Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Manea Ich hoffe, du hast auch gesehen, dass wir uns da völlig einig sind.


    Das toxische an der Geschichte ist die Idee "wenn man nicht drüber redet, gibt es auch kein Problem". Ich glaube, das ist auch genau der Punkt, der Jugendliche so in die Verzweiflung treiben kann. Anständige Menschen machen sexuelle Orientierung nicht zum Thema - wer bleibt dann übrig?


    Ich werfe dann nu noch ein, dass man durchaus auch in der CDU offen schwul sein darf (siehe Ole von Beust, falls sich jemand noch an Ronald Schill und seinen Erpressungsversuch errinnert) und dass man auch als bayerischer Bürgermeister offen schwul sein kann. Oder als Außenminister.

  • Ich bin heterosexuell und hätte (v. a. als Teenager) ein ziemliches Problem damit gehabt, wenn sich eine (größere) Gruppe von Menschen über irgendwelche Vorlieben von mir ausgetauscht und die Köpfe zerbrochen hätte, selbst wenn diese nichts mit meiner Sexualität zu tun gehabt hätte. Wenn es dann noch um meine (hypothetische) Vorliebe für blonde, dicke Männer gegangen wäre, hätte ich das als Jugendliche absolut daneben gefunden. Warum müsste ich das in Ordnung finden?! Warum müsste ich es in Ordnung finden, wenn es nur um meine generelle sexuelle Orientierung geht?


    PS: ich hätte es als Jugendliche auch schon völlig egal gefunden, wenn mich jemand für lesbisch gehalten hätte, der Austausch in einer größeren Runde über mich hätte mich dagegen sehr gestört und ich halte das auch für schlimm gerade im Hinblick auf tatsächlich homosexuelle Jugendliche, die das mit hören (meine sexuelle Orientierung ist ein Thema, über das sich andere meinen das Maul zerreißen zu müssen...).

  • So ist die Realität aber nicht. Hier sind zwei Frauen ein großes Problem .... und das Kind erst....



    Zum Hund aus Pow Petrol - es hat einen männlichen "Actor" in sofern gehe ich von männlichem Hund aus. http://paw-patrol.wikia.com/wiki/Cast_(UK)#Cast


    Im deutschen hat sie einen weiblichen Sprecher - ob das ein Fehler war? *grübel* ... vll ist Zuma einfach nicht Auf der Fandome Seite ist Zuma im eng. männlich und im deutschen weiblich. Sehr spannend. Und warum ist es für uns so wichtig, zu wissen ob es Mädchen oder Junge ist? (unabhängig vom Genderkontext ist das ja ein Thema...)http://cmch.tv/media-moment-patrolling-childrens-media/

  • janos Jein.

    Es wurde von manchen (gefühlt der Mehrheit) geschrieben man dürfe grundsätzlich niemals darüber reden oder spekulieren.

    Nie

    Gehört sich nicht, ist schlimm, bösartig, Rufmord.

    Als würde man was wiederliches, schlimmes sagen/denken (das fand ich am schlimmsten. Das so geschrieben wird als wäre es schlimm Homosexuel zu sein)

    Da ist es dann auch egal ob tratschend beim Bäcker oder privat mit ner Freundin. Darf man nicht denken sowas.


    Unf genau das sehe ich halt komplett anders, hab entsprechend geschrieben und nicht verstanden warum das empört #weissnicht

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.

  • Ich denke einfach, dem meisten hier ist es völlig egal. So egal, dass sie nie auf die Idee kämen, dass es jemand in einem Gespräch nebenher erwähnt.


    Ich kenne ehrlich gesagt auch nur die tratschvariante. Ich kann mich wirklich nicht erinnern, mich jemals mit irgendjemanden über jemands sexuelle Orientierung unterhalten zu haben. Weil es mir einfach komplett und völlig egal ist.

  • Seid Ihr echt alle so heilig? Kinder und Jugendliche jetzt mal ausdrücklich ausgenommen, habt Ihr noch NIE mit Freundinnen sowas wie "Mein neuer Kollege hat einfach zu gepflegte Augenbrauen um hetero zu sein" oder ähnliches gesagt? Ich will das nicht gut heißen, aber mich wundert schon, wie weit solche Sprüche hier von sich gewiesen werden...

  • Nö... #weissnicht

    Sexualität interessiert mich tatsächlich nur bei Menschen, die mich sexuell anziehen. Ich fühl mich deshalb aber nicht heiliger als andere #zwinker

    Aber spätestens seit ich Mutter bin, achte ich tatsächlich noch mehr darauf, wie ich über andere Menschen spreche und was ich damit vorlebe. Findest du das nicht wichtig?

  • Fräulein Manfred nicht genau das, aber dass ich spekuliert habe, ob jemand bi, hetero oder homo ist, ist definitiv vorgekommen. Auch bei mir nicht sexuell attraktiven Menschen. Ich versuche natürlich, nicht zu tratschen und mich mit Meinungen über Menschen zurück zu halten. Aber das es mir im tiefsten Inneren einfach vollkommen egal ist - nein. Ich bin neugierig. In dem und in vielen anderen Aspekten. Keine schöne Charaktereigenschaft, aber ist so. (Ich fand es auch super interessant, als ich nach der letzten Bundestagswahl ein bisschen mehr darüber gehört habe, was meine Mitchorsänger so für politische Orientierungen haben. Fühlt sich ähnlich an.)

