Beiträge von Bioschnitte

    Ich finde, es liest sich liebevoll und zugewandt, ich wäre schon viel eher entnervt aus dem Kinderzimmer gestampft.

    Du zeigst ihr, wie sehr Du sie liebst, mehr kannst Du mMn nicht tun. Zwei ist ein Kackalter. Haltet durch!

    Ich hab ein gutes Buch über das neue MPG Stand 2017, kleines schmales Büchlein mit allen Neuerungen, Name fällt mir nicht ein. Ich schau Montag mal im Büro.


    Für den Einstieg ganz lesenswert, ansonsten lohnt sich auf jeden Fall ein Kurs für Medizinprodukteberater und Sicherheitsbeauftragte für Medizinprodukte.

    Ich lebe mitten im sozialen Brennpunkt und habe keine Angst. Als ich noch jung und hübsch war, wurde ich (in meinem Heimatkaff wie in der benachbarten Stadt) so oft angegriffen, begrapscht oder bedroht, dass ich es nicht mehr an den Fingern abzählen könnte. Aus meiner Sicht ist es heute besser als früher - liegt das nur daran, dass ich alt und dick geworden bin? Oder konzentrieren sich die Medien verstärkt auf Gewaltthemen?


    Als ich 8 war, wurde die Frau in der Wohnung über mir von einem gestörten (deutschstämmigen) Ex erschossen. Da hat nichtmal die Bild von einem Krieg gesprochen, da stand Eifersuchtsdrama.


    Ich denke, es liegt viel Arbeit vor den Menschen, die mit Geflüchteten aus islamischen Ländern arbeiten, damit das westliche Frauenbild und die Rechtslage im Bezug auf Gewalt gegen Frauen von allen, die bleiben wollen, verstanden und auch akzeptiert wird. Klar ist das Aufeinanderprallen untetschiedlicher Kulturen problematisch. Aber Krieg? Den seh ich nicht.

    Ich finde die Formulierung gar nicht so unglücklich. Wenn er nur über diesen nunmal traditionell christlichen Feiertag geschwafelt hätte, hätte ich mich klar nicht mitgemeint gefühlt. So erwähnt er nochmal am Rande, dass er eben doch alle meint, auch die, die mit diesem Kram nix am Hut haben.

    Meine Hausärztin hat auch wenig Ahnung von HI. Mein HNO hat mich sofort drauf getestet, als er meine Synptome gesehen hat. (War aber negativ.) Ich fürchte das ist Glückssache. Generell sollten Allergologen und Gastroenterologen sich schon etwas mit Histamin auskennen.

    Du könntest in Apotheken fragen, von welchen Ärzten die HI-Patienten dort kommen, vll kennen die ja jemanden.

    Die Firma, wo ich arbeite, stellt ein Mittel, das u.a. bei der Bildung von Dao in der Darmschleimhaut helfen soll, darum werden wir oft nach Therapeuten gefragt, können aber keine nennen, darum schicken wir die Anrufer in die Apotheken oder auf Ärztevergleichsportale.


    Gute Besserung!

    Halte durch. Mehr kann ich leider nicht empfehlen.

    Zwei war hier bei beiden Kindern echt hart. Fünf auch nochmal ziemlich schlimm, quasi zwei reloaded. Reden impossible. Immer Konfrontation, immer Kampf.

    Schokolade und Weinschorle helfen ungemein.

    Ich finde die Vorgehensweise des Teams sehr gut.
    Schade finde ich, dass Schlehe gehen möchte, weil ihr Vorschlag abgelehnt wurde, obwohl doch eigentlich in allen Diskussionen zu dem Thema gerade Frieden einkehrt und User*innen, die gerade noch Streit hatten, einander die Hand reichen.
    Es kann und wird nunmal keine Lösung geben, die alle optimal finden, das Team muss den Weg wählen, der für die größtmögliche Menge an User*innen zumutbar ist. Ich denke, der ist hier gefunden. Dass es nie komplette Sicherheit geben wird, muss allen klar sein, egal bei welcher Vorgehensweise. Auch wer offiziell unter anderem Nick wiederkommen darf, kann sich trotzdem entscheiden, seine Identität zu verschleiern, sozusagen mit einem Whitewashing auf unvereingenommene Gesprächspartner zu treffen. Das kann bei lebenslangen Sperren passieren, bei temporären, bei geduldeten Wiederanmeldungen, bei Nickwechseln...
    Jede*r hier könnte ein verrückter Stalker, ein V-Mensch vom Verfassungsschutz, ein gesperrter Ex-User oder ein Troll sein, das müssen wir uns beim Preisgeben sensibler Informationen immer wieder vor Augen führen. Traurig, aber ist halt so.

    Zur Erzieherin: "Ich würd dich gern heiraten, aber wenn ich gross bin, bist du schon ausgestorben."


    Beim Gehen auf dem Hochbahnsteig: "Mama, das ist gut, wenn Du aussen gehst, wenn du runterfällst und stirbst ist das nicht so schlimm, du hast ja schon viel erlebt "


    "Mama, warum bist du immer noch nicht wieder schlank? Ist doch lange her, dass du mich gebort hast."

    Mein Fünfjähriger hat gerade seine charmante Phase. Mehrer Klopfer der letzten Wochen:


    "Mama, nimm's mir nicht übel, aber ich mag Papa ein bisschen lieber."


    "Oma, könntest Du bitte nicht mehr vorlesen? Nicht böse gemeint, aber ich mag Deine Stimme nicht."


    "Omi, weisst du, woher ich weiss, dass du schon ganz alt bist? Das sieht man an deinen Ellenbogen."

    Ich selbst hab mir viele Posts gespart, weil keinerlei Lust hatte, von Irene seziert zu werden.

    Das obere ist im Grunde die Antwort auf das untere, ich weiß nur nicht, wie ich die Reihenfolge tauschen soll.
    Es geht ja nicht nur ums Lesen, sondern auch ums Angegriffen-Werden, das man durch Ignorieren nicht verhindern kann.


    Was ich nicht verstehe ist, warum man Irene nicht einfach auf Ignore setzt, wenn man sie nicht lesen will.

    Wer sind denn die diversen Userinnen, die sich beschwert haben?

    Ich oute mich: Ich habe im Lauf der letzten Jahre 2-3 Beiträge gemeldet, die ich verletzend, beleidigend oder übergriffig fand.


    Ich feiere jetzt nicht die Sperre, aber ich stehe dazu, dass ich zu denen gehöre, die sich hin und wieder durch den Diskussionsstil im Forenfrieden gestört gefühlt haben. Ich war bestimmt nicht die einzige.