Beiträge von Beth

    Vielen Dank für eure Gedanken. Ich notiere also:

    Ausgeruht sein

    Guter Arbeitsweg

    Nette Kollegen

    Arbeiten im Flow

    Nicht zu viel aber vor allem nicht zu wenig Arbeit

    Zusammenarbeit statt Konkurrenz


    Mmmh, der Dezember war arbeitstechnisch echt hart für mich und ich war sehr frustriert. Ich glaube, meine Zeit in dem Betrieb ist abgelaufen und ich muss mir was Neues suchen. Endgültig! Also, Ärmel hochkrempeln und los!

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

    Bin jetzt mal in unsere örtliche Musikalienhandlung gegangen und hab was gefunden. Der Spaß soll erstmal im Vordergrund stehen - nur so kann man ja was Neues erst lernen....

    Meine beiden Jungs haben Interesse, Klavier spielen zu lernen. Ich selber hatte jahrelang Klavierunterricht und habe ganz passabel gespielt, aber eben vor Jahren aufgehört. Jetzt möchte ich die beiden selber an das Klavier ranführen. Ich gehe bei solchen Sachen gerne strukturiert ran. Welche Klavierschule würdet ihr empfehlen?

    Geht es überhaupt, seinen eigenen Kindern etwas beibringen zu wollen, oder endet es in Streit und Nerverei? #kreischen#finger

    Wie hältst du denn nachts ab? Geht ihr ins Badezimmer und haltet dort ab, oder habt ihr ein Eimerchen am Bett? Ich würde schauen, ob man an ein paar Schrauben drehen kann, um ihr das angenehmer zu machen.

    Ansonsten: Bei uns wars so: ich habe nachts nicht konsequent abgehalten. Eher so gut wie gar nicht. Mit 21 Monaten war er dann tagsüber trocken und damit dann auch nachts. Bei uns lief das zusammen.

    Ich bin nächste Woche vormittags alleine und wollte eigentlich entgiften. Jetzt ist es aber so, dass ich aufgrund von massivem Schlafmangel aus dem allerletzten Loch pfeife. Entgiften ist ja nun auch anstrengend für den Körper. Sollte ich das lieber lassen? Was meint ihr?

    Ja, allerdings erst nachdem ich 12,5% meiner monatlichen Stunden überschritten habe. Ich darf ihm also auch noch Stunden schenken. Da bin ich diesen Monat aber schnell drüber, da wir am Wochenende Festival haben.

    Mann, das ist alles so ätzend. Wir sollten ja auch eigentlich keine Überstunden machen. Da wird einem dann vorgeworfen, nicht effektiv zu arbeiten. #blink

    Unserem GF interessiert es nicht die Bohne, dass dann Arbeit liegen bleibt.

    Ihr wisst doch immer alles. Hier mein Problem: nächste Woche sind an 2 Tagen mit dem gesamten Büro ein Meeting anberaumt. Ich könnte an einem Tag es ermöglichen, länger zu bleiben, am zweiten Tag geht es nicht. Ich weiß jetzt schon, dass unser GF im Dreieck springen wird. Das was wir im Termin besprechen, ist aber nicht relevant und ich könnte nur zu 1% etwas beitragen (ist unserem GF aber egal)

    Inwiefern sind Überstunden verpflichtend? Bei einer 40 Stunden Stelle darf man ja nicht länger als 10 arbeiten. Natürlich geht es hier in erster Linie um die Gesundheit der AN. Gibt es etwas ähnliches bei Halbtagsstellen? Ja, in meinem Vertrag steht so etwas wie, wenn nötig auch nach Möglichkeit arbeiten am Nachmittag oder in den Abendstunden. So was kann ich mal machen aber nicht in aller Regelmäßigkeit. Wie ist die rechtliche Grundlage?