenbild sah alles prima aus. Trotzdem wurde die Revision auf meinen Wunsch hin gestartet. Letzten Montag gings los. Knappe zwei Stunden hat sie die alte Wurzelfuellungs rausgemacht, neu aufbereitet und gespuehlt. Alles ganz professionell mit Kofferdamm und Op-Mikroskop. Schmerzhaft wars und furchtbar. :( Der zahn wurde dann provisorisch verschlossen und morgen soll es weiter gehen.


    Leider sind die Schmerzen nicht besser sondern schlimmer geworden und seit heute Nacht hab ich eine entzündete Mandel und fühle mich krank. Sieht auch aus, als ob Eiter drauf wäre. Temperatur ist aber nur leicht erhöht und die Schmerzen sind im Moment gut erträglich.


    Und nun? Gehe ich morgen regulär zum Zahnarzttermin oder wegen der Mandelentzündung erst mal zum Hausarzt oder heute noch zum kassenärztlichen Notdienst. Ehrlich gesagt hätte ich jetzt doch gerne ein Antiobiotikum. Ich hab das Gefühl, der Körper ist total geschwächt durch diese Zahnentzündung und kommt damit alleine nicht klar. Ich fuehle mich schon seit Wochen nicht mehr auf der Höhe und jetzt noch die Mandelentzündung. *seufz*


    Ratlose Grüsse,
    Corax

    Danke nochmal für eure Erfahrungsberichte und Ratschläge. Ich denke es war wirklich die richtige Entscheidung. Seit langem kann ich jetzt wieder auf beiden Seiten kauen und die Schmerzen sind weg. Nur manchmal merke ich noch was an der Stelle. Es fühlt sich viel besser an, als die ganzen letzten Wochen davor. #super



    Übrigens: Bei meiner Wurzelbehandlung waren die ersten Sitzungen easypeasy und im Aschluss war auch kein Schmerzmittel notwendig. Erst nach der letzten Sitzung hat der Zahn für einige Tage so wild getobt, dass ich schon befürchtet habe, dass nun die Wurzelspitzenresektion folgt. Hat sich aber glücklichwerweise beruhigt - daher: schmerztechnisch ist alles möglich, auch bei den nächsten Sitzungen.

    Na ich hoffe mal, dass da keine Schmerzen mehr kommen. Aber gut zu wissen, dass das passieren kann.


    LG,
    Corax #rabe

    Boah ich weiss schon warum ich mit dem Tablet nicht schreiben mag. Irgendwie fehlt jetzt der ganze Text, also noch mal vom Lapi aus.


    Ja ich war bei meinem Termin. Im Röntgenbild war nichts eindeutiges zu sehen. Der ZA murmelte was von verdickten Wurzeln. #weissnicht 
    Jedenfall vermutete er einen entzündeten Nerven durch die tiefe Füllung und schlug die Wurzelbehandlung vor. Und weil der Zahn ja schon seit Wochen spinnt und aufgrund eurer Erfahrungen hab ich zugestimmt. Ich hoffe mal das war die richtige Entscheidung. Jedenfalls sind die Aufbissschmerzen jetzt Weg und Luft zwischen den Zähnen einziehen löst auch keinen Schmerz mehr aus. Ich werte das mal als gutes Zeichen.


    Die Behandlung selbst war gar nicht schlimm und schmerzfrei. Nur etwas unangenehm durch dieses Geschabe in den Kanälen. Allerdings bekam ich ein paar Stunden danach Hammerschmerzen im ganzen rechten Kieferbereich und im Kiefergelenk. Ich hoffe mal, dass ist normal. Einer ordentlichen Ibudosis sei dank merke ich davon im Moment kaum was.


