Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • Iverna natürlich bezichtige ich dich NICHT der Lüge! Sei so gut und sei nicht ganz so aggressiv, dafür gibt es eigentlich keinen Grund.

    Ich kenne keine GTS die Grundschulkinder um 16:00 einen Mathetest schreiben lässt, nicht mal ältere Kinder. Heißt natürlich nicht das es das nicht gibt. Ich wollte dir da ganz sicher keine „Lüge“ unterschieben.


    Es scheint aber zumindest nicht die Regel zu sein.


    Auch will ich mich nicht an Uhrzeiten und Pflichtpräsenzen aufhängen oder GTS und Hort gegeneinander ausspielen, ich bin sicher es gibt grottige GTS und tolle Horte und umgekehrt, aber ich wünschte es gäbe hier irgendeine Betreeungsalternative die für alle die es brauchen zugänglich wäre und die Argumentation dagegen hier ist schlimm und entbehrt jeglicher Realitätsnähe.

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf


    Men det finns sätt att leva och inte bara överleva - Lena Hallengren 2020

  • einen wesentlichen Vorteil der Ganztagsschule sehe ich darin, dass das lernen entzerrt wird. Hier gibt es viel mehr pausen, es gibt AGs, die verpflichtend sind, bei denen die Schüler wählen können, was ihnen Spaß macht. Da können die Kinder Instrumente ausprobieren und kochen lernen, legofilme drehen oder Yoga machen. Manchmal gibt es in dieser zeit auxh vertiefenden unterricht oder projektarbeit.


    Durch die verpflichtende Anwesenheit bis 15uhr bleibt viel Raum für dinge, die sonst nur manchen zugute kämen. Dadurch dass alle an irgendwas teilnehmen profitiert der Zusammenhalt der Kinder untereinander ungemein. Es ist eben nicht beliebig ob man mal in den Hort kommt oder nicht sondern es sind immer alle da.


    Alternativ endet die schule hier im ort um zwölf oder halb eins mit anschließendem hort. Wem der ganztag nicht passt kann sich das ja ausuchen und dorthin gehen. Gegenden in denen die schule um elf aus ist und dann ist Schluss sind ja echt übel!

  • zum genderkacke-thema:

    mein mann hat heute j. zum zeltlager angemeldet und dem jugendleiter gesagt, daß ich mit e. in der nähe zelten werde, weil j. ja noch nicht so lange im verein ist und gerne jemand vertrautes in der nähe haben möchte. darauf der jugendleiter: "oh, kein problem, im gegenteil, wir freuen uns immer, wenn uns eine mutter unterstützt, jemand muß schließlich auch mal das geschirr spülen."

    ich habe zweimal nachgefragt. mein mann sagt, das war kein witz, sondern der hat das ernst gemeint.


    außerdem hat mein mann heute mal wieder zum 1. mai hock seines chors einen von ihm selbstgebackenen kuchen mitgebracht und es wurde ihm von drei verschiedenen leuten (zwei frauen und einem mann) gesagt, er möge seiner frau doch bitte ausrichten, der kuchen schmecke wunderbar.

  • Mein Sohn hat inzwischen eine größere Sammlung an Lego-Feuerwehrautos. Ich finde aber, dass noch ein paar zivil gekleidete Figuren und Gebäude fehlen, damit die Feuerwehrleute jemanden zum retten haben. Deshalb habe ich ihm gesagt, dass wir noch von meiner Kindheit jede Menge Legosteine im Dachboden meiner Eltern haben.


    Sohn erzählt das der Oma und Oma antwortet "Das geht nicht! Das ist Spielzeug für Mädchen!"


    Wir haben die Legokiste trotzdem geholt und in den letzten zwei Tagen schöne Häuser damit gebaut. Meinen Sohn stört es übrigens gar nicht, dass manche der Balkongeländer rosa sind.

  • dem Jugendleiter würd ich was husten

    Aber sowas von. Ihr dreckiges Geschirr können sie selbst spülen.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Miama das ist ja echt schräg! ich würd da mal die Basics klar stellen.

    Bei uns auf dem Lager spült jede/r! Auch Kinder, die das zu Hause noch nie gemacht haben, und erst recht die, die es als Frauenarbeit titulieren:stupid:

    Da versteh ich keinen Spaß!

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Ihr seid schon weiter, aber zu folgenden Zitaten aus den letzten Tagen mag ich auch noch was schreiben:


    Unterschreib!


