Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • Du hast total recht, entschuldige bitte!


    Ich war einfach noch so schockiert.


    Wir haben natürlich auch Handwerker, die ganz normale gute Menschen sind #zwinker

    Aber es ist schon so, dass mir diese Situationen überproportional häufig mit Handwerkern passiert sind, besonders mit etwas älteren.

  • Ich muss auch mal ne Lanze für die Handwerker brechen, da wir ja reichlich mit ihnen zu tun haben. Meiner Erfahrung nach ist es eher so, dass - selbst wenn es anfänglich eine kurze Skepsis gibt - Handwerker sehr froh sind, wenn sie merken, dass "auch frau" sich inhaltlich mit den Arbeiten beschäftigt, Fragen dazu beantworten kann, interessiert an den Lösungsvorschlägen ist - und noch dazu ist es sehr erleichternd für deren Arbeit, wenn eben einer allein auch Entscheidungen treffen kann und nicht immer auf eine zweite Person gewartet, rückgefragt etc werden muss.

    Und die anfängliche Skepsis erkläre ich mir mit deren täglichem Erleben: ganz viele Frauen überlassen sowas ja einfach ihrem Mann und zucken gleich mit den Schultern. Selbst bei Paaren, die ähnlich weitreichende Renovierungsprojekte haben wie wir, gibt es Frauen, die sich da einfach so garnicht involvieren! Ich denke, das ist leider schon so häufig, dass der Handwerker auch oft erstmal von diesem Fall ausgeht.. aber wie gesagt, mir ist das noch nicht passiert, dass sich jemand nicht auf mich als Ansprechpartner eingelassen hat und das sogar gut fand.

  • Positiv-Beispiel Handwerker:


    War mal mit unserem Auto in der Werkstatt, da es bei Unebenheiten fiese Geräusche machte.

    Auto stand auf der Hebebühne und KfzMechaniker suchte nach dem Fehler. Ich guckte auch mal neugierig drunter und bemerkte, dass eine Dämpfung an der Blattfeder fehlte.

    Der noch junge Mechaniker anerkennend: Wollen Sie nicht hier anfangen? Wir suchen immer nach fähigen Leuten!


    Dort arbeiten übrigens bisher keine Frauen in der Werkstatt, es wäre für ihn also nicht schon total gewohnt, mit Mechanikerinnen zusammenzuarbeiten.

    Fand ich ganz cool von ihm.

  • Ich habe mit einem alten Handwerker mal darüber gesprochen. In seiner Lebensrealität war es bislang wirklich so gewesen, dass die Frauen alles Technische den Männern überlassen. Er hat zur Kenntnis genommen, dass das bei mir nicht so ist und dann war es auch gut. Ich habe ihn gern wieder gerufen.

  • Als wir renoviert haben, war mein Vater ganz wild darauf, für die Handwerker einen Kasten Bier und Salamipizza hinzustellen, ich wollte das nicht und habe dann am ersten Tag gefragt, ob sie Getränke oder Pizza wollen, ich fahre sowieso was holen. Hihi, zwei waren Veganer, einer Straight Edge.


    Mein Vater fiel aus allen alter weißer Mann Wolken :D


    Edit: gab dann Bionade und vegane Süßigkeiten und alle waren Happy

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Ayala: Das erklärt dann ein kurzes zögern, wenn da nur die Frau steht, evtl. auch ein vorsichtiges rantasten, inwieweit man mit der wirklich über Problem, Lösung und Details reden kann. - Aber aussagen wie “na ja, aber das möchte ich mit Ihrem Mann besprechen“ oder “ne, mit ihnen direkt mag ich nicht“ sind dann immer noch einfach völlig unverschämt.

