Beiträge von Fusselviech

    Wir haben ja momentan genau dieses Problem und haben tatsächlich einfach nur Glück, dass mein Mann so eine großartige Chefin hat. Er darf zwei Monate einfach inoffiziell ausfallen. Er macht sowieso viel im Homeoffice, aber er hat auch viele Dienstreisen und Meetings und so. Ein paar Mails macht er jetzt von der Klinik aus, aber telefonieren kann er hier nicht und seine Meetings hat er auch alle abgesagt.

    Die Lösung der Klinik wäre eine Krankschreibung der Eltern. Sie empfehlen einem hier Ärzte, die schreiben einen wegen psychischer Arbeitsunfähigkeit (oder sowas in der Art, genau weiß ich es nicht mehr) sechs Wochen bezahlt krank, man kann das dann wohl bis auf zwei Jahre unbezahlt verlängern. Aber ne wirklich gute Lösung ist das ja auch nicht...

    Mein Großer hatte das bis er vier war, ich glaube es ging irgendwann im zweiten Lebensjahr los. Er ist phasenweise wie wild los gekrabbelt und wir mussten immer aufpassen, dass er sich nicht verletzt. Gruselig trifft es absolut! Der Mittlerw hatte sowas nie, der Kleine bisher auch nicht


    Ach so, zur Temperatur. Der Kleine hat vor zwei Nächten furchtbar geschlafen, war ab zwei wach und hat gestillt und hatte dann morgens gegen fünf Temperatur. Viel später ist er dann nochmal eingeschlafen und hatte danach kein Fieber und nix weiter

    Zu Besuch bei den Großeltern.

    Die 6 Jährige verfolgt, wie der Opa versucht ein Kreuzworträtsel zu lösen. Als er eine Weile überlegt und schon am aufgeben ist, schnappt sie sich die Zeitung, fängt an, die Kästchen mit Buntstiften auszumalen und haut dabei leerbuchhaft die wunderbare und nahezu allgemeingültige Lebensweisheit raus:


    "Wenn du mal nicht weiter weißt, dann mach es einfach bunt!"

    du hast ein schlaues Kind! Das muss ich mir unbedingt merken

    Hier kann ich vollumfänglich unterschreiben

    Auch wenn es natürlich eine bodenlose Frechheit ist, dass er einfach nich t auf dich hört, aber der Kerl ist so putzig!!! Ich könnt mich jedesmal weglegen vor Lachen #lol

    Papa und Sohn Nr.2 (fast 6) erzählen über die Weihnachtsgeschichte. Nr.2 „na und Jesus kann ja auch was tolles, was sonst keiner kann! Der kann von den Toten auferstehen!“ nach einer kleinen Nachdenkpause „dann ist Jesus ja eigentlich ein Zombie...“

    Mein Mann muss zum Konzert und soll einem Freund das Beistellbett mitbringen. Er schleppt also schnaufend und vollkommen gestresst das Babybett durch die Wohnung, plötzlich springt der Sohn (8) wie ein Flummi durch den Flur und brüllt „how are you? How are you?“ und bringt meinen Mann an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. Sohnemann meint dazu „wir sind immer da, wo wir nicht zu gebrauchen sind!“ #hammer

    Ich bin auch Traubenzuckerverfechter und habe damit auch schon mal einem Chor-Kollegen im vollbesetzten Konzertsaal „gerettet“. Muss sie vorne stehen? Bei uns standen die kreislaufschwächeren Sänger immer weiter hinten, dann kann man sich zur Not einfach mal kurz hinhocken. Ich hab in unserer Kirche, wo wir die meisten Konzerte hatten, auch immer ganz am Rand gestanden, da konnte man sich unauffällig an der Wand anlehnen, das hat mir auch oft geholfen.

    Ich hatte bei meinem ersten Sohn eine Verlegung aus dem Geburtshaus. Meine Hebamme ist gefahren mit mir auf dem Beifahrersitz, mein Mann mit unserem Auto hinterher. 40 Minuten Fahrt zu meinem Wunschkrankenhaus, nach zehn Minuten sind wir am Klinikum mit Neugeborenenintensiv vorbei gekommen, da hätten wir theoretisch auch halten können. So war das vorher auch in der schriftlichen Vereinbarung festgehalten.

    Mein Mann hat mich neulich auch gefragt, wieso ich jetzt eigentlich beim dritten Kind plötzlich sage „er stillt grad“. Mir wäre das vermutlich so gar nicht aufgefallen, aber er hat recht. Bei Nr. 1 und Nr. 2 hab ich gesagt „ich stille grad“ oder „er wird grad gestillt“. Keine Ahnung wo das herkommt...

    Kinderweihnachtsfeier im Krankenhaus, der Oberarzt hält eine kleine Ansprache und schließt mit den Worten „... und da hinten steht jetzt eine kleine Puppenstube, die hat Herr Sowieso selbstgebaut und uns gespendet. Die können sich die Kinder nachher gerne ansehen und auch damit spielen, also vor allem die Mädchen.“ . Yo #yoga


    Und bei der gleichen Weihnachtsfeier singt ein Helene Fischer-Verschnitt in enger schwarzer Latexhose eine deutsche Version von „Santa Claus is coming to town“ mit hübschen Textzeilen wie „...da versteck ich mich hinter Muttis Schürze...“. Vor meinem inneren Auge ist eine meiner Kindergartenerzieherinnen in Kittelschürze aufgetaucht. Damit Mutti sich ihr feines Kostüm nicht schmutzig macht, wenn sie das Weihnachtsessen zubereitet... :wacko:

    Mal ganz davon abgesehen fand ich die Helene ganz und gar widerlich, wie sie mit den Anwesenden Vätern geschäkert hat während ihrer Trällerei. Absolut unpassend, wenn man mich fragt #flop

    Seit fast drei Stunden wühlt sich ein fieberndes kleines Bündel durch mein Bett und schimpft und meckert und will dauerstillen. Und ich bin selber total erkältet und hatte mich so auf die Nacht gefreut #yoga