    Es geht ja nicht darum, das eine gegen das andere auszuspielen. Aber bei der Situation der Singlemütter ist so viel strukturell bedingt, was man ändern könnte - wenn die Gesellschaft ein Interesse daran hätte. Statt dessen wurde familienrechtlich in den letzten Jahren ja fast unbemerkt vieles zum Schlechtern für die Mütter geändert. Und da kannst du noch so resilient sein: Wenn du über Jahre sehr arm bist, deinen Job verlierst wegen schlechter Kinderbetreuungsmöglichkeiten, krank wirst, weil du nie krank sein darfst, endlose überflüssige Prozesse führen musst - das zermürbt.

    Ja, das werde ich auch weder abstreiten noch kleinreden.

    Die Struktur ist wirklich bewusst benachteiligend für die AE und das prangere ich auch schon lange an.

    Das bedeutet allerdings nicht, dass eine Frau, die beispielsweise von ihrem Mann finanziell abhängig ist und der sie betrügt und belügt, vielleicht sogar schlägt, wie er auch die Kinder schlägt, nun dankbar sein muss, dass sie nicht AE ist, sondern einen Partner hat. Vielleicht sogar aus Angst vor dem AE-Sein beim Mann bleibt, was für sie und die Kinder ebenfalls sehr negative Wirkungen hat.

    Mir geht es nicht um "entweder... oder...", sondern um "... und..."

    Beides ist schlimm, jedes auf seine Weise. Und für beide Situationen müssen Strukturen geschaffen werden, um den Kindern und den Frauen/Müttern da rauszuhelfen.

    Denn sie sind nunmal die schwächsten Glieder der Gesellschaft, weil sie nicht für sich selbst stehen können.

    Daroan hat das sehr schön dargestellt:

    Ich denke auch,d ass mit dem vorherrschenden Gedanken der allumfassenden Liberalisierung es billigend in Kauf genommen wird, dass viele Menschen auf der Strecke bleiben.

    Aufgrund der verletzlichen Position sind Alleinerziehnde mehr betroffen. Aber es betrifft eigentlich alle "verletzlichen" Menschen der Gesellschaft.


    Working Poor, kinderreiche Familie, Familien mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen, Rentner, usw.


    Und da ist es sinnlos Gruppen noch gegeneinander aufzuwiegen. Also Alleinerziehende vs. verheiratet. Weil es eigentlich nicht darum geht.

    So ist es. Leider.

    Und da ist es kontraproduktiv, eins gegen das andere auszuspielen oder aufzurechen.


    Es geht darum, dass momentan manche Menschen der Gesellschaft sehr, sehr viel reicher werden, während eine neue "Armutsschicht" heranwächst. Und um das zu verschleiern, wird von Selbstverantwortung gefaselt und quasi, dass es ja jeder selber hin der Hand hat, -nicht Kinder in die Welt zu stellen, -sich nicht zu trennen, -nicht krank zu werden, -nicht alt zu werden usw.

    Genau !

    Und das betrifft AE genauso wie (co-)abhängige, verpartnerte Frauen.

    Und es führt zu einer unsolidarischen, egoistischen und verrohten Gesellschaft --> "unterm Strich, zähl ICH".


    Wenn wir Menschen, egal in welcher Konstellation, zusammen arbeiten würden, ohne ständig vor Neid zu erblasen, wäre allen geholfen.

    Da hast Du sehr, sehr Recht!

    Ich muss da oft an diese Keks-Karikatur denken (ich finde sie online gerade nicht):

    Ein Armer hat enen halben Keks, ein Mittelständler hat 2 Kekse und ein Reicher hat 10 Kekse. Der Reiche hat dem Armen einen halben Keks geklaut und zeigt bei dessen fragendem Gesichtsausdruck auf den Mittelständler.


    Das wichtigste ist eine vernünftige


    Betreuung in der OGS / Hort:

    Es wäre ein Traum, wenn die Kinder dort so bei den Hausaufgaben betreut werden, dass sie mit weitgehend richtigen Hausaufgaben nach Hause kommen. Dass es dort jemanden gäbe, der auch mal erklärt, wenn ein Kind die Aufgabe nicht verstanden hat. Der auch mal sagt: "Schreibe ordentlich untereinander, vergiss das Datum nicht" solche Dinge.

    Unsere Hausaufgabenbetreuung kontrolliert nur auf Vollständigkeit. Alle Blätter falsch ausgefüllt heisst Haken dran und das Kind kommt so nach Hause.

    Stimmt, das wäre super.