    Auch eine gewisse Schwierigkeit bei der Gewöhnung, also automatisch eher meinen Mann anzusprechen, kann ich nachvollziehen. - Keine Reaktion auf Erinnerungen, bitte mir zu reden - von mir und meinem Mann -, sondern einfach weiter direkt meinen Mann anzusprechen und auf mich auch kaum zu reagieren, ist auch einfach unverschämt. Auch Reklamationen sind dann doppelt anstrengend, wei der frau ja die kompetenz abgesprochen wird, den Fehler richtig zu erkennen und bewerten. Was ich da schon für frechheiten hatte von “das geht nicht anders“, “das war so im auftrag“, “hängen Sie ein hübsches Bild vor“ - wenn mein man dazu kommt, ist die Ebene eine andere. Dann wird die Lösung des Problems diskutiert, nicht die Existenz.

    Und das kommt oft vor mit Handwerkern, das nervt.

    Da fallen die, die es hinbekommen, doppelt auf.

  • Mein Mann zeigt den Frauen auf Nachfrage genau, wo was im Sicherungskasten ist, wenn er was ändern musste oder wie welche Schalter funktionieren, z. B. auch in Büros, Läden und fällt damit richtig auf. Die bedanken sich teils echt überschwänglich, weil die Standardantwort auf Nachfragen wohl sonst ist, dass sie den Hausmeister fragen sollen oder so, oder es dann nur der Abteilungsleiter weiß. Das ist dann echt Quatsch, wenn es um Sachen geht, die auch mal im laufenden Betrieb eben angeschaltet werden müssen, von den arbeitenden Frauen, die sonst jedes Mal auf einen Mann warten müssen... #hammer

  • Ayala: Das erklärt dann ein kurzes zögern, wenn da nur die Frau steht, evtl. auch ein vorsichtiges rantasten, inwieweit man mit der wirklich über Problem, Lösung und Details reden kann. - Aber aussagen wie “na ja, aber das möchte ich mit Ihrem Mann besprechen“ oder “ne, mit ihnen direkt mag ich nicht“ sind dann immer noch einfach völlig unverschämt.

    Auch eine gewisse Schwierigkeit bei der Gewöhnung, also automatisch eher meinen Mann anzusprechen, kann ich nachvollziehen. - Keine Reaktion auf Erinnerungen, bitte mir zu reden - von mir und meinem Mann -, sondern einfach weiter direkt meinen Mann anzusprechen und auf mich auch kaum zu reagieren, ist auch einfach unverschämt. Auch Reklamationen sind dann doppelt anstrengend, wei der frau ja die kompetenz abgesprochen wird, den Fehler richtig zu erkennen und bewerten. Was ich da schon für frechheiten hatte von “das geht nicht anders“, “das war so im auftrag“, “hängen Sie ein hübsches Bild vor“ - wenn mein man dazu kommt, ist die Ebene eine andere. Dann wird die Lösung des Problems diskutiert, nicht die Existenz.

    Und das kommt oft vor mit Handwerkern, das nervt.

    Da fallen die, die es hinbekommen, doppelt auf.

    Das war auch nur ein Beispiel. Dieser eine war lernfähig. Das ist gewiss nicht immer der Fall. Ich wollte mich auch nicht auf eure Situation beziehen, die Diskussion war ja schon weiter.

  • Weiß jemand, wo ich sexistischer kackscheiß Aufkleber herbekomme? Die joyn-Werbung mit "Milf" gehen mir so unfassbar auf den Senkel.

    https://black-mosquito.org/de/…se-40-aufkleber.html.html

    Danke, brauchst du auch welche?

    50 würde ich auch nehmen.

