Beiträge von Silbermöwe

    Hallo Einervonvielen,


    Du scheust die Diagnostik, magst Dein Kind in keine Schublade stecken lassen. Das kann ich gut verstehen!

    Eines würde ich aber bei diesem Kind an Deiner Stelle abklären lassen (und zwar weit weg von jeder Schulperson): ob das Kind vielleicht hochintelligent ist.

    Wenn ja, bräuchte er völlig andere pädagogische Maßnahmen als bei z.B. AD(H)S oder bei einer Depression.

    Das eine schließt das andere nicht aus, man kann auch mehreres davon haben. Aber ein Kind, welches trotz Verweigerung gute Noten heim bringt, ist wirklich ganz und gar nicht dumm!

    Wenn man zu Ostern für ein Familientreffen mit 21 Leute kocht, brät und bäckt, gibt die Mikrowelle auf wegen Überhitzung.

    Dass das Essen deswegen 30 Minuten später fertig ist, macht aber nichts, denn außer uns kannte keiner den Zeitplan und alle hatten Kuchen und Ostereier im Bauch.

    Zappelchen: "Mama, A. hat gesagt, es gibt gar keinen Osterhasen. Da hüpft jemand anders durch den Garten und versteckt die Ostereier."

    Ich: "Wer denn? Ich meine, wir Erwachsenen sind ja immer bei Euch Kindern. Wer könnte es denn sein, wenn es nicht der Osterhase ist?"

    Er: "Hmmm, das Gespenst?"

    Ich: "Ich dachte, du glaubst nicht an Gespenster..."

    Er: "Nein, Mama! #idee1 Das Ei-Chörnchen muss es sein! Das Ei-Chörnchen bringt die Ostereier!!"

    Ob Du verheiratet bist ist wichtig, weil damit Dein Mann Auskunft über das Baby bekommen kann. Wegen Datenschutz dürfen das nur wenige Menschen.

    Einen Arbeitgeber habe ich für Geburten aber nicht angeben müssen. Ich hatte auch gerade keinen. Das kannste weg lassen.

    Heute beim Abendessen gab es eine Sternstunde.

    Spezialist fragt: "Mama, was sind Dimensionen?"

    ich: "Das sind Abmessungen, die man berechnen kann. Wir leben z.B. in vier Dimensionen: Höhe, Breite, Tiefe und Zeit. Berechnen muss man die z.B. für den Raketenstart, wenn eine Raumfähre zur ISS fliegt. Sie startet auf der sich drehenden Erde, muss durch die Luft mit Seitenwind, dann in den luftleeren Raum und zur ISS fliegen, die ja irrsinnig schnell um die Erde herum saust. Dort muss sie mit einem ganz geringen Geschwindigkeitsunterschied an genau der richtigen Stelle andocken. Dafür berechnen die Raketeningenieure die Flugbahn durch Raum und Zeit.

    Zwei Dimensionen brauchst Du z.B. für ein Bild, das ist so hoch und so breit."

    Der Spezialist nickt, aber

    Zappelchen wendet ein: "Das Bild hat aber noch eine Dimension: es ist sooo schön!"

    ich, überrascht: "Ja, du hast recht, das ist der künstlerische Wert, das ist die dritte Dimension eines Bildes."

    der Spezialist überlegt: "Das dockt sich dann irgendwie an die Weltgeschichte an..."

    ich: "Ja, an die Kunstgeschichte."

    Zappelchen (4) denkt weiterhin über das Weltall nach:

    "Mama, ich weiss jetzt, was der Urknall war! Ich denke mir das so:

    Da sind große Meteoriten zusammengestoßen. Das hat ganz laut geknallt! Und dann waren da die Meteoritenkrümel. Und dann war da eine Plastikhülle, so rund, in die ist die Erde reingekrümelt. Das wurde dann unsere Erdkugel."


    Sandkastenphysik...#taetschel so ähnlich, mein Kind.

    Da jetzt alle in das selbe Horn tuten wie ich zu Anfang, mag ich auch noch schreiben, worauf man bei Kleinessern und vielstillern wirklich achten sollte:

    Zappelchen hat sich tatsächlich einen Eisenmangel zusammengestillt.

    Er nahm trotzdem zu, fing sich aber einen Bagatellinfekt nach dem anderen ein, weshalb ich zur U-Untersuchung mit einem Jahr auf der Blutuntersuchung bestand, obwohl der Kinderarzt total entspannt war. Wir kriegten es mit Rotbäckchensaft und Hackbällchen ausgeglichen.

    Beim Pricktest auf der Haut werden die üblichsten Allergene auf die Haut aufgetragen, in jedes Tröpfchen einmal leicht hineingepiekst, damit es in die oberste Hautschicht eindringt, und dann muss man 20 oder 30 Minuten warten, bis die Hautreaktion abgelesen werden kann - selbstverständlich ohne die ganzen Tröpfchen zu verschmieren. Das geht mit den meisten Kindern nicht. Kinderärzte pieken darum nur ein mal, nehmen Blut ab, und das Labor sucht nach Antikörpern gegen die üblichsten Allergene.


    Allergien können jederzeit ausbrechen, ich bekomme alle paar Jahre ein paar neue. Es geht mir gut damit! Warum Deine Kinder so empfindliche Haut haben, kann ich Dir nicht sagen. Grundsätzlich hilft alles, was das Immunsystem und die Konstitution stärkt, sowohl körperlich wie seelisch. Und nein, das ist gar nicht esoterisch gemeint, sondern hängt mit dem veränderten Hormonspiegel unter Stress zusammen.


    Was Du tun kannst:

    Auslöser finden und meiden! Wenn möglich, Desensibilisierungsbehandlung durchziehen.

    Symptome bekämpfen, je nach Allergieart helfen unterschiedliche Mittel.

    Gelassenheit wiederfinden und den Kindern beibringen, mit ihren Allergien suverän umzugehen. Es ist ihr eigener Körper.


    Letzteres ist eine Lebensaufgabe... lohnt sich aber.

    Vielen Dank für die Tipps!


    Lissabon steht schon lange auf meiner Reisewunschliste, und wenn so viele dafür sind, dann wird das jetzt Plan A.

    In Rotterdam und Edinburg war ich schon, mag auch beide, aber das Wetter ist im April dort nicht zuverlässig.

    Dublin, Prag und Kopenhagen stehen ebenfalls auf meiner Wunschliste, Ljubljana setze ich jetzt dazu, aber


    Plan B wird Innsbruck! Almarna , dann könnte ich Dich und Deine Familie endlich mal kennen lernen. In dem Fall käme ich gern auf die leere Wohnung zurück und ließe das Zelt daheim.


    Nun muss "nur noch" mein Mann frei bekommen.


    Liebe Grüße von der Silbermöwe

    Mein Weihnachtswunsch an meinen Mann war, dass er mir eine Woche Urlaub verschaffen möge - einfach, indem er eine Woche lang hier zuhause die Kinder bevatert und den Haushalt versorgt. Mit etwas Glück klappt das in der zweiten Aprilhälfte.


    Ich bin überzeugte Europäerin, gehe gern durch Städte und schöne Landschaften, mag Ausstellungen, Architektur und Geschichte. Ich spreche einige Nordseeanrainersprachen, außerhalb davon sollte es touristisch genug sein, dass ich auf englisch oder deutsch verstanden werde. Außerdem hätte ich gern gutes Wetter und möchte mich allein bewegen können, ohne sofort männlich begleitet zu werden.

    Als Unterkunft denke ich mir mein Zelt oder bed´n breakfast, keinesfalls teuer.


    Wohin würdet Ihr bei diesen Voraussetzungen fahren?


    Lieben Gruß -

    Silbermöwe

    gewaschen werden muss der Pulli trotzdem. Ich verstehe nicht, warum das nicht zumutbar erscheint.

    Was jetzt nicht geht, ist vielleicht in drei Minuten ganz einfach - ich würde es nur bei Zeitdruck energisch durchsetzen. Ohne Zeitdruck kann ich mein Kind so ablenken, dass es etwas anderes anziehen mag. Natürlich müssen Kind und Pulli wieder sauber werden; Gummibärchen schrieb ja auch, dass das mit der Badewanne nicht ernst gemeint gewesen sei.

    Nicht durchsetzbar wäre hier, dass ein unwilliges Kind sich selbst einen anderen Pullover holt.

    Bei mir funktioniert es nicht, weil ich eine Eireifungsstörung mit Progesteronmangel habe ("Gelbkörperschwäche"). Progesteron hemmt die Reifung weiterer Eizellen, so dass ein zweiter Eisprung nur sehr kurz nach dem ersten stattfinden kann, und erhält die Gebärmutterschleimhaut intakt. Sinkt der Progesteronpegel unter einen Schwellenwert, setzt die Periodenblutung ein.

    Wann ich einen Eisprung habe, ist schwer vorherzusagen, aber anschließend dauert es bei mir nur acht oder neun Tage bis zum Blutungsbeginn. Das ist zu kurz für eine Einnistung; drei meiner vier Schwangerschaften begannen mit Hilfe der Reproduktionsmedizin. Aber die erste entstand spontan trotz Verhütung mit nfp, weil ich nach sieben Hochlagentagen einen zweiten Eisprung im Zyklus hatte. Leider gab es eine frühe Fehlgeburt, ich hätte das Kind sehr gern behalten.

    Solche Zyklen hatte ich damals etwa ein mal im Jahr. Jetzt, auf die Wechseljahre zu, habe ich sie oft. Wir wären die typischen Kandidaten für "Die ersten beiden brauchte sooo viel medizinische Nachhilfe, aber das Nachzüglerchen kam ganz von alleine...!" Ich kenne auch zwei Familien, die so zu ihrem jeweils dritten Kind kamen, im real life.


    Woher weißt du dass du zwei Eisprünge hast die so weit auseinander liegen? Also an was machst du das fest.

    In der Kinderwunschzeit vor der Behandlung nutzte ich Ovutests zusätzlich zu Temperatur- und Schleimbeobachtung. In der Diagnostik vor und zwischen den Behandlungszyklen habe ich auch per Ultraschall im Wochenabstand so einen Zyklus dabei gehabt. Inzwischen messe ich nichts mehr, sehe aber die Schleimkonsistenz und die körperlichen Veränderungen, habe Mittelschmerz immer am aktiven Eierstock... nach drei Jahren Kiwubehandlung kennt frau den eigenen Körper.

    Bei mir funktioniert nfp nicht. Einer der Gründe dafür wurde zu meiner leisen Erheiterung in einem anderen Strang als "urban legend" bezeichnet. Ich weiss genau, dass es mich gibt, und möchte jetzt wissen, wie es bei anderen ist: funktioniert der Zyklus komplett so, wie wir es im Biologieunterricht lernten? Wie groß ist die Schwankungsbreite? Funktioniert nfp bei Dir zuverlässig genug, um nur an den fruchtbaren Tagen anderweitig zu verhüten oder um gewollt schwanger zu werden?

    Ihr habt fünf Stimmen, ich glaube nicht, dass eine mehr braucht.


    Lieben Gruß - Silbermöwe