    Bei uns gibt es die "verlässliche Grunschulzeiten", jeden Tag Unterricht bis 12:10 h und wenn Stunden ausfallen springt der Hort ein. Hort geht bis 17:00 Uhr und er platzt aus allen Nähten.

    Nach der Schule ist erstmal Mittagszeit, da gehen die Hort-Erzieherinnen (sic !) mit den Kindern in Gruppen rüber in die Mensa. Danach ist Hausaufgabenzeit,, gearbeitet wird bis max. 14:30 Uhr, damit die Kinder noch Zeit zum Spielen haben. HA-Betreuung findet in unterschiedlichen Räumen mit je max. 15 Kindern statt. Allerdings werden die HA nicht kontrolliert oder auf Vollständigkeit geprüft, was bedeutet, das ggfs. abends (bei VZ-arbeitenden Eltern 17 Uhr oder später) nachgearbeitet werden muss.

    Ich habe hier gelernt, dass wir es schon ganz gut getroffen hatten, aber auch, dass es noch Luft nach oben gibt.

    Und es betraf eben auch uns, beide berufstätig, Mann Vollzeit, ich 30 Stunden (wegen zu kurzen Hort-Zeiten).

    Wir konnten das nur schwer als Eltern auffangen, nach Schule, Hort, Training oder Verabredungen war bei den Grundschul-Kindern die Luft raus mit Lernen oder Nacharbeiten.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • neulich schrieb ich hier davon, daß unser sohn e. ganz selbstverständlich sagte, daß er später mal eine frau wird. und wie toll ich es finde, daß er da so genderkacke-frei ist usw.


    pustekuchen.


    heute war das wieder thema und ich fragte ihn mal, WARUM er eine frau werden will. und seine antwort: "das ist mir sonst zu anstrengend."

    ich: #confused

    er: "das mit den abenteuern und so. feuerwehrmänner, ritters, indianers, immer retten und beschützen.... ne, ne. ich bin dann lieber eine frau und hab schöne lange locken und mach es mir gemütlich."

  • Mein neunjähriger meinte gestern beim einschlafen, er wolle jetzt dann auch mal eine Freundin, damit er nicht mehr alles selbst zahlen müsse :D

  • "...Eigentlich lief alles gut für den KSV Holstein Kiel. Der Fußballklub überraschte letzte Saison mit dem Aufstieg in die zweite Liga und befindet sich kurz vor Ende der aktuellen Saison auf dem dritten Platz und damit im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga.

    Doch nicht mit den sportlichen Erfolgen gelangten die »Störche« zuletzt in die Medien. Freitagabend kündigte die Vereinsleitung überraschend an, die insgesamt drei Frauen- und Mädchenmannschaften müssten den Verein verlassen. Präsident Steffen Schneekloth begründete die Entscheidung damit, die verfügbaren Ressourcen für den Herrenbereich bündeln zu wollen..."

    https://www.neues-deutschland.…nabteilung-loswerden.html


    #AufstehenfürVielfalt

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

    Einmal editiert, zuletzt von Bryn ()

  • ich interessiere mich ja nicht so für Fußball. aber das ist :stupid:<X#motz#motz

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Bisher fand ich Holstein Kiel ganz sympathisch, aber das geht echt gar nicht.
    Hoffentlich muß Schneekloth dafür seinen Posten räumen!

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Was für ein Scheiß! "Ihr dürft weiterspielen, wenn ihr es selbst finanziert." Der Typ sollte gezwungen werden unentgeltlich für alle Frauenteams die Dreckarbeiten zu verrichten. :diablo:

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Aber sowas von! Unglaublich, was immer noch alles möglich ist! Kann ich da irgendwo shitstormen?

    Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.
    Dante Alighieri

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

  • Wie fein Herr Schneeklöten #cool das Marketingdummsprechen beherrscht - Ressourcen bündeln im Herrenbereich

    Hahaha


    Wir lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele.


    Kurt Tucholsky (Schloß Gripsholm)

  • Das gilt als offene Diskriminierung, die Damen erwägen wohl bereits rechtliche Schritte!

    Schneekloth ist ein Arschloch. Die Sache ist zum würgen.

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf


    Men det finns sätt att leva och inte bara överleva - Lena Hallengren 2020

  • Zur Erfrischung zwischendurch - oder ist der Film eh super bekannt? Ich könnte stundenlang dieser fein modulierten Stimme lauschen...





    Edit: Natürlich keine Genderkacke, sondern Gender...gold?


    Wir lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele.


    Kurt Tucholsky (Schloß Gripsholm)

    Einmal editiert, zuletzt von Marienkaefer ()