    Dreimal muss ich noch hin. Ich weiss gar nicht was da sooft gemacht wird. In einer Woche will der ZA ein Medikament einlegen und dann geht es erstmal drei Wochen in den Urlaub. Danach muss ich dann noch zweimal hin. #weissnicht

    Ok, das ist ja eine eindeutige Meinungslage. :wacko: 
    Dann hoffe ich mal, das Röntgenbild ist aussagekräftig. Ich hab gerne klare Verhältnisse.
    Dann werde ich mal noch schnell was essen, wer weiss wann es das nächste mal geht, und dann losschleichen.
    Man wie ich Zahnprobleme hasse. #flop


    Danke für eure Antworten,
    Corax

    Liebe Raben,


    Ich brauch mal euren Rat. Ich hab einen Backenzahn mit einer großen Kunststofffüllung, die schon mehrere Jahre alt ist. Direkt darüber befindet sich ein Backenzahn mit einem Keramikinlay. Die anderen Backanzähne sind überwiegend auch gefüllt, allerdings kleiner. Jetzt zickte der besagte Zahn mit der großen Kunststofffüllung schon seit ein paar Wochen rum. Sobald ich was härteres zum kauen hatte, hat er geschmerzt. Seit ein paar Tagen kamen diffuse dumpf bohrende Schmerzen im ganzen rechten Kieferbereich dazu, die ziemlich schmerzhaft bis ins Ohr ausgestrahlt haben. Der genaue Ursprung war nicht zu orten, ich vermute aber den beschriebenen Zahn. Gestern und vorgestern war es dann nur mit einer Maximaldosis Ibuprofen aushaltbar, dazu hab ich mich angschlagen und matt gefühlt.


    Also Notfalltermin bei meinem Zahnarzt gemacht für heute morgen. Und was soll ich sagen, abends noch wegen der Schmerzen 600mg Ibu eingworfen, stehe ich heute morgen auf und die Schmerzen sind komplett weg. Nur kauen auf dem Zahn tut weiterhin etwas weh und wenn ich Luft ansauge schmerzt der Zahn scharf. Ich bin natürlich trotzdem zum Zahnarzt, kam mir aber schon etwas doof vor und hab deswegen erstmal nicht erwähnt, dass die Schmerzen wundersamerweise über Nacht verschwunden sind. #confused Der ZA konnte erstmal nichts entdecken, bis auf leicht entzündetes Zahnfleisch neben dem besagten Zahn. Die Füllung sieht intakt aus. Ein leichter Klopfschmerz ist da. Kältezeichen positiv - lebt also. Er hat mir dann erstmal ein Bändchen mit einem Medikament in den Zahnzwischenraum eingelegt wegen dem entzündeten Zahnfleisch und eine Röntgenaufnahme veranlasst. Morgen Mittag hab ich wieder Termin und da will er dann was machen, falls die Schmeerzen noch da sind. Ich nehme mal an das Medikamentenbändchen war eher eine Alibiaktion, damit er heute überhaupt was unternimmt. Für morgen hat er sich jetzt freie Zeit eingeplant für eine große Aktion.


    So und jetzt frag ich mich, was jetzt am besten machen. Das Röntgenbild wird morgen ausgewertet.
    Falls jetzt trotz intakt aussehender Füllung Karies darunter wuchert, sieht man das sicher auf dem Röntgenbild?
    Und eine Zahnwurzelentzündung - sieht man die sicher?
    Falls was zu sehen ist, wird aufgebohrt klar. Aber wenn nichts zu sehen ist?
    Kann es sich auch einfach um einen gereizten Zahnnerven handeln, der sich jetzt wieder beruhigt?
    Wenn morgen auf dem Röntgenbild nichts zu sehen ist und ich dem ZA sagen, dass die Schmerzen weg sind, wird er vermutlich nichts weiter machen. Wobei ich ja weiss, dass es nicht am Zahnfleisch lag.
    Ich hab Angst, dass ich dann im Urlaub, der in gut einer Woche beginnt, notfallmässig zu irgendeinem unbekanntem ZA muss, wenn jetzt nichts unternommen wir.
    Wenn ich aber aufbohren lasse, könnte das allerdings dem Nerven den Rest geben und das heißt dann Wurzelbehandlung. Auch nicht gerade toll. :wacko:


    Tja was meint ihr? #weissnicht


    LG,
    Corax

    Die kleine Maus wurde im März mit 6 Monaten zum ersten mal 5fach geimpft mit Pentavac. Nun war sowohl bei der vorletzten als auch vor einer Woche bei der letzten U kein 5fach-Wirkstoff lieferbar. Laut Ärztin wird da auch sobald nichts mehr kommen und laut Internet gibt es vielleicht wieder welchen ab 2017. 8I


    Das gibts doch wohl gar nicht. Wie siehts bei euch aus und womit impft ihr weiter?


    LG,
    Corax #rabe