  • jup, ich glaube auch das hier fast jedem User egal ist ob jemand homo oder hete ist.

    Aber auch wenns einem egal ist, kann mans even trotzdem interessant zu wissen finden oder auch mal spekulieren, ohne dass das schlimm wäre.

    Da können wir beide friedlich nebeneinander stehen. Egal-egal und egal-aber interessant.

    Keine von uns tut jemandem weh.

    Typsache würde ich sagen.

    (Ich mach mir andauernd kurze, egale Gedanken über irgendwen. "ey, der Frau da würd ne Brille bestimmt richtig gut stehen" da könnte sich jetzt auch wer empören das es mich jawohl so gar nix angeht ob die Frau ne Brille... ;p

    Joa, wir ticken halt nicht alle gleich)


    Und bösartig tuscheln und tratschen is immer scheiße, egal worum es geht.

    (Kann ich selber auch gar nicht, selbst wenn ich denke das ich auch mal mitlästern will. Hab ich gerade erst ganz frisch in den Dschungelthread gelernt. Ist mir sowas von zu bösartig, das ich stattdessen plötzlich mir unsympathische Idioten verteidigen und in Schutz nehmen möchte...)


    So, war gerade am schnacken mit Sohn, falls diverse Beitrage dazwischen kamen, ich wollt auf janis Beitrag von vor 40min Antworten^^

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.

  • Sexualität interessiert mich tatsächlich nur bei Menschen, die mich sexuell anziehen.

    Es. geht. hier. nicht. um. Sexualität. Es geht um sexuelle Orientierung.


    Meine These wäre, wenn man die Frage für völlig irrelevant hält, dann geht man einfach erst mal davon aus, dass das Gegenüber schon heterosexuell sein wird. Bis zum Beweis des Gegenteils.


    Ich erinnere mich an einen Thread hier im Forum, in dem eine Frau ein Beziehungsproblem geschildert hat. Die ersten drei Seiten der Diskussion sind mindestens drei Viertel der Antwortenden davon ausgegangen, dass es sich um eine heterosexuelle Beziehung handelt, obwohl das nirgends gestanden hat.

  • Seid Ihr echt alle so heilig? Kinder und Jugendliche jetzt mal ausdrücklich ausgenommen, habt Ihr noch NIE mit Freundinnen sowas wie "Mein neuer Kollege hat einfach zu gepflegte Augenbrauen um hetero zu sein" oder ähnliches gesagt? Ich will das nicht gut heißen, aber mich wundert schon, wie weit solche Sprüche hier von sich gewiesen werden...

    Nö. Ehrlich, ich verstehs nicht. Mir ist das ja auch egal. O_O

  • Ja und? Es war doch für die Situation total unrelevant ob hetero oder homosexuell?!


    Genau das meine ich, dass ist doch total egal... warum ist das wichtig?? *total auf dem Schlauch stehe*

  • Xenia Ich glaube da ist das blöde das in dem Wort homosexuell eben Sex steht.

    Ich wollt auch oft nur homo schreiben, um eben nicht immer auch sexuell zu schreiben. Ich denke nämlich Null an Sex, sondern an Paar, nur eben gleichgeschlechtlich. Erweitert noch an verlieben, Beziehung, worauf man halt steht, aber eben nicht an Sexgeschichten.

    Nur Homo klingt aber irgendwie abfällig, das Wort wird leider zu oft negativ benutzt (und ich weiß gar nicht warum, aber die meisten denken bei der kurzfirm homo nur an schwul)


    Während man bei hetero problemlos das sexuell weglassen kann und jeder automatisch nur ein Mann-Frau Paar vor Augen hat, so ganz sexlos...

    What the world needs now is love, sweet love

    It's the only thing that there's just too little of.

    What the world needs now is love, sweet love

    No, not just for some, but for everyone.

    Einmal editiert, zuletzt von Manea ()

  • Xenia ich fühl mich jetzt zum ungefähr vierten mal oder so von Dir angeranzt und weiß nicht warum. Erklär es mir doch bitte oder lass es bleiben.


    Die politische Orientierung finde ich z.B. auch spannend, Manea und da spekuliere ich auch gerne. Das dann aber auch offensiv, einfach weil ich da gerne in Diskussionen einsteige, sofern das Gegenüber Lust drauf hat. Das finde ich aber etwas anders gelagert. Es sei denn, es ist ein Spekulieren im Sinne von “Die ist doch bestimmt bei Pegida, so wie die aussieht!“

    Ansonsten unterschreib ich den letzten Post von Iverna - wenn es in dem Thread nicht grade um penisbezogene Probleme ging, ist die Art der Beziehung doch wurscht. Ob man dann von der Mehrheit (also hetero) ausgeht oder nicht... So what? Wieso sollte man erst nachfragen, wenn es doch keine Rolle spielt?

  • Ich wollte ja schon die ganze Zeit schreiben, dass es bei Paw Patrol um Hunde! geht Und es den Kindern vermutlich schnuppe ist, ob weiblicher oder männlicher Hund. Meine Jungs sind sich im Übrigen einig: Chase ist der Beste, weil er Polizist ist und das coolste Auto hat. ? Sie finden "Zuma ist die mit dem Boot"