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Zur Werbung von Joyn hat die Stadt Mainz wohl reagiert.


    https://www.faz.net/aktuell/wi…ung-zurueck-16801571.html

    Nach immer lauter werdender Kritik und insgesamt 111 Beschwerden beim Werberat zieht der Pro-Sieben-Sat-1-Streamingdienst Joyn einige seiner Plakate für die Reality-TV-Sendung „M.O.M. – Milf oder Missy“ zurück. Das bestätigte eine Joyn-Sprecherin der F.A.Z. Sie schrieb in einer E-Mail: „Wir werden unsere Kommunikation dahingehend anpassen und künftig auf die Verwendung des Wortes „Milf“ verzichten. Auch an unserer Sendung werden wir, sofern möglich, Anpassungen vornehmen.“

    Die Stadt Mainz hat da wohl positiv mitgewirkt, aber den Artikel kann ich wegen fehlendem Zeitungsabo nicht lesen.

    https://www.allgemeine-zeitung…befirma-reagiert_21767693

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Zumindest am Ortseingang Hamburg ist mir die riesige digitale Werbung die letzten Tage auch nicht mehr aufgefallen.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Sprecherin der F.A.Z. Sie schrieb in einer E-Mail: „Wir werden unsere Kommunikation dahingehend anpassen und künftig auf die Verwendung des Wortes „Milf“ verzichten. Auch an unserer Sendung we

    Ich hab gerade gegoogelt was Milf heißt..#blink:diablo:

  • Nach immer lauter werdender Kritik und insgesamt 111 Beschwerden beim Werberat zieht der Pro-Sieben-Sat-1-Streamingdienst Joyn einige seiner Plakate für die Reality-TV-Sendung „M.O.M. – Milf oder Missy“ zurück. Das bestätigte eine Joyn-Sprecherin der F.A.Z. Sie schrieb in einer E-Mail: „Wir werden unsere Kommunikation dahingehend anpassen und künftig auf die Verwendung des Wortes „Milf“ verzichten. Auch an unserer Sendung werden wir, sofern möglich, Anpassungen vornehmen.“

    oh, uuuppss. Es tut uns ja so leid, dass wir da die Gefühle verletzt haben. Und natüüüürlich machen wir das nie mehr <X<X


    (Sorry, habe wohl meinen sarkastischen Tag)

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Nach immer lauter werdender Kritik und insgesamt 111 Beschwerden beim Werberat zieht der Pro-Sieben-Sat-1-Streamingdienst Joyn einige seiner Plakate für die Reality-TV-Sendung „M.O.M. – Milf oder Missy“ zurück. Das bestätigte eine Joyn-Sprecherin der F.A.Z. Sie schrieb in einer E-Mail: „Wir werden unsere Kommunikation dahingehend anpassen und künftig auf die Verwendung des Wortes „Milf“ verzichten. Auch an unserer Sendung werden wir, sofern möglich, Anpassungen vornehmen.“

    oh, uuuppss. Es tut uns ja so leid, dass wir da die Gefühle verletzt haben. Und natüüüürlich machen wir das nie mehr <X<X


    (Sorry, habe wohl meinen sarkastischen Tag)

    Ja dachte ich auch und "Immerhin haben wir damit jetzt ordentlich Aufmerksamkeit bekommen, Ziel erreicht" Es ist zum ....................

    Und dass ich am Wochenende irgendwo das Wort "Dilf" als Pendant gelesen habe macht es nicht besser.....

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Auf der Fensterscheibe machen sie auch nichts kaputt, wenn man sie draufklebt #angst (es gibt solche „Parke nicht auf unseren Wegen“ Aufkleber, die dafür gemacht sind)

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Ich weiß nicht, ob das hier vielleicht schon Thema war, aber ich bin erst heute darüber gestolpert, dass Frauen sich in Indien die Gebärmutter entfernen lassen, weil sie falsch beraten werden... Mir ist wirklich übel geworden als ich das gelesen habe. Beispielsweise hier kann man dazu lesen: https://www.deutschlandfunknov…ch-gebaermutter-entfernen


    Es ist hart, dass die fehlende Bildung genutzt wird, um Frauen zu einer meist überflüssigen und sehr schädlichen Operation zu bringen und ehrlich gesagt finde ich gar nicht die richtigen Worte, was das in mir auslöst.