Gender-Kacke in Schule und Alltag

  • bei Kühen nennt man das 'leichtfuttrig'.

    Ayala

    Das sollten die in diesem Flyer unbedingt ergänzen!


    "Stillen macht schlank! Achtung, das gilt nicht für leichtfuttrige Frauen. Die werden dann aber nach dem Abstillen ganz schnell wieder schlank. Oder auch nicht. Ist auch egal."


    Wir lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele.


    Kurt Tucholsky (Schloß Gripsholm)

  • bei Kühen nennt man das 'leichtfuttrig'.

    Ayala

    Das sollten die in diesem Flyer unbedingt ergänzen!


    "Stillen macht schlank! Achtung, das gilt nicht für leichtfuttrige Frauen. Die werden dann aber nach dem Abstillen ganz schnell wieder schlank. Oder auch nicht. Ist auch egal."

    #super#super


    Meine RüBi - Hebamme fand das so lustig, dass sie es jetzt in jedem Kurs erzählt.

  • Muhhh...#freu



    Aber ist super, dass die Hebamme lernfähig ist. #super Das nimmt viel Druck bei den Frauen raus. Ich wurde im KH auf Schonkost gesetzt, vollstillen bei 1500 Kalorien am Tag, ein echter Spaß.Da hab ich dann auch abgenommen, kam bloß zu wenig Milch.#hammer

  • Ich hab auch erst nach dem Abstillen zugenommen und die ganzen Jahre, die ich stillte, eher ab. Und ich finde den Flyer für die Zielgruppe passend. Mir würden da einige sehr junge Mütter einfallen, die das eher erreicht hätte, als die gängigen Flyer. Dass es blöd ist, dass man Stereotype bedient (bedienen muss?) um die Zielgruppe anzusprechen, ist aber natürlich trotzdem so.

  • Im Dinopark:

    Ich bin ja dran gewöhnt, daß alle Dinoarten im lateinischen männliche Bezeichnungen* tragen, so weit so doof.
    Da entdecke ich doch nach all den Jahren mit Dino-begeisterten Kindern eine Art, die eine weibl. Bezeichnung trägt:

    Die Maiasaura!


    Und nun dürft Ihr raten, warum diese Art zu einem weibl. Titel kam:


    *Spinosaurus, Tyranosaurus, Brachiosaurus

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Nicht ganz: -a bezeichnet für gewöhnlich die Gruppe, bzw Gattung (Sauropada wäre eine andere ähnliche Bezeichnung) - da es meines Wissens noch keine taxonomisch sicheren Arten von Maiasaura gibt, werden die für gewöhnlich so genannt. Eine Art würde dann "Maiasaurus brynii" heissen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • zwar völlig OT...aber werde nie wieder die Aussage meiner Jüngsten bezüglich eines dinosauriers in zweifel ziehen, denn sie zeiget mir ein Bild eines Maiasaura und ich dachte sie veräppelt mich, da ein Kind in ihrer Kitagruppe Maja heisst und eine enorme Ähnlichkeit mit diesem aufweist...und ich habe ihr noch erklärt, dass es nicht so nett ist diesen Sauerier so zu nennen...nun verstehe ich ihre verständnislosen Blicke...

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • zwar völlig OT...aber werde nie wieder die Aussage meiner Jüngsten bezüglich eines dinosauriers in zweifel ziehen, denn sie zeiget mir ein Bild eines Maiasaura und ich dachte sie veräppelt mich, da ein Kind in ihrer Kitagruppe Maja heisst und eine enorme Ähnlichkeit mit diesem aufweist...und ich habe ihr noch erklärt, dass es nicht so nett ist diesen Sauerier so zu nennen...nun verstehe ich ihre verständnislosen Blicke...

    Wie kann denn ein Kind wie ein Saurier aussehen?

  • #super


    Kiwi You made my day, ich musste gerade laut losprusten im Büro. Deine Lütte dachte wahrscheinlich, nun bist du völlig durchgedreht :stupid:.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • zwar völlig OT...aber werde nie wieder die Aussage meiner Jüngsten bezüglich eines dinosauriers in zweifel ziehen, denn sie zeiget mir ein Bild eines Maiasaura und ich dachte sie veräppelt mich, da ein Kind in ihrer Kitagruppe Maja heisst und eine enorme Ähnlichkeit mit diesem aufweist...und ich habe ihr noch erklärt, dass es nicht so nett ist diesen Sauerier so zu nennen...nun verstehe ich ihre verständnislosen Blicke...

    Wie kann denn ein Kind wie ein Saurier aussehen?

    Doch, doch, das geht. Wenngelich sie auch nicht aussieht WIE ein Saurier, sondern nur Ähnlichkei dazu aufweist....

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kiwi ()

  • Meine dinobegeisterten Kinder besitzen mehrere Dinobücher, und in allen heißt es "der Maiasaurus". Hm.

  • Nochmal: ein Vertreter der Gattung Maiasaura ist - korrekt bezeichnet - ein Maiasaurus sp.

    Alle Gattungsnamen sind per se männlich und enden oft auf -us, müssen das aber nicht zwingend (Homo, Bos, Canis...)


    Taxonomie ist klar geregelt, da gibt es nicht sooooo viel Spielraum.


  • Maiasaurus brynii

    Ich weiß ja nicht. Bevor man mich männlich macht soll man die Art weiblich machen :P


    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Klugscheißerkommentar ;):

    Die Endung -a kommt oft von einem Neutrum im Plural - sowohl im Griechischen als auch im Lateinischen.

    Beispiel: das Antibiotikum - Plural: die Antibiotika

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)

  • Da rächt sich, das ich erfolgreich alles vergessen habe, wozu ich für das Latinum gezwungen wurde.

    Irgendwie befürchte ich, dass Taxonomen nur mässig gut in Grammatik sind...


    Im Fall Maiasaura bin ich mir aber gerade sicher, der heisst in der Einzahl korrekt Maiasaurus (ohne Artnamen, bzw sp.). Warum Saurier meistens -us sind habe ich keine Ahnung - Gewohnheit?


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Irgendwie befürchte ich, dass Taxonomen nur mässig gut in Grammatik sind...


    DAS glaube ich inzwischen auch!
    Nachdem ich mich (zusammen mit Svanhild, die grade erst ihr Latinum geschafft hat) durch einige Bezeichnungen von Dinsaurierarten - und Gattungen gewühlt habe, bekomme ich den Eindruck, daß es da kein logisches System gibt. Da wird Latein und altgriechisch mit modernen Begriffen und Namen zusammengewürfelt und dann kommt irgendwas bei raus.


    #hammer

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Naja, die Regeln der Nomenklatur sind auch weniger im Bereich der sprachlichen Finessen angesiedelt.

    Da ist vieles drin, ich kenne jemanden, der ein fossiles Krokodil nach seiner Frau benannt hat.


    Aber nur zur Ehrenrettung der Paläos, sie sind durchgehend genderungerecht, Dinos sind immer männlich, auch der Maiasaurus.

    ;)


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Das ist bei den Pflanzen auch so mit der Willkür. Manches dann wieder ganz konsequent z.B. sind Bäume immer weiblich, selbst wenn sie keine weibliche Endung haben wie Quercus (Eichen).

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -